blogroll

Curry-Spitzkohl mit Reis und Putenspieß

7. März 2012

Und weiter geht die Biokisten-Verarbeitung. Diesmal war der Spitzkohl an der Reihe.

Für diejenigen, die ihn noch nicht kennen - er ist mit dem Weißkohl verwandt, sein Geschmack ist aber feiner und dezenter. Der Anbau von Spitzkohl ist rückgängig, da er sich im Gegenteil zum Weißkohl nicht bzw. nur schlecht maschinell verarbeiten lässt. Spitzkohl kann man, wie Weißkohl oder Wirsing verwenden, jedoch sollte er wegen seiner zarteren Blätter kürzer gegart werden. Er eigenet sich auch für Salate und Rohkost.

In der TastyBox war er vor kurzem enthalten, wurde zusammen mit einem Senfsösschen und Nudeln zubereitet. Das wird es bei uns demnächst auch mal geben, doch diesmal habe ich mich für ein anderes Rezept entschieden.

Curry-Spitzkohl mit Reis und Putenspieß


Curry-Spitzkohl mit Reis und Putenspiess

Zutaten:
2 Putenschnitzel
2 EL Sojasosse
0,5 TL Sambal Oelek
100 gr Reis
Salz, Pfeffer, Curry
ca. 500 gr Spitzkohl
2 EL Öl
2 TL Erdnusskerne
2 EL Schmand oder Creme fraiche

Zubereitung:
Zuerst die Putenschnitzel waschen und halbieren. Sojasosse mit Sambal Oelek verrühren und die Putenschnitzel dazu geben, ringsum mit der Marinade bedecken und etwa 10-15 min. darin ruhen lassen. Den Reis nach Packungsangabe zubereiten. Bis das Wasser für den Reis kocht, das Spitzkraut in Streifen schneiden und waschen. Die Putenstreifen wellenförmig auf einen Holzspiess ziehen. In einer Pfanne 1 EL Öl erhitzen und die Putenspiesse von jeder Seite etwa 3-5 min. anbraten. In einem Topf oder einer Pfanne den anderen EL Öl erhitzen, das Spitzkraut kurz darin anbraten, etwa 1-2 TL Curry zufügen und nochmals 1-2 min. braten, dann mit etwa 50-80 ml Wasser ablöschen und den Deckel darauf geben, für ca. 5 min. köcheln lassen. Nun 2 EL Schmand oder Creme fraiche zum Spitzkohl geben und verrühren, mit Salz & Pfeffer ab schmecken. Den Reis abgießen. Alles auf einem Teller anrichten, auf den Spitzkohl noch einige Erdnüsse geben.

Curry-Spitzkohl mit Reis und Putenspieß

Guten Appetit - बोन अप्पेतित - selamat makan

1 Kommentar:

  1. Mmmh, Spitzkohl ist echt feiner und seinen Mehrpreis gegenüber normalem Weißkohl echt wert. Das leckere Gericht ist ganz für mich passend, denn Erdnüsse darf ich essen. Kommt gleich auf die Nachkochliste, Sandra :-)
    GGLG von Barbara

    AntwortenLöschen

Es gibt Dinge die man nicht kaufen kann, wie einen Kommentar der von Herzen kommt. Ich möchte DANKE sagen, dass Du Dir die Zeit dafür nimmst ♥

Hinweis: Kommentare die Links zu kommerziellen Webseiten enthalten, die in keinerlei Bezug zum Post stehen, werden gelöscht! Dieser Blog ist keine kostenlose Werbeplattform.