blogroll

TastyBox

1. Dezember 2011

Und wieder ist es soweit, ein ganzer Monat ist vergangen, die neue TastyBox ist heute morgen eingetroffen :-)

Für alle, die es nicht kennen, mehr Infos gibt es hier: Die TastyBox

Als hätte man es geahnt, ist in unserem Haushalt trotz Fensterbeleuchtung & Co. die Weihnachtsstimmung noch nicht ganz angekommen. Vielleicht steigt die Prozentzahl nach dem Menü aus der TastyBox ;-)

Das November-Menü (ja ich weiß, sie ist erst am 1.12. eingetroffen):

- Kürbis-Ingwer-Suppe
- Gänsekeule mit Blaukraut und Knödeln

Folgendes war diesmal enthalten:
Gänsekeule, Hokkaido-Kürbis, Rotkraut, Knollensellerie, Zwiebel, Karotte, Orange, Apfel, trockene Brötchen, Kräuter (Petersilie, Rosmarin, Thymian), Gewürze (Zimt, Pfefferkörner, Lorbeer, Piment), Kürbiskernöl, Kürbiskerne mit Wasabi, frischer Ingwer


Auch diesmal erhielt ich einige Tage zuvor eine Email für die weiteren Zutaten und Kochutensilien:

Zutaten der Tastybox
Und wieder vergessen ein Bild  mit den ausgepackten Zutaten zu machen
Zutaten (2 Pers.):
230 ml Rotwein, 70 ml Weißwein,  3 EL Pflanzenöl, 100g Butter, ½ ltr Gemüsebrühe (auch aus Suppenwürfeln möglich), ½ TL Currypulver, 50 ml süße Sahne, 80g Weizenmehl 405, 3 Eier, 60ml Johannisbeer- oder Apfelsaft oder je ½ Apfel – und Johannisbeersaft, ½ EL Balsamico-Essig oder normaler Essig, Meersalz (oder normales Salz), Zucker, frischer Pfeffer

Kochutensilien: feuerfester Topf / Schmortopf zum Garen im Ofen, Suppentopf, Mixstab / Kartoffelstampfer (oder eine Gabel), Ofen


halbe Gans
Gestartet wurde wie in der mitgelieferten Anleitung beschrieben:
2 Zwiebeln, 1 Karotte, 50 gr Knollensellerie, je 1 Apfel & Orange schalen und in walnussgroße Würfel schneiden. Zusammen mit dem Rosmarin & Thymian in eine feuerfeste Form bzw. Topf geben. Nun 100 ml Wasser und 150 ml Rotwein hinzufügen. Die Gänsekeule mit Wasser abspülen, trocknen und salzen & pfeffern. Auf das Gemüse geben und in den vorgeheizten Ofen schieben, bei 160°C etwa 90 min. garen lassen. Am Ende die Gans weitere 30 min bei 220 °C knusprig braten lassen. Alles aus dem Ofen nehmen, die Gans auf einen Teller in den abgeschalteten Ofen geben. Zwischenzeitlich die Sauce durch ein Sieb passieren, evtl. mit Mehl abbinden. Mit Salz, Pfeffer & Zucker abschmecken.

In der Zwischenzeit wird das Blau- oder auch Rotkraut geputzt, der Strunk entfernt und alles in feine Streifen geschnitten oder gehobelt. Nun etwas (Puder-) Zucker in einem Topf karamellisieren, mit Apfel- und/oder Johannisbeersaft ablöschen, 50 ml Rotwein hinzufügen und auf ein Drittel einkochen lassen. Die Gewürzmischung (Zimt, Piment, Pfefferkörner, Orangenschale, Lorbeerblatt) mit einem Tee-Ei oder lose hinzufügen, ebenso das Kraut. Zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 1 Std. köcheln lassen.

Kürbissuppe
Nun kommen wir zur Suppe. Den Kürbis und 1 Zwiebel klein schneiden. In jeweils ½ EL Butter & Öl anschwitzen und 10 min zugedeckt dünsten. Mit 70 ml Weißwein und 500 ml Gemüsebrühe ablöschen und köcheln lassen bis der Kürbis weich ist. Alles nun pürieren, Sahne hinzufügen und mit Ingwer, Salz, Pfeffer & Currypulver abschmecken. Mit einigen Tropfen Kürbiskernöl & Kürbiskernen servieren.

Während der Kürbis köchelt die Knödel wie folgt herstellen: Die Brötchen in kleine Würfel schneiden, 125 ml lauwarme Milch hinzufügen und 10 min einweichen lassen. Ei, Petersilie, Salz, Pfeffer & Muskatnuss hinzufügen. Alles gut verkneten und mit nassen Händen Knödel formen. In einem Topf gesalzenes Wasser zum Kochen bringen, Knödel hinzufügen und 15 min in simmerndem (nicht kochendem) Wasser ziehen lassen, mit der Schaumkelle aus dem Wasserr heben und abtropfen lassen - GESCHAFFT

Die Reihenfolge ist ein Vorschlag, zur stressfreien Herstellung des Menüs, deshalb etwas "durcheinander".


Gänsebraten mit Rotkraut und Knödel

Guten Appetit - Bon Appetite - Buon Appetito - Eet Smakelijk

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Es gibt Dinge die man nicht kaufen kann, wie einen Kommentar der von Herzen kommt. Ich möchte DANKE sagen, dass Du Dir die Zeit dafür nimmst ♥

Hinweis: Kommentare die Links zu kommerziellen Webseiten enthalten, die in keinerlei Bezug zum Post stehen, werden gelöscht! Dieser Blog ist keine kostenlose Werbeplattform.