blogroll

Erdnuss-Spritzgebäck

10. Dezember 2013

Ich habe es sicherlich schon erwähnt - ich liebe Erdnüsse! Und auch Erdnussbutter! Aber nicht auf dem Brot, wie bei den Amerikanern, sondern im Eis, Kuchen, Muffins, Cookies & Co.

So war auch schnell klar, als ich das Rezept für dieses leckere Erdnuss-Spritzgebäck bei Taste of Home gesehen habe, dass es unbedingt in der Weihnachtsbäckerei probiert werden muss. Wie immer, habe ich auch hier den Zucker wieder halbiert, reicht vollkommen!

Und was soll ich sagen - ich liebe sie! Ihm schmeckts auch, aber am liebsten sind ihm halt doch immer noch die Plätzchen mit Marmelade ;)



Erdnuss-Spritzgebäck

Zutaten:
100 gr Butter, weich
120 gr Erdnussbutter
100 gr Zucker, braun
1 Ei
1 TL Vanille-Extrakt oder 1 Pa. Vanillezucker
220 gr Weizenmehl, Typ 405
0,5 TL Natron
Prise Salz
evtl. Schokolade zum Verzieren

Zubereitung:
Den Backofen auf 170 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.

Alle Zutaten für den Teig (bis zum Salz) miteinander verrühren und den Teig in einen Spritzbeutel, die Gebäckpresse oder den Fleischwolf geben und nach Wahl Kringel, Streifen oder ähnliches spritzen.
Die Bleche nacheinander im Ofen für etwa 7-9 min. backen, herausnehmen und kurz auf dem Blech abkühlen lassen, dann auf ein Gitter geben und warten bis sie kalt sind.

In der Zwischenzeit die Schokolade im Wasserbad schmelzen, das Spritzgebäck kurz eintauchen und dann zum Trocknen wieder auf das Gitter oder das Backpapier geben.


Viel Spaß beim Nachbacken!

Und ein paar Plätzchen gebe ich gerne an Tina von Lunch for one weiter,  sie sucht noch bis zum 14.12.2013 -->
"Plätzchen aus aller Welt".



Hinweis: Links zu Onlineshops oder kommerziellen Webseiten sind ausschließlich Empfehlungen die ich nach bestem Wissen und Gewissen gebe, für die ich aber keine Gegenleistung erhalte. Ausgenommen hiervon sind Affiliate-Links zu Amazon!

Kommentare:

  1. Das wäre mal eine Kombi an der ich gut vorbeikomme....

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe Spritzgebäck. Das geht immer so flott herzustellen. Es fehlen mir noch welche auf meinem Plätzchenteller. Da werden es wohl diese werden

    AntwortenLöschen
  3. Hallo, die schauen richtig toll aus und Nüsse und Schokoladen köstlich. Lg Tina-Maria

    AntwortenLöschen
  4. Ich liebe Erdnüsse auch! War der Teig sehr fest oder ließ er sich leicht spritzen?
    Deine Fotos haben meine Backlust geweckt. :-)

    AntwortenLöschen
  5. @ Ninivepisces - Echt? Nix Erdnuss? Sollen wir es mal testen? ;)

    @ Küchentheater - Stimmt, das ging wirklich flott :) Bin gespannt, wie sie Dir gefallen, falls sie auf Deinen Teller wandern :D

    @ Tinamaria L. - Vielen, lieben Dank!

    @ Kochpoetin - So fest war der Teig nicht. Ich habe ihn mit dem Löffel, ohne Küchenmaschine gerührt. Sollte also ohne Probleme mit dem Spritzbeutel gehen, hatte nur durch Zufall die Gebäckpresse im Keller entdeckt, als ich die Ausstecher geholt habe und musste dann natürlich mit der Gepresse hantieren :D

    AntwortenLöschen
  6. Vor allem Nix Erdnußbutter, und Spritzgebäck habe ich auch in wenig guter Erinnerung, Berge davon haben meine Mutter, ihre Schwester und die Oma gebacken und gegenseitig ausgetauscht- ich mochte es einfach nicht und habe mich seither davin ferngehalten. Also, es käme tatsächlich auf einen Versuch an!

    AntwortenLöschen
  7. Sehen toll aus. Ich werde sie mal mit Mandelmus ausprobieren. Spritzgebäch habe ich nur als Schwerarbeit und gerissene Plastikbeutel in Erinnerung. Aber mit Deinem Rezept läuft das sicher besser.

    AntwortenLöschen
  8. @ Himbeeri von Cake, Cookies and more - Danke schön ♥

    @ Anna Purna - Ich hatte bisher nur einen Teig der mich zum Verzweifeln gebracht hat. Der war mit Vollkornmehl. Alle anderen dieses Jahr haben super geklappt. Und mit Mandelmus klingt auch sehr gut :D

    AntwortenLöschen
  9. Da schreibt sie so locker: ".. nach Wahl Kringel, Streifen oder Ähnliches spritzen ..."
    Es gibt Leute, die müssen nehmen, was aus dem Spritzsack rauskommt, die können sich das nicht einfach so aussuchen. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha - genau, ist doch auch ganz locker ;)
      Vom Ergebnis ist schon etwas auf den Weg zu Dir, hoffe es kommt heil an....

      Löschen
    2. Super formuliert, liebe turbohausfrau.... ich erinnere mich an lange Streifen und ab und zu ein "S" - das war übrigens der einzige Einsatz des Fleischwolfs an den ich mich aus meiner Kinderzeit erinnere.

      Löschen

Es gibt Dinge die man nicht kaufen kann, wie einen Kommentar der von Herzen kommt. Ich möchte DANKE sagen, dass Du Dir die Zeit dafür nimmst ♥

Hinweis: Kommentare die Links zu kommerziellen Webseiten enthalten, die in keinerlei Bezug zum Post stehen, werden gelöscht! Dieser Blog ist keine kostenlose Werbeplattform.