blogroll

gefüllte Kürbiskern-Plätzchen

20. November 2012

Eigentlich stehe ich mehr auf diese einfachen, schnellen Plätzchen. Da muss nicht groß ausgerollt und verziert werden, aber natürlich geht es nicht ganz ohne.

Ich hatte das Rezept gesehen und wusste gleich, dass muss probiert werden! Es ist auch aus dem Buch Kekse und Cookies - Genussrezepte für jeden Tag, aus dem ich ja bereits einige Plätzchen gebacken und vorgestellt habe.


Kürbiskern-Plätzchen

Zutaten:
100 gr Kürbiskerne
65 gr Weizenmehl, Typ 405
100 gr Zucker
0,5 Pa Vanillezucker
Prise Salz
abgeriebene Schale einer 1/2 Zitrone
3 Eiweiß, Gr L
50 gr Butter
100 gr Johannisbeergelee
1 EL Rum
100 gr Schokolade

Zubereitung:
Den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.

Die Kürbiskerne in einer Pfanne rösten und etwas abkühlen lassen, anschließend im Zerkleinerer mahlen. Die Butter schmelzen und abkühlen lassen.

Die Eiweiße steif schlagen, am Schluss Zucker und Vanillezucker langsam einrieseln lassen. Den Zitronenabrieb mit Mehl und Slaz vermischen und unterheben. Anschließend die Butter zufügen und vorsichtig unterheben/rühren.

Mit einem Spritzbeutel die Masse auf die Bleche spritzen, es sollten Kreis mit etwa 2-3 cm Durchmesser entstehen. Nun im Ofen für 10 min. backen, die Plätzchen sollten am Rand gerade braun werden, dann sind sie fertig. Kurz etwas abkühlen lassen und dann vorsichtig vom Blech lösen.

Den Gelee mit dem Rum verrühren, dazu den Gelee kurz erwärmen. Die Hälfte der Plätzchen mit dem Gelee bestreichen und mit der anderen Hälfte zusammenfügen. Die Schokolade im Wasserbad schmelzen und die Kekse etwas eintauchen.

Ich hatte noch Schokolade übrig, habe etwas Sahne zugefügt und damit einige Plätzchen gefüllt.



Lasst es Euch schmecken

Kommentare:

  1. Servus, ja, das kann ich mir richtig gut vorstellen, dass mir das auch schmecken würde!!!! ...sogar im Advent!!
    LG Silvia

    AntwortenLöschen
  2. Antworten
    1. Ja nur 65 gr, ist ein bisserl wie bei Makronen vom Teig her, da kommt ja in der Regel auch kein Mehl rein bzw. nur ganz wenig.

      Löschen
  3. So köstlich liebe Sandra, so fein und mit Kürbiskernen. Ich will Plätzchen backen diese Woche, die werden es bestimmt sein. Danke für die tolle Idee. Liebe Grüße Ingrid

    AntwortenLöschen
  4. @ Honroth´s Kocherei - Ja, ich freu mich auch schon auf den Duft, die müssen die Tage nochmal "nachproduziert" werden, sind schon wieder alle leer :-/

    @ TELLER dieser STORY - ich hatte das Rezept gesehen und gesacht: okay, mal was anderes, die machst Du - und die waren sooooo lecker! Unglaublich!

    @ auchwas - oh, das freut mich! Bin gespannt!

    AntwortenLöschen

Es gibt Dinge die man nicht kaufen kann, wie einen Kommentar der von Herzen kommt. Ich möchte DANKE sagen, dass Du Dir die Zeit dafür nimmst ♥

Hinweis: Kommentare die Links zu kommerziellen Webseiten enthalten, die in keinerlei Bezug zum Post stehen, werden gelöscht! Dieser Blog ist keine kostenlose Werbeplattform.