blogroll

Zimtpudding mit Fruchtsauce

25. Februar 2012

Und hier haben wir noch den Nachtisch aus der TastyBox - ein selbstgemachter Pudding, dazu eine Orangen-Mango-Fruchtsauce mit Zitronengras - lecker! Die Fruchtsauce kommt von der Marmeladenmanufakur in Münster. Bei der Sauce steht vorallem die Frucht und nicht die Süsse im Vordergrund, passt natürlich auch zu anderen Süssspeisen, wie Eis.

Zimtpudding mit FruchtsauceIch habe überlegt, wie ich das Anrichte und dann fiel es mir ein... gaaanz hinten im Schrank liegt seit Jahren, ja wirklich Jahren, eine funkelnagelneue Tupperform für Pudding in schickem pink mit verschiedenen Deckeln - wirklich unbenutzt. Also habe ich mich in die weiten den Schranks gestürzt und sie rausgeholt :-)

Als Deckel standen ein Tannenbaum, ein Stern, eine Tulpe und das Herz zur Auswahl. Ich hab mich für Herz entschieden, wobei die Tulpe für die Frühlingsherbeibeschwörung auch gut gewesen wäre...

Und wie beim Hauptgericht, alles was fett geschrieben ist, war in der TastyBox enthalten, der Rest war zu Besorgen bzw. wurde aus den Vorräten genommen. Das Rezept ist für 2 Personen.


Zimtpudding mit Fruchtsauce

Zimtpudding mit Fruchtsauce
Zutaten:
40 gr Speisestärke
abgeriebene Schalen von 0,5 Bio-Zitrone
200 ml Fruchtsauce
500 ml Milch
1 TL Zimt
60 gr Zucker
Minzeblätter zum Garnieren

Zubereitung:
Zuerst die Schale der Zitrone waschen und abreiben. Zucker und Speisestärke abwiegen. Dann in einem Topf 400 ml Milch zum Kochen bringen. Zwischenzeitlich die Speisestärke in der restlichen, kalten Milch verquirlen und unter Rühren in die kochende Milch geben. Zucker, Zimt und die abgerieben Zitronenschale zufügen, verrühren und noch 4-5 min. unter rühren köcheln lassen. In Dessertschalen oder ähnliches geben und mit Klarsicht- oder Alufolie abdecken (dann gibt es keine Haut) und für mindestens 2 Std. in den Kühlschrank geben. Mit der Fruchtsauce servien und mit Minze garnieren.

Zimtpudding mit Fruchtsauce
Ich wollte - ja wollte - den Pudding auf einem großen Essteller stürzen, mit der Fruchtsauce rundum granieren. Aber es kam mal wieder alles anders... Das Problem lang wohl darin, dass die Form nicht komplett voll war. Der Pudding stürzte zwar auf den Teller, aber nur zum Teil :-(
Wir hatten eine solche Form früher auch zu Hause, ich weiß, dass es bei Oma immer funktioniert hatte, aber da war die Form auch immer randvoll! Sie stürzte den Pudding, zog den kleinen Deckel ab und dann rutschte er von allein raus. Naja, fürs nächste Mal etwas gelernt. Es hat dem Geschmack aber nichts abgetan!!! Also hab ich mir ein "schönes" Stück rausgesucht und auf einem kleinen Teller angerichtet - lecker wars!

Wir haben noch Fruchtsauce übrig, so dass ich demnächst nochmal Pudding kochen werden, dann wird es besser angerichtet und ein weitere, schöneres Bild folgt ;-)



Ein tolles Foto vom Nachtisch, und natürlich nicht nur vom Nachtisch sowie einen Bericht über die komplette Februar-TastyBox findet Ihr auch bei Alice im kulinarischen Wunderland.

Kommentare:

  1. Bei den Zutaten kann das nur lecker sein! lg Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, lecker war es, aber optisch ein Kraus! Fällt noch unter Jugendsünden in den ersten Monaten des Bloggens ;-)

      Löschen

Es gibt Dinge die man nicht kaufen kann, wie einen Kommentar der von Herzen kommt. Ich möchte DANKE sagen, dass Du Dir die Zeit dafür nimmst ♥

Hinweis: Kommentare die Links zu kommerziellen Webseiten enthalten, die in keinerlei Bezug zum Post stehen, werden gelöscht! Dieser Blog ist keine kostenlose Werbeplattform.