blogroll

Liköre - auch zum Verschenken geeignet

19. November 2011

Eigentlich hatte ich vor, für Weihnachten Liköre zu machen zum Verschenken. Mittlerweile hat es sich ergeben, dass meine Familie an Weihnachten bei uns sein wird, somit bietet sich auch an, etwas vom Likör zur Bewirtung zu behalten :-)

Das erste Rezept ist eigentlich kein Likör, sondern heißt Glühweinsirup




Die Zubereitung ist ganz einfach. Ihr benötigt für 250 ml folgende


Zutaten:
1/2 Vanilleschote
650 ml gewürzten Glühwein
100 ml frisch gepresster Orangensaft
250 gr Zucker

Glühweinsirup
Zubereitung:
Die Vanilleschote halbieren und auskratzen. Zusammen mit dem Glühwein, dem Orangensaft und dem Zucker in einen Topf geben und unter gelegentlichem Umrühren auf etwa 250 ml einkochen lassen. Schote entfernen und in Flaschen oder Gläser abfüllen - und fertig.

Passt toll zum Sekt, ich werde ihn zum Weihnachtsdessert (Lebkuchenmousse) reichen.


Ich würde jetzt nicht unbedingt den billigsten Glühwein dafür verwenden, persönlich habe ich etwas aus dem mittleren Preissegment gewählt, aber das bleibt jedem selbst überlassen...





Das zweite ist der Zitronen-Ingwer-Likör, auch hier ist die Zubereitung sehr einfach. Die Zutaten sind für etwa 0,75 ltr Likör.

Zutaten:
80 gr frischen Ingwer
2 unbehandelte Zitronen
200 gr Zucker
400 ml Wodka

Zubereitung:
Den Ingwer schälen und in dünnen Scheiben schneiden, die Zitronen waschen, trocknen und die Schalen so dünn abschneiden, dass nichts weißes daran ist. Die Zitronen auspressen. Nun 100 ml Zitronensaft zusammen mit den Zitronenschalen, dem Ingwer und dem Zucker in einen Topf geben und bei mittlere Hitze etwa 10 min köcheln lassen. Das ganze Abkühlen lassen, den Wodka hinzugeben, verrühren und nun in die Flaschen abfüllen. Gut verschließen und mind. 2 Wochen ziehen lassen.

Foto folgt, er steht schon im Keller zum Durchziehen  :-)



Und nun noch eine Rezeptergänzung, danke an "Küchenplausch" (http://www.facebook.com/kuechenplausch) für dieses tolle Rezept!


Spekulatiuslikör
 
Dieser Spekulatiuslikör eignet sich bestimmt auch gut zum Verschenken, er sollte jedoch kühl und dunkel gelagert werden, dann ist er ca 2-3 Monate haltbar.

Spekulatiuslikör
Zutaten:
150 ml Weizenkorn
3-4 EL Nuss-Nougat-Creme
50 gr Puderzucker
2-3 TL Spekulatius-Gewürz
250 gr Schlagsahne

Zubereitung:
Den Weizenkorn mit Nuss-Nougat-Creme, Puderzucker und Spekulatius-Gewürz glatt rühren. Die Sahne etwas cremig schlagen und mit Alkoholmischung verrühren. Den Likör in eine schöne Flasche füllen und ihn gekühlt vor dem Weihnachtsbaum mit ein paar Plätzchen genieße.

Wie auch schon bei Küchenplausch erwähnt, hatte ich keinen Korn da und habe Rum verwendet. Und nachdem alles schon abgewogen und abgemessen war, musste ich feststellen, dass mein Weihnachtsgewürz nicht Spekulatius war sondern Lebkuchen, aber es schmeckt auch damit sehr gut :)

Kommentare:

  1. Mhm, feu mich schon auf Weihnachten;-), ich glaube diesmal muss Papa fahren:-)
    Mama

    AntwortenLöschen
  2. habe auch noch Orangenlikör gemacht :)

    AntwortenLöschen
  3. :-) Lecker ... den Glühwein-Sirup habe ich letztes Jahr gemacht ... und bei der "Bestandsaufnahme" im Likörschränkchen doch tatsächlich eine vergessene Flasche gefunden. Yummmmiiii der ist noch besser als letztes Jahr :-)

    AntwortenLöschen
  4. Hui .... die sind schon geklaut ;o)
    dass wird gemacht .

    Lg Kerstin

    AntwortenLöschen
  5. Freut mich, wenns gefällt.
    Also der Zitronen-Ingwer-Likör und der Spekulatius- bzw. Lebkuchenlikör kommen bis jetzt immer super an :)

    AntwortenLöschen

Es gibt Dinge die man nicht kaufen kann, wie einen Kommentar der von Herzen kommt. Ich möchte DANKE sagen, dass Du Dir die Zeit dafür nimmst ♥

Hinweis: Kommentare die Links zu kommerziellen Webseiten enthalten, die in keinerlei Bezug zum Post stehen, werden gelöscht! Dieser Blog ist keine kostenlose Werbeplattform.