blogroll

Pastinaken-Gnocchi

25. Januar 2012

Schon wieder ist es soweit, wie bereits erwähnt liebe ich ja Blogevents. Und ich hab noch eins gefunden - eins, dass sogar zum aktuellen Thema 2012 für meinen Blog passt.

Erstmal ein Herzlichen Glückwunsch an Bushcooks Kitchen zum 1-jährigen Blogbestehen. Ich mag Deinen Blog wirklich sehr, auch das Rotkraut - oooh nein, sorry - das Blaukraut-Rezept liegt schon in meiner Küche und wird demnächst nachgekocht.

Ich wollte ja etwas Neues machen und habe deshalb das Internet durchstöbert, mir verschiedene Anregungen geholt und mich dann dazu entschlossen - es soll etwas einfaches sein, ohne irgendeinen Schnick-Schnack.

Pastinaken-GnocchiWas bringt mir ein Gericht mit einem "deutschem" Wintergemüse, wenn dann doch andere Gemüsesorte, wie Tomaten, Zucchini, o. ä. dazu kommen. Die stammen zur aktuellen Jahreszeit nicht vom deutschen Acker. Gut die Gewürze sind nicht von hier und auch über die Petersilie lässt sich streiten. Aber wir drücken da mal ein Auge zu.



Pastinaken-Gnocchi

Pastinaken-Gnocchi
Zutaten für 4 Personen:
500 gr Pastinaken
500 gr Kartoffeln
120 gr Speisestärke
3 Eigelb
Salz, Pfeffer, Muskat
1 Bund Petersilie (von der Fensterbank ;-) )
Mehl für die Arbeitsfläche
3-4 EL Butter

Zubereitung:
Kartoffeln  & Pastinaken putzen, waschen, schälen und grob würfeln. Die Kartoffeln ins Salzwasser geben und kochen. Nach 10 min. die Pastinaken zufügen und weitere 10 min. kochen. Abgießen und sofort durch die Kartoffelpresse drücken. Etwas abkühlen lassen, dann die Speisestärke, die Eigelbe sowie etwa 0,5 TL Salz, etwas Pfeffer und 1 Msp. Muskatnuss zufügen und alles zu einem Teig verkneten.

Pastinaken-GnocchiNun etwas Mehl auf die Arbeitsfläche geben und den Teig zu einer Rolle formen (ca. 3 cm Ø).

Jetzt 2 cm breite Stücke abschneiden und mit einer bemehlten Gabel leicht eindrücken, anschließend etwa 10 min. ruhen lassen. In der Zwischenzeit reichlich Salzwasser in einem Topf aufkochen lassen.

Pastinaken-Gnocchi
Die Gnocchi darin bei schwacher Hitze gar ziehen lassen, bis sie aufsteigen (ca. 4-6 min.), heraus nehmen, abtropfen lassen. Die Petersilie waschen, trocken schütteln und klein hacken. Butter in einer Pfanne schmelzen lassen, die Gnocchi darin 2-3 min. rundum anbraten, Petersilie hinzufügen und durchschwenken. Mit Salz & Pfeffer nochmals abschmecken.

Pastinaken-Gnocchi

Ich hatte noch etwas Schinken mit angebraten, aber natürlich hätte es auch ohne geschmeckt.


Mahlzeit - und viel Spaß beim Nachmachen!

Kommentare:

  1. Liebe Sandra,
    vielen, vielen Dank für das tolle Gericht. Das ist eine sehr schöne Idee, sozusagen "adaptierte" Kürbis-Gnocchi :-).

    Mir gefällt besonders gut, weil Du es mit Stärke und nicht mit Mehl gemacht hast. Mein Mann hat eine Gluten-Intoleranz und so ist das auch für uns eine sehr gute Möglichkeit. Ich nehme mir das auch mal auf die Nachkochliste.

    Und, psst, sag' nicht Rotkohl zu ihm, sonst wird es nichts :-).

    AntwortenLöschen
  2. haha, okay - werde es nicht mehr XXXkohl nennen ;-)
    hatte auch länger probleme mit gluten, mittlerweile geht es wieder, aber ich versuche immer noch, es ab und an zu vermeiden, einfach um es nicht überzustrapazieren...
    freut mich, wenn es dir gefällt!

    AntwortenLöschen

Es gibt Dinge die man nicht kaufen kann, wie einen Kommentar der von Herzen kommt. Ich möchte DANKE sagen, dass Du Dir die Zeit dafür nimmst ♥

Hinweis: Kommentare die Links zu kommerziellen Webseiten enthalten, die in keinerlei Bezug zum Post stehen, werden gelöscht! Dieser Blog ist keine kostenlose Werbeplattform.