blogroll

Quark-Mousse mit Beeren

27. September 2013

Wir waren bei Freunden zum Grillen eingeladen. Statt dem üblichen Brot, wurde ich darum gebeten einen Nachtisch mitzubringen. Nach dem kurzen Schreck ging ich dann online auf die Suche. Ein Nachtisch für etwa 15 Personen, etwas leichtes, denn nach dem Grillen passt meistens nicht mehr allzuviel rein... und fündig wurde ich bei Micha von Grain de Sel. Das Quark-Mousse sollte es werden.

Es lässt sich wirklich schnell und einfach zubereiten und allen hat es sehr gut geschmeckt. Im Großen und Ganzen habe ich mich auch an das Rezept gehalten, lediglich Limette/Orange durch Zitrone ersetzt und statt der Erdbeeren eine Schale gemischter Beeren (Erdbeeren, Himbeeren, Brombeeren & Johannisbeeren) verwendet.



Quark-Mousse

Zutaten:
200 gr Quark (Magerquark)
100 ml Sahne
30 gr Zucker
1 TL Vanille-Extrakt
1 Zitrone
2 Blatt Gelatine
50 gr gemischte Beeren

Zubereitung:
Die Beeren waschen, putzen und mit dem Zauberstab pürieren. Das Mus durch ein Sieb streichen. Die Hälfte der Zitronenschale abreiben und den Saft auspressen. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.

In der Zwischenzeit die Sahne steif schlagen. Das Beeren-Mus zusammen mit Quark, Zucker, Vanille und Zitronenabrieb verrühren. Nun den Zitronensaft zur Gelatine geben und kurz unter rühren bei niedriger Temperatur erhitzen, bis sie sich aufgelöst hat. Die Gelatine nun unter den Quark rühren, dann die Sahne unterheben.

Das Mousse auf Gläschen oder Schalen verteilen und kühl stellen. Vor dem Servieren evtl. noch mit Beeren dekorieren.


Guten Appetit !


Hinweis: Links zu Onlineshops oder kommerziellen Webseiten sind ausschließlich Empfehlungen die ich nach bestem Wissen und Gewissen gebe, für die ich aber keine Gegenleistung erhalte. Ausgenommen hiervon sind Affiliate-Links zu Amazon!

Kommentare:

  1. Hach, sowas schmeckt doch immer fantastisch....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das stimmt. Ich Mousse, solange keine Eier mit drin sind ;-)

      Löschen
  2. Hallo! Ist das Rezept nun für 15 Personen? :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, nur für 2-4 Personen, ausser man möchte nur Löffelweise verteilen *g*
      In der Regel sind die Rezept hier immer für 2 Personen ausgelegt, ansonsten wird es mit angegeben :)

      Also, je nach Esser ...

      Löschen
  3. Hihi, die klügsten Kommentare kommen immer von Anonymen. :D

    Liebe Sandra, das wäre jetzt eindeutig ein Fall für weiße Ribiseln von der Oma! ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha - die Angabe hat ja wirklich gefehlt, aber mit Ribiseln aufgefüllt, reicht es auch für 15 *g*

      Löschen
  4. Das war sicher ein Erfolg, oder? Sieht perfekt gelungen aus!

    Quark-Mousse ist auch eines meiner Lieblings-Desserts (ist glaube ich auch irgendwo auf dem Blog), ich mache das auch gerne für Partys, weil es sich gut vorbereiten lässt und durch den Quark und mit frischen Früchten auch nicht so mächtig ist. Zurzeit variiere ich gerne mit Holunderblütensirup, das gibt einen feinen Touch; vielleicht willst Du das mal probieren.



    AntwortenLöschen
  5. Das sieht ja verführerisch aus. Was liegt denn da noch neben den Himbeeren. Ich konnte das nicht herausfinden. Scheint mir ein gutes Rezept für Parties zu sein.

    AntwortenLöschen
  6. Lecker! Quark finde ich eh lecker und dann noch als Mousse...!
    Liebe Grüße, Christina

    AntwortenLöschen
  7. @ Barbara - Ja, war ein voller Erfolg :) Das mit Holunderblütensirup werde ich auf alle Fälle mal versuchen, Danke für die Idee :D

    @ Anna Purna - Das neben den Himbeeren ist ein Giotto-Kugeln, hatte welche geschenkt bekommen und kann ja Haselnüsse nicht essen...

    @ Christina - ich mag Quark auch sehr gerne :D

    AntwortenLöschen

Es gibt Dinge die man nicht kaufen kann, wie einen Kommentar der von Herzen kommt. Ich möchte DANKE sagen, dass Du Dir die Zeit dafür nimmst ♥

Hinweis: Kommentare die Links zu kommerziellen Webseiten enthalten, die in keinerlei Bezug zum Post stehen, werden gelöscht! Dieser Blog ist keine kostenlose Werbeplattform.