blogroll

Burritos

23. Januar 2013

Das hat man davon - von nix ne Ahnung! Groß Werbung auf Facebook gemacht, dass es Enchiladas gibt und ich auch die Tortillas selbst mache...

Aber Greta vom Planet Greta hat mich dann erstmal aufgeklärt - und sie hat wirklich Ahnung, immerhin hatte Sie schon ein mexikanisches Restaurant. Ich hatte auch schon das Vergnüngen Sie persönlich kennen zu lernen, was mich wirklich sehr gefreut hat!

Also es gab Burritos und einen Tequila auf Greta ;-)


Nochmal zur Aufklärung:
Tortilla ist ein mexikanisches Fladenbrot. Im Original sind sie aus Stärkemais, in Nordmexiko und in den USA werden sie aus Weizenmehl hergestellt. Diese kennt man auch aus den Supermärkten hier.

Enchilada ist ein mexikanisches Gericht, ein je nach Region, vegetarisch oder mit Fleisch gefüllter weicher Mais-Tortilla.

Ein Burrito kommt aus der amerikanisch-mexikanischen Küche und ist ein gefüllter Weizen-Tortilla, kann überbacken sein oder auch pur gegessen werden.

Das Rezept entspricht 2-3 Portionen. 


Burritos

Zutaten:
150 gr Mais
250 gr Kidneybohnen
250 gr stückige Tomaten
75 gr Erbsen
1 rote Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 EL Sonnenblumenöl
Salz, Pfeffer
Kreuzkümmel
Chili (frisch oder Pulver)
Piment d' Espelette
Oregano
150 gr passierte Tomaten
8-10 Tortillas (Rezept folgt)
100 gr geriebener Käse
evtl. etwas Petersilie
200 gr saure Sahne, Schmand oder Creme fraiche

Zubereitung:
Für die Füllung den Mais und die Kidneybohnen im Sieb abtropfen lassen. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein würfeln. Das Öl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch darin glasig andünsten. Nun die Bohnen, den Mais, die Tomaten und die Erbsen zufügen, alles für etwa 10 min. bei kleiner Hitze köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer, Chili, Piment d' Espelette, Kreuzkümmel und Oregano kräftig abschmecken.

Den Backofen auf 200°C Umluft vorheizen.
Nun etwa 4-5 EL der Füllung auf einen Weizenfladen geben, diesen Aufrollen und in eine Auflaufform legen. So verfahren bis alle Fladen und die Füllung ausgebraucht sind. Die passierten Tomaten mit Salz, Pfeffer und Oregano würzen und auf die Fladen verteilen. Mit geriebenem Käse bestreuen und im Ofen für etwa 15-20 min. überbacken, bis der Käse geschmolzen und goldbraun ist.

Sauere Sahne etwas verrühren und dazu servieren.


Guten Appetit - ¡Buen provecho

Kommentare:

  1. Moin Moin :)

    Sieht sehr sehr lecker aus :) Ich hab jetzt schon Appetit :D

    Das Rezept ist abgespeichert und sobald es das Tortillarezept gibt, mach ich mich ans Werk.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, dabei finde ich, läßt sich Überbackenes immer schlecht fotografieren...
      Das Rezept für die Fladen gibt es morgen :)

      Löschen
  2. Mexikanisch ess ich gern - werde auf jedenfall das Rezept ausprobieren!
    Ich kenne Burritos aber nur in rieesengroß, aber so handlich machen die bestimmt weniger Sauerrei!

    AntwortenLöschen
  3. Wow! Das sieht ja lecker aus! Und danke für die genaue Erklärung der mexikanischen Küche. lg Anna

    AntwortenLöschen
  4. @ Tini - freut mich, wenn es Dich anspricht :)
    Das schöne bei den selbstgemachten Fladen ist, dass man sie nach belieben groß oder klein machen kann - und geht wirklich ganz einfach!

    @ Anna - Danke, habe mich von Greta aufklären lassen, dann nochmal gegooglet, will ja keinen Unsinn erzählen ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Ich hab grade gesehen, dass du meinen Blog in deiner Blogroll an der seite verlinkt hast. Vielen Dank!

    AntwortenLöschen
  6. Hmmm. Bei Blogger ist ein Fehler aufgetreten.. Ich versuch's nochmal: Als Teenie war ich immer super gerne im US Army TexMex Restaurant ChiChis in Hanau und liebe seitdem TexMex Essen. Allerdings ist die Qualität oft so grottig. Deshalb finde ich das Selbermachen eine gute Idee. Und ein Tequila schadet auch nicht :) Apropos: Was, bitte, ist denn dann eigentlich ein Chimichanga?

    AntwortenLöschen
  7. Ja Chili, Burritos & Co. essen wir auch gerne, für mich bitte nur nicht zu scharf ;-)

    Ach ja, laut Wikipedia ist ein Chimichanga ein fritierter Burrito

    Ich glaube, mehr Kalorien gehen dann auch nicht mehr ;-)

    AntwortenLöschen
  8. Ohh... das wäre jetzt PERFEKT für die Mittagspause *träum* - viel besser als das olle Brot :)

    ganz liebe Grüße,
    Christin

    Kurze´s Köstlichkeiten

    AntwortenLöschen

Es gibt Dinge die man nicht kaufen kann, wie einen Kommentar der von Herzen kommt. Ich möchte DANKE sagen, dass Du Dir die Zeit dafür nimmst ♥

Hinweis: Kommentare die Links zu kommerziellen Webseiten enthalten, die in keinerlei Bezug zum Post stehen, werden gelöscht! Dieser Blog ist keine kostenlose Werbeplattform.