blogroll

TastyBox

13. März 2012

Ja, wir hatten schon wieder eine TastyBox - diesmal mit Fisch. Es handelt sich um Skrei, den Winterkabeljau. Von Februar bis Mitte April hat er Saison, dann wandert er von der Barentsee zu seinen Laichplätzen bei den norwegischen Lofoten. Er hat weißes Fleisch mit einem delikaten Geschmack, fein und fettarm. Der Skrei ist eine ungefährdete Art, deren Bestand jedes Jahr weiter wächst. Das liegt vor allem an der Art, wie dieser Fisch gefangen wird - ausschließlich mit der Leine. Mehr zu diesem Fisch und seinem Lieferant für die TastyBox könnt Ihr Euch auch in einem Video anschauen. 

Skrei mit Pastinaken-Karotten-Püree und Sahne-Curry-Wirsing

Wie auch schon beim letzten Mal sind die fettgeschriebenen Zutaten in der TastyBox enthalten, der Rest kommt aus den Voräten bzw. muss(te) besorgt werden.



Skrei mit Pastinaken-Karotten-Püree und Sahne-Curry-Wirsing

Skrei mit Pastinaken-Karotten-Püree und Sahne-Curry-Wirsing
Zutaten:
2 x 200 gr Skrei
250 gr Pastinaken
250 gr Karotten
400 gr Wirsing
1 kleine Zwiebel
1 TL Madagaskar-Curry
3 EL Butterschmalz
100 m Sahne
1 TL Zucker
Salz, Pfeffer
100 ml Weisswein

Zubereitung:
Die Pastinaken und Karotten schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. In einem Topf 1 EL Butterschmalz erhitzen, die Zwiebeln darin glasig andünsten, mit Zucker bestreuen und etwas karamellisieren lassen. Karotten und Pastinaken zufügen und kurz mit anbraten, 150 ml Wasser zufügen, bei geschlossenem Deckel etwa 25 min. bei kleiner Hitze köcheln lassen.
In der Zwischenzeit den Wirsing quer zum Blatt in feine Streifen schneiden. In einer Pfanne oder einem Schmortopf 1 EL Butterschmalz erhitzen, den Wirsing zufügen und unter Rühren einige Minuten anbraten, er sollte jedoch nicht braun werden. Mit Curry bestreuen und kurz anrösten lassen, mit Weisswein ablöschen, 100 ml Wasser zufügen und unter häufigen Rühren ca. 10 min. köcheln lassen, er sollte noch bissfest sein. Die Sahne unterrühren, einmal kurz aufkochen lassen und alles mit Salz & Pfeffer ab schmecken. Zugedeckt auf die Seite stellen.
Nun für das Karotten-Pastinaken-Püree das Gemüse vom Herd nehmen und mit einem Stampfer oder dem Stabmixer zum Püree mixen, mit Salz & Pfeffer ab schmecken.
Jetzt den letzten EL Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen. Den abgewaschenen Fisch mit der Haut nach unten in die Pfanne geben, salzen und pfeffern und bei mittlerer Hitze 5 min. braten. Anschließend vorsichtig wenden, die Pfanne vom Herd nehmen und den Fisch weitere 3-4 min. ziehen lassen. Alles auf zwei Tellern anrichten und servieren.

Skrei mit Pastinaken-Karotten-Püree und Sahne-Curry-Wirsing

Guten Appetit - Nyt måltidet

Kommentare:

  1. Sehr, sehr lecker :-) Bei uns kommt Fisch leider viel zu selten auf den Tisch.....obwohl wir Fisch gerne essen.
    Wäre mal ne lecker Idee zum Nachkochen

    Gruß Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. soweit ich weiß, soll demnächst der Skrei auch nachbestellbar sein, ich kann ihn nur empfehlen :-)

      http://www.foodiesquare.de/marktplatz.html

      Löschen
  2. Liebe Sandra,
    das ist ein wunderbares Rezept und gerade jetzt zur Skrei-Zeit. Toll ist auch das Gemüse dazu, raffiniert gemacht.
    Das Rezept hole/verlinke ich mir gerne zu meiner Sammlung #Freitagsfisch, dann habe ich es und werde es bald nachmachen.
    Dir ein wunderschönes Wochenende und liebe Grüße
    Ingrid
    P.S. Solltes Du das verlinken nicht mögen, dann melde Dich ich nehme es wieder aus.

    AntwortenLöschen

Es gibt Dinge die man nicht kaufen kann, wie einen Kommentar der von Herzen kommt. Ich möchte DANKE sagen, dass Du Dir die Zeit dafür nimmst ♥

Hinweis: Kommentare die Links zu kommerziellen Webseiten enthalten, die in keinerlei Bezug zum Post stehen, werden gelöscht! Dieser Blog ist keine kostenlose Werbeplattform.