blogroll

Chocolate Cookies mit Fleur de Sal

6. April 2012

Ich bin mal wieder durch die Blogger-Landschaft gestreift und habe unglaublich viele, leckere Cookies & Co. gefunden. Einige möchte bzw. habe ich nachgebacken, um sie an Ostern zu verschenken. Ich möchte Euch diese tollen Cookies natürlich nicht vorenthalten, so wie die Chocolate Cookies mit Fleur de Sal oder wie sie bei rock-the-kitchen genannt werden Sablés chocolat à la fleur de sel.

Meine sind XXL-Cookies geworden, etwas ungewollt, aber sie haben was ;-)
Die Teigrolle hatte etwa einen Durchmesser von 5-6 cm, wenn Ihr keine XXL-Cookies möchtet, solltet Ihr sie entsprechend kleiner machen, den sie laufen etwas auseinander beim Backen.

Im Original-Rezept heißt es "Fleur de Sel", das ist die französische Bezeichnung für das Meersalz. Das von mir verwendete "Fleur de Sal" kommt daher, das ich Meersalz aus Spanien verwendet habe und man es dort so schreibt/spricht. Also beides ist Meersalz, lediglich aus unterschiedlichen Ländern. 

Sylvia von rock-the-kitchen hat noch zusätzlich -zum Original-Rezept- Lavendelblüten zugefügt. Ich hatte welche da, und habe das auch getan. Falls Ihr keine zur Hand habt, könnt Ihr die Cookies natürlich auch ohne zubereiten, deshalb setze ich die Angabe bei den Zutaten in Klammer :-)

Nun kommen wir aber endlich zum Rezept:


Chocolate Cookies mit Fleur de Sal
Chocolate Cookies mit Fleur de Sal

Zutaten:
175 gr Mehl
30 gr Kakao
5 gr Natron
150 gr weiche Butter
120 gr Rohrzucker
50 gr Puderzucker
3-5 gr Fleur de sel
Mark einer Vanilleschote
150 gr Schokolade (70 % Kakao)
(1/4 gestrichener TL gemahlene Lavendelblüten)

Zubereitung:
Zuerst die Schokolade fein hacken oder reiben. Die Butter mit dem Rohrzucker, Puderzucker, Fleur de Sal, Vanillemark, Schokolade und evtl. Lavendelblüten verrühren. Nun Mehl, Kakao und Natron vermengen, mehrmals sieben und zur Buttermischung geben. Möglichst zügig zu einen Teig verkneten. Aus dem Teig eine etwa 4 cm dicke Rolle formen, in Alu- oder Klarsichtfolie wickeln und für etwa 2 Std. in den Kühlschrank geben.
Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Das Backblech mit Backpapier auslegen. Die Rolle aus dem Kühlschrank holen und in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden, mit genügend Abstand aufs Backblech legen. Nun in den Ofen geben, nicht länger als 12 min. backen. 
Komplett auskühlen lassen, bevor sie verpackt werden.

Chocolate Cookies mit Fleur de Sal

Und schön verpackt, können sie nun verschenkt werden
Chocolate Cookies mit Fleur de Sal

Viel Spaß beim Naschen - Profitez de votre dent sucrée - Disfrute de su gusto por lo dulce

Kommentare:

  1. Genau sowas fehlt mir noch um den Tag ausklingen zu lassen, Kekse mit Fleur de Sel sind soooo lecker ;o)

    Liebe Grüße Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Danke für die Anregung, liest sich so lecker!
    Frohe Ostern!

    AntwortenLöschen
  3. Ui, die sehen ja lecker aus! Danke für das schöne Rezept und frohe Ostertage !

    <3 Lotta

    AntwortenLöschen
  4. Die Cookies schmecken wirklich sehr lecker :-)
    und Euch auch schöne Ostertage!

    AntwortenLöschen
  5. Die mache ich am Wochenende. Jawoll! Sind die denn durch das Salz etwas weniger süß? Man könnte sicher auch Chili reinmachen, oder? Hm... Bin schon gespannt. Schönes Foto übrigens, das mit der Glas-Haube!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Generell wurden sie nicht als süss, sondern einfach nur mega-schokoladig empfunden. Ich hatte "ausversehen" 7 gr Salz, hat dem Ganzen aber nicht geschadet. Mit Chili ist es bestimmt auch sehr lecker, würde ich wahrscheinlich mit einer "fertigen" Chili-Schokolade machen (z. B. http://www.lindt.com/de/swf/ger/produkte/tafeln/dunkle-schokolade/excellence-chili/)

      Löschen
  6. absolut nachbackenswert, die Cookies in meinem Päckchen von Post aus meiner Küche sind fast alle, ein allerletztes muß ich einfach noch aufheben.

    AntwortenLöschen

Es gibt Dinge die man nicht kaufen kann, wie einen Kommentar der von Herzen kommt. Ich möchte DANKE sagen, dass Du Dir die Zeit dafür nimmst ♥

Hinweis: Kommentare die Links zu kommerziellen Webseiten enthalten, die in keinerlei Bezug zum Post stehen, werden gelöscht! Dieser Blog ist keine kostenlose Werbeplattform.