blogroll

Deutsches Landbrot

25. Januar 2012

Kommen wir mal zu einem, zumindest für den Blog, ganz neuem Kapitel: Brot backen.
Ich backe schon länger Brot, es ist etwas zu kurz gekommen in letzter Zeit, aber ich hatte jetzt soviel Lust und Verlangen nach einem guten Brot...
Eigentlich ist es nicht viel Arbeit und es lohnt sich wirklich - kein Vergleich zu einem gekauften Brot. Also lasst uns Anfang:

In meinem schlauen Brotbackbuch (das ihr auch bei den Buchempfehlungen findet) steht, dass man nach Möglichkeit nicht mit Metall arbeiten soll, weil eventuell ein metalliger Geschmack "abfärbt".

Das heißt, ihr solltet mit Plastikschüsseln und Holzlöffeln arbeiten. Sicherlich, Hefe und Salz messe ich auch mit dem normalen Teelöffel ab, das sollte keine Auswirkungen haben, zumindest hatte ich bisher keine ;-)

Förderlich für einen guten Teig bzw. das Gehen ist eine warme (nicht heiße) Raumtemperatur. Ich stelle den Teig zum Gehen oft in die Nähe der Heizung (Fensterbrett oder mit einem Hocker/Stuhl davor). Nicht direkt auf die Heizung stellen, das könnte zu heiß werden.

Außerdem verwende ich in der Regel Mehl Typ 550 mit Grieß gemischt, als Hartweizenmehl und Roggenmehl Typ 815. Zum Thema Mehl gibt es viel Fragen, einen kurzen Überblick erhaltet Ihr bei Aurora. Ich versuche immer nach Möglichkeit Mehl aus einer Mühle zu verwenden, wo frisch gemahlen wird und bilde mir ein, einen Unterschied zu merken (Beispiel: Adler Mühle), ihr bekommt aber in der Regel die Mehlsorten auch im Supermarkt.

Ihr benötigt durch den Vorteig einen Tag Vorlaufzeit, oder Ihr setzt den Vorteig morgens an, um abends Brot zu backen. Fangen wir an: 


Deutsches Landbrot

Deutsches Landbrot
Zutaten für den Vorteig:
6 EL lauwarmes Wasser
0,5 TL Hefegranulat bzw. Trockenhefe
50 gr Hartweizenmehl
1 EL Milch

Zubereitung:
Deutsches Landbrot
Der Vorteig nach 18 Std
Das Wasser in eine Schüssel geben, Hefe darüber streuen und 5 min stehen lassen. In dieser Zeit das Mehl abwiegen. Die Milch sollte auch mindestens Zimmertemperatur haben. Beides nun zum Hefe-Wasser-Gemisch geben und verrühren (Holz- oder Plastiklöffel). Mit einem Handtuch oder Deckel, je nach Gefäß zudecken bzw. verschließen und 12-18 Std. gären lassen.


Deutsches Landbrot
Teig im Gärkörbchen zum zweiten Gehen
Zutaten für den Teig:
1,5 TL Hefegranulat bzw. Trockenhefe
300-350 ml lauwarmes Wasser
350 gr Roggenmehl
100 gr Hartweizenmehl
2 TL Salz

Zubereitung:
Deutsches Landbrot
so gehts in den Ofen
Wir starten mit 300 ml lauwarmem Wasser, rühren auch hier wieder die Hefe ein und lassen es 5 min stehen. Nun geben wir beide Mehlsorten hinzu, den Vorteig und auch das Salz. Mit dem Mixer (Knethaken), der Küchenmaschine oder mit den Händen zu einem Teig kneten. Eventuell noch Wasser zufügen. Der Teig sollte fest, aber nicht klebrig sein. Der Teig sollte nun mindestens 5 min., besser 10 min. durchgeknetet werden. Wer Körner, wie Leinensamen, Sesam, Mohn oder Sonnenblumenkerne zufügen möchte, sollte sie jetzt mit einkneten, während des "10-min.-Knetgangs". Nun wieder mit dem Handtuch bzw. Deckel abdecken und mindestens 1 - 2 Std. gehen lassen.
Den Teig nun Abschlagen, dass heißt, mit der Faust in die Mitte des Teigballs schlagen, damit die Luft entweichen kann. Nun wieder 5 - 10 min. durchkneten und einen runden Laib formen, auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben. Man kann das Brot auch in einen Römertopf, Gärkörbchen oder in eine Kastenform geben, dann diese gut ausmehlen oder mit Backpapier auslegen. Nochmals 1 - 2 Std. gehen lassen. Zwischenzeitlich den Backofen vorheizen (E-Herd: 200 °C / Umluft: 175 °C / Gas: Stufe 3). Das Brot nach Ende der Gärzeit in den Ofen geben und etwa 1 Std. backen. Wenn man auf das Brot klopft, sollte es hohl klingen, dann ist es fertig.

Deutsches Landbrot

Viel Spaß beim Nachmachen - es ist wirklich nicht schwer!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Es gibt Dinge die man nicht kaufen kann, wie einen Kommentar der von Herzen kommt. Ich möchte DANKE sagen, dass Du Dir die Zeit dafür nimmst ♥

Hinweis: Kommentare die Links zu kommerziellen Webseiten enthalten, die in keinerlei Bezug zum Post stehen, werden gelöscht! Dieser Blog ist keine kostenlose Werbeplattform.