blogroll

Pasta Rossini

23. Juli 2012

Gibt es die bei Euren Italiener nicht auch? Die Pasta Rossini?? Bei unseren Italienern hier heißen sie zumindest so, die Nudeln in Tomaten-Sahne-Sosse mit Erbsen und Schinken - KEINE Pilze, nein - die gehören da eigentlich nicht mit rein...

Darauf hatte ich mal wieder Lust! Sahne war zwar da, aber der Ricotta musste weg, garkein Problem, der passt da auch gut rein :-)  Kann man natürlich mit jeglichen Nudelsorten essen, aber wir finden, am besten passt es mit Nudeln, wie Rigatoni oder Penne. Eine große Sammlung an Nudelsorten findet Ihr auch bei Arthurs Tochter kocht, da kann man sich mal einen Überblick verschaffen - unglaublich, diese Vielfalt.


Pasta Rossini


Zutaten:
200-300 gr Rigatoni
6-8 frische Tomaten (oder 1 Do. gehackte)
100 gr Ricotta
80 gr Schinken
80 gr Erbsen
Salz, Pfeffer
Basilikum & Oregano nach Bedarf
2 EL Olivenöl
2 EL Tomatenmark
2-3 EL Weißwein oder Kochwasser von den Nudeln
evtl. etwas Chili & Parmesan

Zubereitung:
Die Nudeln nach Packungsangabe zubereiten, kurz vor Ende der Garzeit die Erbsen zufügen.

Für die Sosse die Tomaten waschen und vierteln, das Kerngehäuse entfernen bzw. die Dose öffnen. In einem Topf das Olivenöl erhitzen, den Schinken klein schneiden und im Öl leicht anbraten. Das Tomatenmark zufügen und verrühren. Die Tomaten sowie den Ricotta dazu geben, evtl. noch 2-3 EL Weißwein oder Nudelwasser dazu und alles etwa 10-15 min. leicht köcheln lassen. Mit Salz & Pfeffer sowie Oregano & Basilikum ab schmecken, evtl. noch etwas Chili zufügen.

Die Nudeln/Erbsen abgießen und zur Sosse geben, gut durchmischen und auf zwei Teller geben, servieren. Parmesan dazu reichen.



Guten Appetit - Buon Appetito


1 Kommentar:

  1. Das ist meine Nudelsauce, wenn Reste wegmüssen oder der Herr nicht zuhause ist und ich Hunger hab :) Bei mir gibts aber noch Zwiebeln und Knoblauch dazu :)

    AntwortenLöschen

Es gibt Dinge die man nicht kaufen kann, wie einen Kommentar der von Herzen kommt. Ich möchte DANKE sagen, dass Du Dir die Zeit dafür nimmst ♥

Hinweis: Kommentare die Links zu kommerziellen Webseiten enthalten, die in keinerlei Bezug zum Post stehen, werden gelöscht! Dieser Blog ist keine kostenlose Werbeplattform.