blogroll

Kokos-Pralinen

21. Oktober 2013

Ich mag keine Kokosraspel, maximal dezent in Plätzchen/Cookies - Kokosmilch dann schon eher. Aber Bounty ist ja sonst sehr beliebt - bei IHM, bei den Arbeitskollegen - beste Gelegenheit nochmals ein paar Kokos-Pralinen zu zaubern.

Ich hatte diese zum ersten Mal im letzten Jahr zur Weihnachtszeit gemacht. Sie sind gut für Änfänger geeignet, da man eigentlich keine großen Fehler machen kann. Am Ende des Posts findet Ihr noch eine Rezeptergänzung, so könnt Ihr auch ohne Hohlkörper die Kokos-Pralinen herstellen.


Und nun nutze ich gleich die Gelegenheit und schicke Anna von Himmlische Süssigkeiten einige Kokos-Pralinen vorbei. Für Ihr aktuelles Blogevent ist sie auf der Suche nach Süßigkeiten - einzige Bedingungen: nichts Gebackenes (Mist - keine Cookies ;-)), kein Dessert, nicht Gefrorenes, kein Alkohol, keine Eier und Gelatine. Also Pralinen !


Kokos-Pralinen

Zutaten:
200 gr Kokosmilch
15 gr Butter
30 gr Puderzucker
70 gr Kokosraspel/flocken
50 Pralinen-Hohlkörper/schalen, Vollmilch oder Zartbitter
70 gr Kuvertüre/Schokolade, Vollmilch oder Zartbitter

Zubereitung:
Die Kokosmilch zusammen mit dem Puderzucker und den Kokosraspeln aufkochen und für etwa 2-3 min. köcheln lassen. Von Herd nehmen und die Masse abkühlen lassen. Jetzt mit einem Teelöffel oder Spritzbeutel die Kokos-Masse in die Hohlkörper füllen. Die gefüllten Hohlkörper in den Kühlschrank geben, bis die Masse ganz fest geworden ist.

Nun noch die Schokolade/Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und die Hohlkörer verschließen.
Je nach Größe der Öffnung geht das mit einem Teelöffel oder Spritzbeutel, überschüssig Schokolade/Kuvertüre mit der Palette oder einem großen Messer entfernen. Die Pralinen wieder in den Kühlschrank geben bis die Schokolade/Kuvertüre fest ist. Jetzt kann, je nach Wunsch, die Pralinen noch verziert werden.


Lasst es Euch schmecken :)


Wer keinen Pralinenhohlkörper hat, benötigt einfach nur weitere 50 gr Kokosraspeln!

Die Masse aus Kokosmilch- und -raspeln, Butter und Puderzucker für etwa 15 min. köcheln, bis sie dickbreiig ist. Jetzt weitere 30 gr Kokosraspeln zufügen und die Masse abkühlen lassen. Nun aus der Masse Kugeln rollen und diese in den restlichen 20 gr Kokosraspeln rollen - fertig!

Statt in Kokosraspeln, kann man die Kugeln auch in geschmolzener Kuvertüre/Schokolade rollen.

Kommentare:

  1. Wow! Ich bin beeindruckt. Die sehen ja super lecker aus. Dazu noch super schön und perfekt. Danke fürs mitmachen. LG Anna

    AntwortenLöschen
  2. Oh, die sehen wirklich klasse aus. Lecker! Wo hast du die Hohlkörper her?

    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Ich mag Kokos in allen VArianten, aber Herrn. H. kann man mit Kokos in Verbindung mit Schokolade jagen, er hat sich mal an der fiesen Kokosschokolade con Aldi überfressen, kennst du die?

    AntwortenLöschen
  4. @ Anna Purna - Vielen Dank, freut mich, dass sie Dir gefallen :D

    @ Kulinaria - Danke. Ich bestelle meistens bei Pati Versand. Die haben eine große Auswahl an Hohlkörper - verschiedene Formen, verschiedene Schokoladensorte und auch bedruckt :)

    @ Kochpoetin - Du meinst Romy ? Als Kinder sind wir samstags immer zu Brötchen holen geschickt worden und dürften vom Restgeld ein Stück Schokolade mitnehmen - das war Romy :D

    AntwortenLöschen
  5. Bei dir staune ich immer, weil du machst wirklich tolle Sachen, die ich alle miteinand nicht kann. Der Plan mit dem Brotbackkurs wird um Pralinen erweitert. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach komm! Ich mach ja die "Bescheisser"-Pralinen, heißt ich verwendet fertige Schalen, die ich fülle und verschließe. Das kannst Du auch! Und der Brotteig geht ne Weile, da machen wir auch schnell noch ein paar Pralinen zwischendrin!! Wird das ein Fest! :D

      Löschen
  6. Zu Kokos hab ich auch ein gespaltenes Verhältnis- Bounty allerdings, das war schon immer gut. Und so würden mir die Pralinchen bestimmt auch schmecken- obwohl, eigentlich sind die viel zu hübsch um einfach so vernascht zu werden.
    Ich mache, wenn überhaupt, immer nur "Roll"- Pralinen.
    Ach, und was hats mit dem Banner "Plätzchen aus aller Welt" auf sich?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir :D Wenn ich dieses Jahr noch welche mache, lasse ich Dir gerne ein paar zukommen!

      Jaja, der Banner mit Verlinkung scheint wohl falsch zu sein, habe Tina gleich mal informiert. Kommt mir irgendwie bekannt vor ;-)

      Also der Banner geht hier jetzt, habe es angepasst. Du kommst damit zu Tina von Lunch for one, sie sucht Plätzchen aus aller Welt :D

      Löschen
  7. Hallo Sandra,

    Kokos ist mein absoluter Favorit, deine Bilder sind so schön geworden. Schade das ich keine Praline kosten kann :-(.

    Alles Liebe
    Alexandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön :) Du kannst keine Kosten, weil Du keine davon hast oder weil Du sie nicht essen darfst? Letzteres wäre schade und ersteres kann man bei Gelegenheit mal ändern ;)

      Löschen
  8. Also ich liebe Kokos - und diese Pralinen wären bei mir ratz-fatz vernascht!

    AntwortenLöschen
  9. Die sehen toll aus! Pralinen möchte ich nächsten Monat ausprobieren. Danke für den Link zum Versandanbieter :)

    AntwortenLöschen
  10. @ Katha - Pralinen sind ja eh nicht so lange haltbar, das wäre ja dann gerade zu perfekt ;)

    @ Topfschlacht - Danke schön! Bin gespannt, eigentlich ist es garnicht schwer, vorallem wenn man auf fertig Hohlkörper zurück greift.

    AntwortenLöschen
  11. Klingt wunderbar! Bin eh ein großer Fan der Kombi Kokos-Schoko - das kann ja nur schmecken! :)
    LG
    Sabrina

    AntwortenLöschen

Es gibt Dinge die man nicht kaufen kann, wie einen Kommentar der von Herzen kommt. Ich möchte DANKE sagen, dass Du Dir die Zeit dafür nimmst ♥

Hinweis: Kommentare die Links zu kommerziellen Webseiten enthalten, die in keinerlei Bezug zum Post stehen, werden gelöscht! Dieser Blog ist keine kostenlose Werbeplattform.