blogroll

Apfel-Waffeln

29. Januar 2014

Wenn ich schon am Apfel schälen und reiben bin, dann kann ich gleich noch einen mehr machen - perfekt für Apfel-Waffeln. Bereits Ende des letzten Jahrs hatte ich mir ein Waffeleisen zugelegt. Außer Haus sind Waffeln für mich tabu, wegen der vielen Eier. Zu hause kann ich das selbst bestimmen - perfekt.

Auch wenn dieses Rezept für mich noch viel Ei enthält, eine Waffel geht! Im Buch Waffeln, Crêpes & Pfannkuchen hatte ich das Rezept für Waffeln mit Äpfeln gesehen, wobei sie hier nicht im Teig waren. Das und auch die Hefemenge habe ich geändert. Uns haben die Waffeln sehr gut geschmeckt. Ein leckeres Sonntagsfrühstück, während im Hintergrund noch synchron gebacken wurde :)

Auf dem Foto sind die Waffeln etwas zerknautscht - sie waren schon kalt. Warm schmecken sie uns am besten, daher haben wir die restlichen Waffeln nachmittags kurz im Toaster erwärmt/angeknuspert. Klappt wunderbar und schmeckt sehr lecker. Mit dem Rezept erhaltet Ihr vier Waffeln.

Apfel-Waffeln

Apfel-Waffeln

Zutaten:
60 gr Butter, weich
1 EL Zucker
1 EL Vanillezucker
2 Eier
Prise Salz
100 gr Weizenmehl, Typ 405
100 ml Milch, lauwarm
10 gr Hefe, frisch
1 Apfel, mittelgroß

Zubereitung:
Die Milch in ein Glas geben, Hefe zerbröseln und zufügen, gut verrühren und kurz wirken lassen. In der Zwischenzeit die Butter mit Zucker und Eiern verrühren, dann Mehl und Salz zufügen, sowie die Milch und alles gut verrühren. Den Apfel schälen und rapseln, ebenfalls unterrühren. Den Teig nun abgedeckt für etwa 30-45 min. ruhen lassen.

Das Waffeleisen rechtzeitig vorheizen, evtl. einfetten. Den Teig nun portionsweise backen. Dazu schmeckt Apfelmus, Sahne oder auch Vanillesauce.

Apfel-Waffeln

Lasst es Euch schmecken!

Apfel-Waffeln


Hinweis: Links zu Onlineshops oder kommerziellen Webseiten sind ausschließlich Empfehlungen die ich nach bestem Wissen und Gewissen gebe, für die ich aber keine Gegenleistung erhalte. Ausgenommen hiervon sind Affiliate-Links zu Amazon!

Kommentare:

  1. Oh, wie lecker, liebe Sandra! Da könnt ich jetzt so reinbeissen :O)
    Am Wochenende gab's was ähnliches bei uns, Apfelpfannkuchen ;O)
    Ich wünsch Dir einen schönen und zufriedenen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eigentlich wurden auch Apfelpfannkuchen gewünscht, aber da wir etwas Weihnachtsspeck noch loswerden wollen, waren mir die Waffeln lieber, die müssen nicht in Öl angebraten werden :)

      Löschen
  2. Ich liebe Waffeln! Ganz oft mache ich welche auf Vorrat, die ich dann zum Frühstück auftoaste, geht auch in gefrorenem Zustand. Mit Äpfeln drin, könnte ich auch mal versuchen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das muss ich mir mal merken, mit dem Einfrieren. Dann kann ich ein paar auf Vorrat machen :D

      Löschen
  3. Waffeln habe ich bestimmt seit 20 Jahren nicht mehr gegessen. Ich wollte kürzlich das Waffeleisen meiner Mutter "abstauben", aber es war leider in einem unrettbaren Zustand. Und auch nicht so schön (Muster) wie deins. Hmmm, nein, ich brauche erst dringend eine neue Nudelmaschine und eine Universalschneidemachine... derweil schwelge ich in deinen wunderschönen Bildern. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die eckigen Waffeln gefallen mir auch besser, also die runden :) Schade, dass das bei Dir mit dem Abstauben nicht geklappt hat!

      Und Nudel- und Schneidemaschine gehen da vor, bei denen vielen Leckereien, die Ihr da zaubert! Habt Ihr keine Nudelmaschine? Rollst Du per Hand??

      Löschen
    2. Doch, ich habe ein 13€ Maschine vom Discounter mit recht unregelmäßigen Walzen - die neue ist schon bestellt und kommt am Montag. :-) Eine Altas. Bin mal gespannt auf den Unterschied. Womit schneidest du eigentlich deine Brote ein?

      Löschen
    3. Atlas ist gut :) Für die gibt es auch einen Ravioli-Aufsatz *Neid*

      Zu 90% bin ich ja der "Aufreißer-Typ", bei mir wird also selten eingeschnitten. Und falls doch mal, dann greife ich zur Rasierklinge. Hab ein Päcklein in der Besteckschublade liegen :)

      Löschen
  4. Die Waffeln lachen einen ja so richtig an, muss ich auch mal ausprobieren, die mit einem Vanilleeisbällchen und einem Klecks Sahne, da lachen meine Lieben ;)

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, so ein Bällchen Eis dazu wäre auch eine Option :D

      Löschen
  5. Ein Waffeleisen fehlt mir auch noch...Aber irgendeine Anschaffung muss man ja noch vor sich herschieben - zumindest solange es keinen neuen Küchenschrank gibt...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Zauberwort lautet hier KELLER, wobei der auch irgendwie langsam an seine Grenzen kommt... Mir gehört da ja nur ein Regal... Ich sollte da am Wochenende mal ausmisten und mir Platz schaffen *g*

      Löschen
  6. Waffeln sind was Tolles. Du beschreibst sie auch so, dass einem das Wasser im Mund zusammenlaufen MUSS!
    Nachdem ich kein Waffeleisen habe, muss ich meine Nachkochliste aber ausnahmsweise nicht noch mehr verlängern! ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Ich habe lange überlegt und mir dann doch ein Waffeleisen zugelegt... Aber gehört wirklich in die Kategorie "muss man nicht unbedingt haben" :)
      Und falls Du mal in die Nähe kommst - ich backe Dir jederzeit gerne welche!!

      Löschen
  7. Waffeln gehen immer bei uns und mit Äpfel erst recht. Immer wieder lecker ! Lg Tina-Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, hier wird es jetzt auch öfters Waffeln geben :D

      Löschen

Es gibt Dinge die man nicht kaufen kann, wie einen Kommentar der von Herzen kommt. Ich möchte DANKE sagen, dass Du Dir die Zeit dafür nimmst ♥

Hinweis: Kommentare die Links zu kommerziellen Webseiten enthalten, die in keinerlei Bezug zum Post stehen, werden gelöscht! Dieser Blog ist keine kostenlose Werbeplattform.