blogroll

Curry-Risotto mit Ananas & Erdnüssen

6. März 2013

Mit Curry kann ich bei IHM eigentlich immer punkten und wenn es nicht zu scharf ist, mag ich es auch sehr gerne. Deshalb war auch schnell klar, als ich dieses Gericht in der aktuellen Lust auf Genuss gesehen habe, dass es schnellstens nachgekocht werden muss!

Ich habe es minimal abgeändert und es hat uns wirklich sehr gut geschmeckt. ER meinte gleich, dass muss nun öfters auf den Tisch :)

Im Rezept ist eine kleine, also Baby-Ananas aufgeführt. Meistens kaufe ich keine kleine, sondern eine normale Ananas und den Rest gibt es dann als Obstsalat mit anderen Früchten.


Curry-Risotto mit Ananas & Erdnüssen

Zutaten:
3 Lauchzwiebeln
20 gr Ingwer, frisch
1 kleine Ananas
2 Putenbrustfilet
Salz & Pfeffer
4 EL Erdnussöl
2 EL gelbe Currypaste
1 EL Currypulver
150 gr Risotto-Reis
500 ml Gemüsebrühe
100 ml Weisswein
50 gr Parmesan
2 EL Butter
1 EL Schmand oder Creme fraiche
2-3 EL Erdnüsse

Zubereitung:
Die Lauchzwiebeln waschen und in feine Ringe schneiden, weiß und grün trennen. Den Ingwer schälen und fein reiben oder fein würfeln und die Ananas schälen und in mundgerechte Stück schneiden, den Saft auffangen. Die Gemüsebrühe erhitzen.

In einem Topf 2 EL Erdnussöl erhitzen und das weiße der Lauchzwiebeln glasig andünsten, dann den Ingwer zufügen und kurz weiter anbraten. Nun die Currypaste, das Curry und den Risotto-Reis zufügen und gute verrühren, etwa 3-4 min. anschwitzen, dann mit dem Weisswein ablöschen. Den Weisswein bei niedriger Temperatur einköcheln lassen, dann etwas Gemüsebrühe angießen und wieder einkochen lassen, so weiter verfahren, bis der Reis gar ist, zwischendurch immer wieder umrühren.

In der Zwischenzeit die Putenbrustfilets waschen, trocknen und mit Salz & Pfeffer kräftig würzen. In einer Pfanne die restlichen 2 EL Erdnussöl erhitzen und die Putenbrustfilets von beiden Seiten anbraten, dann bei niedriger Temperatur gar ziehen lassen. Nun noch den Parmesan reiben und die Erdnüsse bei
Bedarf hacken.

Wenn der Risotto-Reis gar ist, den Parmesan sowie Butter und Schmand zufügen, mit Salz & Pfeffer und evtl. Curry abschmecken. Das Risotto auf einem Teller anrichten, mit den grünen Lauchzwiebelringen und den Erdnüssen bestreuen, Putenbrustfilets dazugeben.


Guten Appetit



Zorra von Kochtopf ist zur Zeit auch die Gastgeberin des Black & White Wednesday. Der Event dreht sich um schwarz/weiss Foodfotografie, wurde von Susan von The Well-Seasoned Cook gestartet und wird inzwischen von Cinzia von Cindystar verwaltet.

Gesucht werden also schwarz-weiß Fotos rund um das Essen, die Zubereitung oder auch Küchenzubehör/geräte, alles was mit im weitesten Sinne mit Essen zu tun hat.

Also nutze ich diese Gelegenheit und zeige das Risotto mal in schwarz-weiß :)


Gefällt mir auch sehr gut !

Kommentare:

  1. So schön gelb, da geht ja gleich die Sonne auf! :-)

    AntwortenLöschen
  2. Das gab es bei uns neulich auch - Erfolg auf der ganzen Linie :-). Die Optik war aber irgendwie....reden wir nicht drüber....

    AntwortenLöschen
  3. ...ich hab da gerade eine Ananas herumstehen... Burfi oder Risotto? das ist jetzt die Frage. ...oder vielleicht beides.

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  4. @ Zorra - hier scheint die Sonne - NOCH!

    @ magentratzerl - ja, wir fanden es auch sooo lecker. Und das mit dem fotografieren ist eh so eine Sache... gerade so "schloziges" oder auch rotes, dass ist so eine Sache!

    @ Anna Purna - So viel Ananas muss ja nicht rein, das reicht für beides! Kann es Dir nur empfehlen :)

    AntwortenLöschen

Es gibt Dinge die man nicht kaufen kann, wie einen Kommentar der von Herzen kommt. Ich möchte DANKE sagen, dass Du Dir die Zeit dafür nimmst ♥

Hinweis: Kommentare die Links zu kommerziellen Webseiten enthalten, die in keinerlei Bezug zum Post stehen, werden gelöscht! Dieser Blog ist keine kostenlose Werbeplattform.