blogroll

Tonkabohnen-Schokoladenkuchen

29. Januar 2012

Gestern berichtete Alice aus dem kulinarischen Wunderland auf Ihrer Facebook-Site ausgiebig über diesen tollen Schokoladenkuchen aus paules kitchen. Ja so ist das mit dem Internet, hat was von stiller Post... Immer wieder begegneten mir Bilder von diesem tollen Schokoladenkuchen, also schaute ich mir das Rezept an und war begeistert!

Vor Weihnachten hatte ich mir Tonkabohnen gekauft, um sie im Weihnachtsdessert zu verarbeiten, jedoch hat sich die Familie für ein anderes Dessert entschieden. Da waren sie nun, diese kleinen braunen Teilchen und ich war mich nicht sicher, was ich jetzt damit anfangen sollte... Sie kamen erst mal zu den anderen Gewürzen in die Schublade - bis heute morgen! Nachdem ich das erste Stück Kuchen probiert habe, rücke das Gewürz von ganz hinten nach gaaaanz vorne, das muss jetzt öfters genutzt werden!!!

Das Rezept ist mit einem Schokoladenguss, den ich allerdings jetzt nicht drauf hatte - ich gebe zu: reine Faulheit. Er hat auch so geschmeckt, aber das nächste Mal gibt es auch den Guss!
Aber genug geschwärmt, kommen wir zum Rezept:



Tonkabohnen-Schokoladenkuchen mit Cola

Zutaten für den Teig:
200 gr Butter
200 gr Cola Getränk
175 gr Vollmilch
50 gr Sahne
220 gr Weizenmehl Type 550
3 TL (Weinstein-)Backpulver
1/4 TL Backnatron
50 gr Kakaopulver
1 Prise Salz
1/2 geriebene Tonkabohne (alternativ Vanillemark von 1 Schote)
240 gr Rohrohrzucker
2 Eier

Zutaten für den Guss:
160 gr dunkle Kuvertüre, mindestens 60%
70 gr Vollmilch
70 gr Sahne
2-3 ganze Tonkabohnen
1 EL Sirup (Golden Syrup)
1 EL Butter
wer mag: gehackte und geröstete Kakaobohnen von Valrhona

Tonkabohnen-SchokoladenkuchenZubereitung;
Den Backofen vorheizen (180°C Ober-/Unterhitze). Die Butter und die Cola bei niedriger Temperatur in einem Topf erwärmen bis die Butter geschmolzen ist (nicht kochen lassen), abkühlen lassen und die Milch & Sahne zufügen. Eine Backform einfetten und auf die Seite stellen. Nun Mehl, Backpulver, Natron und Kakaopuler in eine Schüssel sieben, Salz, Zucker und die geriebene Tonkabohne zufügen. Nun die Eier zufügen und leicht verrühren anschließend die Butter-Cola-Milch-Sahne-Mischung während des Rührens zugießen bis eine homogene, klumpenfreie Masse entstanden ist. Den Teig in die Form füllen und im Backofen ca. 45 min. lang backen, anschließend etwa 15 min. in der Form ruhen lassen, dann auf ein Kuchengitter geben.
Für den Guss die Kuvertüre fein hacken oder reiben und in eine Schüssel geben. Die Milch mit der Sahne und den Tonkabohnen aufkochen und durch ein Sieb über die Kuvertüre gießen. Eine Minute ruhen lassen und dann mit einem Teigspachtel vorsichtig vermischen. Sirup und Butter unterrühren, den Kuchen nun damit überziehen. Bei Bedarf mit gehackten Kakaobohnen bestreuen.
Der Küchen hält sich einige Tage und schmeckt am besten nachdem er einen Tag geruht hat.

Wenn Ihr die mitgekochten Tonkabohnen (Guss) gut abwascht, trocknen lasst und separat aufbewahrt, könnt Ihr sie bis zu 7-10 mal wieder verwenden.

Ich hatte mich für die kleine Herzform entschieden und habe dafür noch 3x "Kuchen im Glas" aus dem Teig gemacht :-)

Tonkabohnen-Schokoladenkuchen
und hier der Zweite - diesmal mit Glasur!

Ich wünsche Euch noch ein schönes Wochenende und testet den Kuchen!!!

Kommentare:

  1. Ich wollte ja auch erst die Glasur weglassen.. aber dann hat Paule gemeint: Bloß nicht! also hab ich sie drauf gemacht und nicht bereut ;) da kommt die Tonkabohne dann gleich noch ein bisschen mehr zum Vorschein! *kicher* - ich merk aber immer noch keine Wirkung ^^ obwohl ich grad schon beim 2. Stück bin ;)

    AntwortenLöschen
  2. ich hab gleich die hälfte vom herz schon vernascht, okay es ist nicht sooo groß und vorallem nicht sooo hoch :)
    bin aber schon am überlegen, ob ich nicht noch einen mache und morgen mitnehme auf die arbeit - besser kann man doch garnicht in die woche starten - und dann auch mit glasur!

    AntwortenLöschen
  3. Mach das! :) Mit Glasur nochmal so gut! :)

    AntwortenLöschen
  4. Yummie! Der sieht echt toll aus und klingt super lecker.... Dazu noch einen leckeren Kaffee und ich bin rundum zufrieden! :)

    AntwortenLöschen
  5. Noch ein Stück Tonkabohnenkuchen und ich platze. Sehr, sehhhhhhhhhhr lecker!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    AntwortenLöschen
  6. Hallo ich würde den Kuchen gerne backen. Bei der Milch, Sahne und Cola stehen gr als Mengenangabe. Ist das in der Mengenangabe ml das gleiche?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Milch ist in Gramm ziemlich das Gleiche, wie in Milliliter, bei Sahne und Cola gibt es Abweichungen, aber nur gering. Man kann auch alles in Milliliter abmessen.

      Löschen

Es gibt Dinge die man nicht kaufen kann, wie einen Kommentar der von Herzen kommt. Ich möchte DANKE sagen, dass Du Dir die Zeit dafür nimmst ♥

Hinweis: Kommentare die Links zu kommerziellen Webseiten enthalten, die in keinerlei Bezug zum Post stehen, werden gelöscht! Dieser Blog ist keine kostenlose Werbeplattform.