blogroll

Cheesecake-Cookies

21. August 2012

Wieder mal in den USA unterwegs, zumindest per Internet ;-)
Dort habe ich ein Rezept gefunden, bei den Girls von heat oven to 350, passt zum immer noch anhaltenden Cheesecake-Wahn !

Nach italienischem Cheesecake, der Crostata ala Käsekuchen und dem Cheesecake-Eis gibt es nun Cookies - ja, richtige Cheesecake-Cookies und soooo lecker!


Cheesecake-Cookies     

Zutaten:
250 gr Weizenmehl
1 TL Backpulver
1 Prise Salz
200 gr Frischkäse
175 gr weiche Butter
140 gr brauner Zucker
1 Ei, Gr. L
1 TL Vanilleextrakt oder eine Vanilleschote
Kekskrümmel aus 60 gr Keksen
Marmelade, frisches Obst oder Schokolade zum Füllen

Zubereitung:
Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen, zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. Die Kekse zerkrümmeln, ob im Beutel mit dem Nudelholz oder dem Zauberstab, Hauptsache gaaanz klein.

Die Butter mit dem Zucker und Ei schaumig schlagen. Das Vanilleextrakt bzw. das Mark einer ausgekratzten Schote zufügen, sowie das Salz und den Frischkäse. Alles nochmals gut verrühren, bis eine glatten Masse entstanden ist. Nun das Mehl mit dem Backpulver unterrühren.

Mit zwei Teelöffeln kleine Kugeln formen oder wer hat, mit einem kleinen Portionier. Die Kugeln nun in den Kekskrümmeln wenden, bis sie rund um bedeckt sind. Die Kugeln auf das Backblech geben, mit etwas Abstand dazwischen. Mit einem Kochlöffel oder ähnlichem eine Mulde in die Kugel drücken. Diese Mulde kann nun mit Marmelade gefüllt werden. Wer frisches Obst oder Schokolade hineingeben möchte, lässt sie leer.

Die Plätzchen nun im Ofen, mittlere Schiene, für etwa 12-14 min. goldbraun backen, heraus nehmen und abkühlen lassen.


Lasst es Euch schmecken!


Kommentare:

  1. Servus, also, das klingt so, als wenn das bald ausprobiert wird! Das klingt einfach....superlecker!!!!
    LG Silvia

    AntwortenLöschen
  2. Wow klingt das lecker (und sieht auch so aus ;-))... die werde ich ausprobieren!

    Liebe Grüße
    Frank

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,

    die klingn wirklich super lecker und ich würde sie am liebsten schon morgen backen. Ich habe mir deshalb grad das original Rezept angeschaut und wollte mal fragen, ob du ihre Angaben verwendet hast, oder die, die du hier im Rezept angeben hast? Denn so ganz passt das ja nicht, hast du immer die Hälfte genommen? Habe nämlich selbst auch noch nie mit Cup-Einheiten gebacken und möchte nichts falsch machen :)

    Liebe Grüße.
    Sedef

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe mit meinen Angaben gebacken. Das entspricht in der Regel dem halben Rezept der Originals. Hier und da habe ich etwas auf-/abgerundet, wenn keine glatten Zahlen mit den Cups raus kamen.

      Und mit dem halben Rezept waren es auch schon viele Cookies, wir sind nur ein 2-Personen-Haushalt, da ist das mehr als ausreichend gewesen :)

      Löschen
  4. Alles klar. Vielen, lieben Dank. Dann nehme ich deine Angaben, bevor ich viel zu viele habe :)

    AntwortenLöschen

Es gibt Dinge die man nicht kaufen kann, wie einen Kommentar der von Herzen kommt. Ich möchte DANKE sagen, dass Du Dir die Zeit dafür nimmst ♥

Hinweis: Kommentare die Links zu kommerziellen Webseiten enthalten, die in keinerlei Bezug zum Post stehen, werden gelöscht! Dieser Blog ist keine kostenlose Werbeplattform.