blogroll

Kartoffelquark

30. März 2012

Ich bin ja ein Fan von Restverwertung! Und dafür ist das heutige "Gericht" bestens geeignet. Wobei - Gericht wäre wirklich zu viel des Guten - Snack wäre da wohl passender...

Was stellt man an, wenn man Kartoffeln übrig hat? Klar Bratkartoffeln fällt hier als erstes, doch wenn es dafür zu wenig sind? Man macht Kartoffelquark! Das geht ganz schnell und ganz einfach und schmeckt? Natürlich gaaaaanz lecker ;-)


Kartoffelquark


Kartoffelquark

Zutaten für 2 Portionen: 
150-200 gr Kartoffeln
ca. 50 gr saure Sahne
ca. 50 gr Sahne
1/2 Zwiebel
Salz, Pfeffer
Olivenöl oder Butter nach Bedarf
frischen Schnittlauch

Zubereitung:
Die Zwiebeln schälen und fein würfeln, in Olivenöl oder Butter glasig an dünsten und abkühlen lassen. Die gekochten und gepellten Kartoffeln entweder durch die Kartoffelpresse drücken oder mit dem Stampfer zerdrücken, je nachdem, ob wann es gröber oder feiner mag. Nun Sahne, saure Sahne und die glasigen Zwiebeln zufügen, vermengen und mit Salz & Pfeffer kräftig ab schmecken. Den Kartoffelquark aufs Brot geben und mit viel Schnittlauch garnieren. 
Der Kartoffelquark schmeckt ganz toll auf frischem dunklen Brot, wie z. B. Roggenbrot.

Kartoffelquark


So und hiermit hätten wir auch einen Beitrag für den Gärtnerblog zum

Garten-Koch-Event März: Schnittlauch


1 Kommentar:

  1. Resterverwertung ist immer gut - und mit Schnittlauch erst recht! :-)

    Liebe Grüße, Sus

    AntwortenLöschen

Es gibt Dinge die man nicht kaufen kann, wie einen Kommentar der von Herzen kommt. Ich möchte DANKE sagen, dass Du Dir die Zeit dafür nimmst ♥

Hinweis: Kommentare die Links zu kommerziellen Webseiten enthalten, die in keinerlei Bezug zum Post stehen, werden gelöscht! Dieser Blog ist keine kostenlose Werbeplattform.