blogroll

Salz-Karamell-Pralinen

11. Dezember 2012

Seit den Schoko-Cookies mit Salz gibt es bei mir immer öfters mal Salz zu Süssem, so auch gerne zum Karamell, wie bei den Muffins oder den Bars.

Da war auch schnell klar, als ich ein Rezept für Karamell-Pralinen gesehen hatte, dass da Meersalz dazu muss. Ein wirklich toller Kontrast!

Aus dem Rezept könnt Ihr auch Karamell-Würfel machen, so dass Ihr keine Pralinen-Hohlkörper dafür benötigt. Die Anleitung dazu findet Ihr am Ende des Posts.




Salz-Karamell-Pralinen


Zutaten: 
50 gr Zucker
50 ml Sahne
25 gr Butter
25 gr Vollmilchschokolade
1 TL grobes Meersalz
30 Pralinen-Hohlkörper, Vollmilch
50-70 gr KuvertüreSchokolade zum Verschliessen

Zubereitung:
Den Zucker zusammen mit 25ml Wasser in einem Topf zum Kochen bringen. Nun solange kochen lassen, bis es einen schöne hellbraune karamell Farbe hat und dann die Sahne zufügen und gut verrühren.

Achtung, evtl. spritzt es etwas. Wenn die Sahne gut verrührt ist, die Butter sowie die Schokolade zufügen und den Topf vom Herd nehmen. 

Das Karamell abkühlen lassen, bis es nur noch handwarm ist, dann das Meersalz zufügen und verrühren. Mit einem Spritzbeutel das Karamell in die Hohlkörper füllen und in den Kühlschrank geben .

In der Zwischenzeit die Kuvertüre/Schokolade im Wasserbad schmelzen. Nun die Hohlkörper damit verschliessen und wieder in den Kühlschrank geben. Wenn die Schokolade fest ist, können die Pralinen noch verziert werden.


Lasst es Euch schmecken!


Ihr könnte auch aus dem o. g. Rezept Karamell-Pralinen herstellen, wenn Ihr keine Hohlkörper habt. Dazu benötigt Ihr lediglich mehr Schokolade, etwa insgesamt 250 gr Vollmilch-Schokolade oder Kuvertüre.

Das Karamell wie oben beschrieben herstellen und in eine geölte Form geben (oder Backblech mit Rahmen) und 12 Std. im Kühlschrank fest werden lassen.

Nun mit einem Messer Rechtecke schneiden. Die Schokolade im Wasserbad schmelzen und nun die Karamell-Praline in die Schokolade tauchen und auf Backpapier setzen, trocknen lassen.

Kommentare:

  1. Ich liebe Karamell! ... Und ich mops mir das Rezept ;)
    Und du hast recht: ich probiere auch immer öfter die Kombination süß und salzig und bin begeistert.
    Erst gestern habe ich ein paar Kekse gebacken auf denen als Krönung eine salzige Macadamianuss sitzt. Lecker! Sandiges Gebäck, salzige Nuss, süße Schokolade als Verzierung.

    LG,
    Claudi

    AntwortenLöschen
  2. Die werde ich mit Sicherheit nachmachen! :-)

    AntwortenLöschen
  3. Süßes Rezept!
    toll für Weihnachten!

    Ich hoffe, dass es mir ähnlich gelingt! Ich habe auch ganz gute Rezepte unter folgendem Link gefunden, nur zum empfehlen!

    https://www.facebook.com/smart.deutschland/app_173335422810258?ref=ts

    LG,
    Mathilda

    AntwortenLöschen
  4. @ Claudia - Nur zu, hier darf gemopst werden :)
    So ähnlich Plätzchen habe ich auch gebacken, die Nuss-Busserl - total Kombination.

    @ Cookie 'N' Style - ja mach mal, es lohnt sich wirklich. Ich bin schon total im Pralinenwahn mittlerweile :D

    @ Mathilda - klappt bestimmt :)

    AntwortenLöschen
  5. Die sind bestimmt sehr lecker. Jamjam. :)

    AntwortenLöschen

Es gibt Dinge die man nicht kaufen kann, wie einen Kommentar der von Herzen kommt. Ich möchte DANKE sagen, dass Du Dir die Zeit dafür nimmst ♥

Hinweis: Kommentare die Links zu kommerziellen Webseiten enthalten, die in keinerlei Bezug zum Post stehen, werden gelöscht! Dieser Blog ist keine kostenlose Werbeplattform.