blogroll

Bauernsalat mit gebratenem Feta

24. September 2012

Heute morgen das Haus verlassen und total überrascht, dass es so warm ist! Ganze 18°C morgens um 6.15 Uhr - unglaublich!!!

Da biete sich ein Rezept aus der letzten Salat-Woche an, ein Klassiker, der Bauernsalat. Jetzt sind wir keine großen Feta-Fans, aber so paniert und gebraten war er wirklich sehr lecker, so können wir Freunde werden :-)  Gefällt uns wirklich so gut, viel besser, als einfach nur über den Salat als Würfel, das bisserl Mehrarbeit lohnt. Habt Ihr ihn auch schon so gegessen?

Gerne hätte ich ja Panko verwendet, aber ich habe es hier noch nirgends entdeckt :-(  Und nur ein Päckchen Panko online bestellen, rechnet sich mit Versandkosten nicht...


Bauernsalat mit gebratenem Fetakäse

Zutaten:
300 gr Tomaten
1 Salatgurke
3 EL Oliven, schwarz
1 rote Zwiebel
1/2 Kopfsalat
einige Peperonis
7 EL Olivenöl
2 EL Zitronensaft
1 EL Weissweinessig
Salz & Pfeffer
150 gr Fetakäse
1 Ei
3 EL Mehl
4 EL Paniermehl

Zubereitung:
Die Tomaten waschen und klein schneiden, die Gurke evtl. schälen, Kerne entfernen und auch klein schneiden. Die Oliven und Peperonis abtropfen lassen und evtl. klein schneiden. Die Zwiebel schälen und in Ringe schneiden. Den Salat waschen, trocknen und in mundgerechte Stücke schneiden/zupfen.

Aus 4 EL Olivenöl, Zitronensaft und Weissweinessig ein Dressing rühren, mit Salz & Pfeffer kräftig ab schmecken. Mit den Salatzutaten in einer Schüssel vermengen.

Mehl, Ei und Paniermehl jeweils auf einem Teller/Schälchen bereit stellen, das Ei verquirlen. Nun den Feta zuerst bemehlen, dann durch das Ei ziehen und anschließend im Paniermehl wenden. Nun 3 EL Olivenöl in einer Pfanne bei mittlerer Hitze erhitzen und den Feta von beiden Seiten kurz anbraten, bis er goldbraun ist.

Feta mit dem Bauernsalat auf 2 Tellern anrichten, evtl. mit Brot servieren.


Guten Appetit - καλή όρεξη


Kommentare:

  1. Liebe Sandra,
    für fehlendes Panko hab ich eine Alternative gefunden: Frisches (!) Weissbrot mit oder ohne Rinde ganz kurz schreddern. Kann man dann sofort benutzen oder eben trocknen.
    Schaut schön aus, dein Gericht :)

    AntwortenLöschen
  2. Sandra, ich lieeeebe gebackenen Feta. Köstlich! Bei uns war es auch richtig warm heute früh, jetzt stürmt es wie verrückt.
    Was wurde aus dem gehackebeilten Kürbis?

    AntwortenLöschen
  3. @Heike - danke für den Tipp, das nächste Mal versuche ich es mit FRISCHEM Weissbrot!

    @Pimpimella - hier auf dem kleinen Berg (ich hab große in Südtirol gesehen) ist es etwas windig und ab und zu schaut die Sonne vorbei :-)
    Aus dem Kürbis wurde Brot und von den Cookies reden wir besser noch nicht, das stimmt was im Rezept noch nicht so ganz, aber die kommen auch noch!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kürbisbrot....Mjam! Hab ich auch noch in Vorbereitung. Aber nur mit Kernen :-)

      Löschen
  4. Gebackenen Feta, einfach mit einem schönen Bauernsalat, das ist ein tolle Idee. Ich hatte bisher immer was süssliches dazu, wie Mango und Chutney. LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  5. Hmmmmmm wie lecker... wird demnächst auch von uns ausprobiert.
    Liebe Grüße läßt Antje bei Dir

    AntwortenLöschen

Es gibt Dinge die man nicht kaufen kann, wie einen Kommentar der von Herzen kommt. Ich möchte DANKE sagen, dass Du Dir die Zeit dafür nimmst ♥

Hinweis: Kommentare die Links zu kommerziellen Webseiten enthalten, die in keinerlei Bezug zum Post stehen, werden gelöscht! Dieser Blog ist keine kostenlose Werbeplattform.