blogroll

Pinienkern-Cranberrie-Kugeln

22. November 2012

Nüsse und Cranberries sind eine Mischung die beim Herrn des Hauses immer gut ankommen. Deshalb kann ich mich in diesem Bereich austoben, ein Abnehmer findet sich immer ;-)

Neben seinen liebsten Cookies mit Cranberries und Erdnüssen habe ich mir für dieses Jahr ein Rezept mit Cranberries und Pinienkerne rausgesucht. Sie sind einfach herzustellen und wirklich sehr lecker. Gefunden habe ich das Rezept in der "Laura Backen im Winter". Ergänzt habe ich es lediglich durch etwas Vanille und am Schluss, als die Pinienkerne leer waren (ich hatte nur 100 gr), diese durch Mandelstifte ausgetauscht - auch sehr lecker.


Pinienkern-Cranberrie-Kugeln

Zutaten für ca. 30 Stück:
125 gr Butter
75 gr getrocknete Cranberries
200 gr Weizenmehl, Typ 405
1/2 TL Backpulver
75 gr Zucker
1 Ei
1 Eiweiß
150 gr Pinienkerne (oder Mandelstifte)
1 Vanillestange bzw. 0,5 TL gem. Vanille

Zubereitung:
Die Cranberries klein hacken/schneiden. Aus Butter, Mehl, Backpulver, Zucker, Vanille, Cranberries und einem ganzen Ei einen Teig kneten. Diese in Folie packen und für 30 min. in den Kühlschrank geben.

In der Zwischenzeit den Backofen auf 150 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und zwei Backblech mit Backpapier belegen. In eine kleine Schale ein Eiweiß geben, in eine weitere Schale die Pinienkerne.

Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen, Walnussgroße Kugeln formen. Diese zuerst durch das Eiweiß ziehen und dann in den Pinienkernen rollen. Auf das Blech geben. So fortfahren bis der Teig aufgebraucht ist. Die Blech nacheinander im Ofen für etwa 20 min. backen, bis die Kugeln goldbraun am Boden/Rand sind.


Viel Spaß beim Nackbacken


Mit dem übrigen Eigelb könnt Ihr die Zimplätzchen (Rezept folgt) backen :)

Kommentare:

  1. Die sehen ja bildhübsch und lecker aus. Werde ich gleich einmal versuchen. Wollte ohnehin schon immer etwas mit Pinienkerne machen.

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  2. Die sehen wie gemalt aus, die Pinienkerne wie sie sein sollen und das Rezept einfach super. Wie Du das alles schaffst so viele Köstlichkeiten in Serie und in kurzer Zeit, ganz toll. Liebe Grüße Ingrid

    AntwortenLöschen
  3. Was für eine tolle Mischung. Sowohl Pinienkerne als auch Cranberries zählen zu meinen absoluten Favoriten! Danke fürs Rezept!

    AntwortenLöschen
  4. @ Anna Purna - die sind auch seeeehr lecker :D
    Ich backe auch gerne mit allen möglichen Nüssen, Macadamia und Pekannuss kommen noch :)

    @ auchwas - Danke Ingrid, aber alles klappt auch nicht immer ;-)
    Mal läufts, mal weniger ...

    @ Cookies 'N' Style - sehr gerne, hier kommen Nüsse und Cranberries auch immer gut an!

    AntwortenLöschen

Es gibt Dinge die man nicht kaufen kann, wie einen Kommentar der von Herzen kommt. Ich möchte DANKE sagen, dass Du Dir die Zeit dafür nimmst ♥

Hinweis: Kommentare die Links zu kommerziellen Webseiten enthalten, die in keinerlei Bezug zum Post stehen, werden gelöscht! Dieser Blog ist keine kostenlose Werbeplattform.