blogroll

Schrot- und Korn-Brot

6. Februar 2013

Gerade ist ER gut gewillt und ich darf meiner Vorliebe für dunklem Brot nach gehen. Sonst isst er lieber helles Brot, wie Weizen- bzw. Weizenmischbrot.

Gerne habe ich ja nicht nur dunkle Brotsorten, sondern auch mit Körner, deshalb musste ich auch gleich dieses Rezepte aus dem Buch Brot selbst gebacken nachbacken - nicht nur Schrot auch noch gekochte Körner kommen rein - yummi!


Schrot- und Korn-Brot

Zutaten für den Vorteig: 
5 gr Trockenhefe
150 gr Sauerteig
100 gr Dinkel-Vollkornschrot
75 ml lauwarmes Wasser

Zubereitung Vorteig:
Die Hefe im Wasser auslösen, dann Sauerteig und Schrot zufügen, alles gut verrühren und zugedeckt für etwa 2 Std. bei Zimmertemperatur ruhen lassen.


Zutaten für den Hauptteig:
70 gr Dinkel-Körner
125 gr Dinkel-Vollkornmehl
150 gr Weizenmehl, Typ 1050
1,5 TL Salz
1 TL Ahornsirup
ca. 200 ml lauwarmes Wasser

Zubereitung Hauptteig:
Die Körner in reichlich Salzwasser für 20 min. köcheln, im Wasser abkühlen lassen.
In einer großen Schüssel die Mehle miteinander vermischen, Ahornsirup im Wasser auflösen und zusammen mit dem Vorteig und den Körner zum Mehl geben. Alles nun für etwa 7-8 min. gut durchkneten, das Salz zufügen und nochmals 1-2 min. kneten. Es sollte ein glatten, geschmeidiger Teig entstehen, evtl. noch Mehl oder Wasser zufügen.

Den Teig nun ca. 4 Std. an einem warmen Platz abgedeckt ruhen lassen. In dieser Zeit 2x den Teig falten.

Am Ende der Zeit den Teig zu einem Laib formen oder in ein Gärkörbchen geben, wer möchte, kann das Brot auch noch mit Körnern bestreuen. Nun nochmals gehen lassen, bis er sein Volumen fast verdoppelt hat. Das wird voraussichtlich um die 2 Std. dauern.

Zwischenzeitlich den Ofen auf 250°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Das Brot in den Ofen geben, wer möchte besprüht das Brot mit Wasser der gibt eine feuerfeste Schale mit Wasser in den Ofen. Nach 10 min. die Temperatur auf 160 °C senken und weitere 40-50 min. backen. Das Brot ist fertig, wenn man auf den Boden klopft und es hohl klingt. Vor dem Anschneiden abkühlen lassen.

Im Buch wird empfohlen, dass Brot dann in Klarsichtfolie zu wickeln und 2 Tage ruhen zu lassen. Wir haben es gleich gegessen, hat sehr gut geschmeckt!


 Lasst es Euch schmecken :)


Und ein weiterer Beitrag fürs YeastSpotting,
dort werden Rezepte für Brote & Brötchen gesammelt und wöchentlich zusammen gefasst. 
Schaut doch mal vorbei, es ist schon eine riesige Rezeptesammlung vorhanden!

Kommentare:

  1. Sieht wieder sehr gut aus. Bin nur mit den Kernen vorsichtig auch wenn ich so Brote sehr gerne habe und Deines hier wirklich super lecker aussieht.
    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank Anna.

      Die Körner sind ja gekocht, insofern wirklich weich, falls Du deswegen vorsichtig bist :)

      Löschen

Es gibt Dinge die man nicht kaufen kann, wie einen Kommentar der von Herzen kommt. Ich möchte DANKE sagen, dass Du Dir die Zeit dafür nimmst ♥

Hinweis: Kommentare die Links zu kommerziellen Webseiten enthalten, die in keinerlei Bezug zum Post stehen, werden gelöscht! Dieser Blog ist keine kostenlose Werbeplattform.