blogroll

Synchronbacken No. 10 - meine Bagels

27. April 2016

Synchronbacken - Runde 10

Letzten Sonntag war es soweit - Synchronbacken ging in Runde 10 - unglaublich, oder?  
Und wie hat Zorra so schön geschrieben - eine Runde Sache und passend dazu haben wir uns für Bagels entschieden. Das Rezept stammt diesmal von William Sonoma, einem amerikanischen Unternehmen, das Haushaltwaren, spezielle Kochutensilien und auch Lebensmittel in Ihren Geschäften verkauft. Parallel dazu gibt es einen Blog mit Rezepten.



Meine Rezept-Variante

Ich habe das ursprüngliche Rezept halbiert, dazu natürlich wieder Dinkelmehl verwendet und der Sesam kam bei mir in die Bagels. Hat den einfachen Grund - bei uns kommen die Bagels immer in den Toaster und bevor mir alles zukrümmelt...

Ausserdem habe ich, nachdem ich 3 Bagels im Wasserbad hatte, für die letzten beiden noch Laugenperlen ins Wasser gegeben und hatte somit 2 Laugen-Bagels - auch nicht zu verachten!

Soweit ich es online sehen konnte, gab es keine Totalausfälle. Im Gegenteil - viele wunderbare Varianten sind entstanden!Schaut unbedingt mal bei Instagram vorbei, unter #synchronbacken findet Ihr die Prachtstücke, wirklich wie aus dem Bilderbuch. Es können übrigens auch alle ohne Instagram-Account den Link nutzen.

Bagels mit Kartoffelwasser und Ei

Bagels mit Kartoffelwasser und Ei

reicht für: 5-6 Stück, je nach Größe
flauschig Krume, krosse Kruste


 

 

 

Zutaten

  • 1 Kartoffel (ca. 100-125 gr), geschält und gewürfelt
  • 135 ml Kartoffel-Kochwasser
  • 3,5 gr Trockenhefe
  • 15 ml neutrales Öl (ich: Rapsöl)
  • 1 Ei, Größe M
  • 325 gr Dinkelmehl, Typ 630
  • 1 TL Salz
  • 1,5 EL Sesam
  • evtl. Laugenperlen, Ei zum Bestreichen sowie Sesam & Mohn
  •  

    Zubereitung

    1. Die Kartoffelwürfel in etwa 200 ml für 10 min kochen. Das Kochwasser beim Abgießen auffangen und davon 130 ml abmessen.
    2. Das Kartoffelwasser in die Rührschüssel geben, abkühlen lassen, dann die Hefe zufügen und gut verrühren. Nach 5 min. sollte es etwas schäumen oder blubbern. Nun Mehl, Ei, Salz und Öl zufügen. Alles etwa 2 min. auf niedriger Stufe, weitere 3-4 min. auf der nächst höheren Stufe zu einem geschmeidigen Teig verrühren.
    3. Den Teig abdecken und bei Zimmertemperatur für etwa 1 Std. gehen lassen, bis sich sein Volumen fast verdoppelt hat. (Ich im Ofen, Lampe an).
    4. Die Arbeitsfläche leicht mehlen und den Teig in 5-6 Portionen teilen. Jede Portion zu Kugeln formen und dann mit einem Kochlöffel oder Finger das Loch in die Mitte stossen. Die Bagels nun nochmals für 15 min. gehen lassen.
    5. In der Zwischenzeit in einem großen Topf etwa 1ltr Wasser aufkochen, ein Backblech mit Backpapier belegen und den Backofen auf 220°C Ober-/Unterhitze vorhitzen.
    6. Beim Wassertopf nun die Hitze reduzieren und 2-3 Bagels mit einer Schaumkelle in den Topf geben. Nach etwa einer Minute wenden und die zweite Seite ebenfalls 1 Min im Wasser ziehen lassen. (Ich hatte für die letzten Bagels noch Laugenperlen ins Wasser gegeben). Die Bagels nun auf das Backblech geben.
    7. Die Bagels im Ofen für etwa 25 min backen, herausnehmen und auf einem Gitter auskühlen lassen.

    Jetzt möchte ich wieder Danke sagen, an alle die dabei waren! Es hat, wie immer, eine Menge Spaß gemacht :)

    Und hier noch die Links zu allen Teilnehmern, ein Klick lohnt sich!

    Die einzelnen Posts gehen im Laufe des Tages online, falls Du eine Fehlermeldung erhälst, dann schaue doch einfach später noch mal vorbei - Danke.

    Mit Blog(beitrag)
    Zorra vom Kochtopf
    Birgit D - Kreativität in Küche, Haus & Garten
    Ingrid von auchwas
    Franziska von nur mal kosten
    Karin von Food for Angels and Devils Christina, The Apricot Lady
    Dagmar von Dagmars Brotecke
    Sarah von Kinder kommt essen
    Bernadette von verkocht!
    Ina von Applethree
    Birgit von Backen mit Leidenschaft
    Simone von der S-Küche
    Tamara von Cakes, Cookies & more
    Caro & Tobi von Foodwerk.ch
    Franzi von Dynamite Cakes
    Anikó von Paprika meets Kardamom
    Caro von Caro in the Kitchen

    Ohne Blog bzw. Beitrag
    Marion (FB, privat)
    Nattali (Instagram)
    Lisa-Maria (Instagram)
    Nina (Facebook-Seite)
    Larissa von The Sisters Kitchen
    Johanna von Dinner 4 Friends
    Jana von Nom-Noms
    Kathia von Ein Häppchen Liebe
    Jeanette von Cuisine Violette
    Laura von Glück am Stück
    Jenny von einfach und kreativ
     


    Hinweis:
    Links mit * gehen zu Bildern auf meinem Instagram-Account. Ihr benötigt keinen eigenen Account, um die Bilder zu sehen! Einfach anklicken und anschauen. 

    Und diesen Beitrag schicke ich noch zu we.love.yeast!

    Dort werden Rezept rund um Brot, Brötchen und vielem mehr aus Hefe gesammelt. Schaut doch mal vorbei.





















    Viel Spaß beim Nachbacken und lasst es Euch schmecken!




    Irgendwie gesund - Wholemeal Chocolate Chip Cookies RELOADED

    25. April 2016

    Kuchen? Torte? Cookies!

    Besuch stand an. Da ein gemeinsames Abendessen geplant war, der Besuch aber schon zur Kaffeezeit eintrudeln wollte, wollte ich keinen Kuchen oder gar eine schwere Torte servieren und entschied mich daher für Cookies. Soll ich einfach welche von der ToDoListe testen? Am Ende schmecken sie nicht ... Ja, es gibt wirklich Cookies, die nicht schmecken!


    Also griff ich auf ein bewährtes Rezept aus dem Cookie-Archiv zurück, eines dass ich sowieso noch überarbeiten wollte. Den Zucker reduziert, Natron- und Backpulvermenge reduziert und auch die Zubereitung überarbeitet. Und klar - sie schmecken. Der Besuch war begeistert, die Nachbarn am nächsten Tag auch.

    Keep on Rollin' - Kartoffel-Ricotta-Gnocchi

    22. April 2016

    Sollte man öfters tun

    Ich mag Gnocchi sehr gerne! Und ja, Gnocchi - nicht Gnocchis! Nun könnte man sie vielleicht kaufen, wenn da nicht die Sache mit dem Weizenmehl wäre... Also kommt nur do it yourself in Frage.

    Auf die Idee mit den Gnocchi kam ich, weil ich in der Zeitung Olive ein Rezept für Kartoffel-Ricotta-Gnocchi gesehen habe. Im übrigen eine Zeitung die mir gut gefallen hat und nein, ich habe dafür nichts erhalten.

    Kartoffel-Ricotta-Gnocchi

    Und wie ich da so vor kurzem die Gnocchi über das Brettchen rollte, kam mir der Gedanke - es ist garnicht so aufwendig, wie man glaubt! Sollte man wirklich öfters tun! Mal schauen, wie lange dieser "gute Vorsatz" nun hält...

    Schatzsuche, Kondensmilch und American Cookies

    20. April 2016

    Die Schatzsuche geht in die nächste Runde

    Eigentlich handelt es sich hier weder um einen Schatz, noch musste ich groß suchen... Von der Weihnachtsbäckerei war noch ein Fläschen Kondensmilch übrig. Wohin nun damit im Nicht-Kaffeetrinker-Haushalt?

    Ich blätterte ein wenig in den Kochbücher - nichts. Und wie es so ist, ging es dann auch direkt wieder vergessen. Bis ich letzte Woche ein Punktesekte-Backbuch in den Händen hielt und mich Cookies mit Kondensmilch anlächelten.

    American Cookies

    Synchronbacken #10 - das Rezept

    18. April 2016

    Synchronbacken #10

    Es ist wieder soweit - am kommenden Wochenende geht Synchronbacken mit Zorra vom Kochtopf, mir und natürlich Euch in die 10. Runde. Und heute gibt es endlich das Rezept.

    Es wird, wie bereits angekündigt - typisch amerikanisch - wir backen Bagels! Das Rezept stammt diesmal von William Sonoma, einem amerikanischen Unternehmen, das Haushaltwaren, spezielle Kochutensilien und auch Lebensmittel in Ihren Geschäften verkauft. Parallel dazu gibt es einen Blog mit Rezepten.


    Wer Probleme mit der Übersetzung hat - bei Zorra im Kochtopf findet Ihr die deutsche Übersetzung.

    Zorra und ich werden am Sonntag Vormittag gegen 10 Uhr starten. Der Zeitplan ist nicht fest, Ihr könnt nach Belieben beginnen. Wichtig ist nur, es wird am Sonntag gewerkelt und gebacken.

    Ihr könnt das Rezept verändern, heißt veganisieren oder die Mehlsorten austauschen. Wichtig ist nur - es sollten am Ende Bagels dabei raus kommen.