blogroll

Buttermilchbrot

29. März 2012

Buttermilchbrot
Buttermilchbrot
mit geschrotetem Leinensamen
Immer noch im Brotbackwahn... Diesmal gab es ein Buttermilchbrot bzw. das gab es schon zwei Mal. Beim ursprünglichen Rezept kommen 100 gr gehackte Sojakerne hinzu. Die hatte ich nicht da und beim ersten Mal gegen geschroteten Leinensamen getauscht. Der saugt allerdings einiges an Flüssigkeit auf. Das Brot war nicht trocken und hat auch gut geschmeckt, aber es auch war nicht so schön fluffig, wie die letzten Brote. Beim zweiten Versuch hatte ich immer noch keine Sojakerne da, und habe diesmal 1 EL Sesam, 1 EL Mohn und 1 EL Leinensamen als ganze Körner zugefügt - das war wirklich lecker und auch fluffiger als beim ersten Versuch. Geht mit Sicherheit auch ohne alles, also ohne Sojakerne oder andere Kerne/Körner.
Kommen wir nun endlich zum Rezept:


Buttermilchbrot

ButtermilchbrotZutaten:
1 Würfel frische Hefe
1 EL Salz
1 EL Zucker
380 ml lauwarme Buttermilch
200 gr Vollkorn-Dinkelmehl
300 gr Weizenmehl Typ 550
100 gr Sojakerne gehackt und geröstet

Zubereitung:
Hefe, Salz & Zucker in der Buttermilch auflösen. Weizen- und Dinkelmehl sowie Sojakerne in eine Schüssel geben, Buttermilch-Mischung zufügen und alles verkneten. Den Teig mit einem Tuch abdecken und solange gehen lassen, bis sich sein Volumen verdoppelt hat. Den Teig nun nochmals kurz kneten und in eine gefettete Form geben, weitere 15-20 min. gehen lassen, bis der Backofen vorgeheizt ist (Ober-/Unterhitze 230°C). Das Brot in den Ofen geben und etwa 15 min. bei 230°C backen, das Brot aus der Form auf ein Backblech stürzen und weitere 40 min. bei 220°C fertig backen.

Buttermilchbrot
Hier der zweite Versuch
mit Sesam, Mohn und Leinensamen

 Ich kann es nur Wiederholen - backt Euer Brot mal selbst, es schmeckt soooo lecker!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Es gibt Dinge die man nicht kaufen kann, wie einen Kommentar der von Herzen kommt. Ich möchte DANKE sagen, dass Du Dir die Zeit dafür nimmst ♥

Hinweis: Kommentare die Links zu kommerziellen Webseiten enthalten, die in keinerlei Bezug zum Post stehen, werden gelöscht! Dieser Blog ist keine kostenlose Werbeplattform.