blogroll

Gebratener Thunfisch mit Ananas

20. Februar 2012

Und mal wieder gibt es ein Blog-Event:
Blog-Event LXXV - Speed-Cooking
Wer kennt das nicht? Ein Tag, der schon mit dem Aufstehen bescheiden anfängt, das zieht sich dann fort, wie an einem Faden durch den ganzen Tag... An solchen Tagen bin ich froh, wenn ich abends Heim kommen. Und dann geht es in die Küche. Mich holt das wieder runter, gerade an einem Tag voller Stress oder einem an dem alles bescheiden lief... Und dann gönne ich mir abends in der Küche auch gerne was Gutes, etwas Besonderes! Einfach um den ganzen Kram zu vergessen, quasi als Belohnung, dass ich das jetzt durchgestanden habe und alles jetzt besser wird - und wie für das Event gewünscht, sollte es an solchen Tagen schnell gehen ;-)
Wir haben einen Delikatessenladen im Ort, der auch frischen, tollen Fisch und Fleisch parat hat oder man hat vielleicht die Möglichkeit bei Läden wie Metro & Co. zu halten, um sich etwas besonderes an Fleisch oder Fisch zu gönnen - im heutigen Rezept ist es Thunfischfilet.


Gebratener Thunfisch mit Ananas

Zutaten:
Gebratener Thunfisch mit Ananas
10 gr frischer Ingwer
0,5 Chilischote
1 Baby-Ananas
1 EL Sesam
Salz, Pfeffer, Zucker
1 Frühlingszwiebel (Lauchzwiebeln)
1 EL Öl
150 gr asisatische Nudeln
200 gr Thunfischfilet
2-3 EL Sojasosse

Zubereitung:
Zuerst das Wasser für die Nudeln aufstellen und diese nach Packungsbeilage kochen. In der Zwischenzeit die Frühlingszwiebel putzen, waschen und schräg in Streifen schneiden. Den Ingwer schälen, die Chili waschen und beides klein hacken. Die Ananas schälen, viertel, den Strunk entfernen und in kleine Stücke schneiden. Nun den Sesam kurz in der Pfanne rösten, dann Ingwer und Chili zufügen, kurz verrühren, die Lauchzwiebel zufügen, ebenfalls kurz anbraten und dann die Ananas zufügen. Die Nudeln abgießen und auch in die Pfanne geben, durchschwenken, kurz ziehen lassen. In dieser Zeit eine weitere Pfanne mit 1 EL Öl erhitzen. Das Thunfischfilet salzen und pfeffern und von beiden Seiten etwa 1-2 min. anbraten. Die Nudeln mit Salz & Zucker ab schmecken und mit dem Thunfisch anrichten. Mit Sojasosse servieren.

Gebratener Thunfisch mit Ananas

Ich würde sagen, dass fällt doch in die Kategorie Speed-Cooking, es hat ganze 25 min. gedauert, bis das Essen auf dem Tisch stand... Und wer den Fisch nicht innen roh möchte, lässt ihn 2-3 min. länger in der Pfanne und schafft immer noch ein tolles Essen in 30 min. ;-)


Wenn Ihr noch mehr Rezepte vom Speed-Cooking sehen wollt, dann schaut doch mal vorbei.





Guten Appetit 
und viel Spaß beim Nachkochen

1 Kommentar:

  1. Liebe Sandra,
    also da bin ich doch baff...das war wirklich "speedy". Hört sich sehr gut an.
    Ich mag Thunfisch total gerne.
    Viele Grüße und Danke für das erste Rezept!
    Alex von mein-i-tüpfelchen

    AntwortenLöschen

Es gibt Dinge die man nicht kaufen kann, wie einen Kommentar der von Herzen kommt. Ich möchte DANKE sagen, dass Du Dir die Zeit dafür nimmst ♥

Hinweis: Kommentare die Links zu kommerziellen Webseiten enthalten, die in keinerlei Bezug zum Post stehen, werden gelöscht! Dieser Blog ist keine kostenlose Werbeplattform.