blogroll

Asiatische Marinade

8. Januar 2014

Ist den schon Sommer? Nein, wobei man bei diesem Wetter auch ohne Probleme grillen kann/könnte, gell Karin ;) Und da wir die Tage schon Hähnchen hatten, mache ich doch gleich weiter damit.

Die heutige Mariande habe ich im Sommer bei der Punktesekte entdeckt und seitdem ist sie regelmäßig im Einsatz. Die Mischung aus der säuerlich-frischen Limette und dem scharfen Sambal Oelek ist großartig.
Ihr könnt mit dieser Marinade sowohl Fleisch als auch Fisch einlegen. Für den Fisch wäre ich jedoch dann etwas vorsichtiger mit dem Sambal Oelek.

Das Foto unten stammt von einem Fingerfood-Buffett, daher die kleinen Spieße. Bei Gelegenheit reiche ich noch ein Foto der gebratenen Spieße nach, wobei man gerade beim u. a. Foto die Mariande schön erkennen kann. Am liebsten essen wir das marinierte Hähnchen zu einem Limetten-Ingwer-Risotto.


Asiatisch, scharfe Marinade

Zutaten:
2 Limetten
1 Knoblauchzehe
4 EL Reisessig
1 EL Sambal Oelek
2 EL Sojasauce
Prise Salz

Zubereitung:
Die Limetten heiß abwaschen, dann die Schale abreiben und den Saft auspressen und beides in eine Schale geben. Die Knoblauchzehe schälen und in feine Scheiben schneiden, ebenfalls in die Schale geben. Nun Reisessig, Sambal Oelek und Sojasauce zufügen, alles gut verrühren und evtl. nochmals mit Salz abschmecken.

Die Mariande reicht für etwa 300-400 gr Fleisch / Fisch. Für mindestens 2 Std. einlegen, gerne auch über Nacht.

Asiatische Marinade

Kommentare:

  1. Ich dachte mir die Woche auch schon - fast könnte man grillen!! ;-)
    Komisches Wetter für Januar, falls es noch ein paar Grad wärmer wird, probiert ich deine Marinade aus :-D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das hatten wir die Tage auch schon gesagt - so warm, man(n) könnte grillen :)

      Löschen
  2. Das hört sich lecker an! Manchmal starte ich gerne kleine Ausflüge in die Asiatische Ecke, gerade wenn es wie bei dir nicht allzu viele exotische Zutaten hat!

    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, genauso geht es mir auch. Dann passt das Rezept ja wirklich super.

      Löschen
  3. Klingt genial.

    hast du das Rezept für das Limetten Ingwer Risotto auch noch? dann weiß ich nämlich, was ich am Wochenende kochen werde :-D

    LG Viktoria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Rezept für das Risotto habe ich noch nicht verbloggt, aber ähnlich dem hier

      Löschen
  4. Mmmmhhh, sieht lecker aus, das muß ich mir mal merken. Sowas ähnliches kenne ich von Herrn Lafer. Da kommt noch brauner Zucker dazu und während man das Fleisch später grillt / brät, kocht man die Marinade zu einem Sirup ein und bestreicht nachher das Fleisch damit.

    Hab einen schönen Tag, dickes Drückerle, Tanni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das klingt auch sehr gut. Werde ich beim nächsten Mal versuchen :) Danke für den Tipp.

      Löschen
  5. Gespeichert, aber erst für den Sommer, am Wochenende soll der Winter auch zu uns kommen - ich hab' ihn allerdings nicht eingeladen. ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe es gerade erst gehört *brrr* Dann hol ich mal die Grillpfanne wieder raus ;)

      Löschen
  6. Diese Marinade hört sich sehr lecker an. Ich werde sie allerdings noch ein wenig mit Chili verfeinern. Im sommer kommt das ganze dann auf den Grill. Das wird wieder toll !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sambal Oelek ist ja auf Chilibasis hergestellt, das ist mir scharf genug. Aber ich bin etwas scharf-empfindlich, also nur zu :D

      Löschen
  7. Ganz nach meinem Geschmack. Lecker!

    AntwortenLöschen
  8. Diese Marinade klingt so, als müsste sie auf jeden Fall zum Einsatz kommen in der Grillsaison! Danke dafür!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gerne :) Bei uns kommt sie heute Abend wieder zum Einsatz ...

      Löschen
  9. Klingt sehr gut- muß nur schauen wo ich in Zukunft mein Sambal Oelek herkriege, meine langjährige Bezugsquelle hat zugemacht, sehr bedauerlich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte welches im Bio-Supermarkt mitbekommen. Ist nicht so scharf, wie das alte, aber dann kann man mit etwas gem. Chili nachhelfen ;)

      Löschen
  10. Ein scharfes Sößchen zum marinieren ist was leckeres. Die Spießchen sehen gut aus und Grillen wäre grad ja wirklich drinn. Vielleicht überrede ich meinen Freund ja morgen den Grill anzuschmeißen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kaum ist es ausgesprochen, schon wird es wieder kälter... Aber bei uns kommt dann die Grillpfanne zum Einsatz :)

      Löschen
  11. Sieht auch ungebraten super lecker aus - da würde ich mir glatt ein Spießchen schnappen und vernaschen. Fingerfood ist sowieso klasse! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Und ja, ich mag Fingerfood auch sehr gerne. Ist nur meistens aufwändiger...

      Löschen

Es gibt Dinge die man nicht kaufen kann, wie einen Kommentar der von Herzen kommt. Ich möchte DANKE sagen, dass Du Dir die Zeit dafür nimmst ♥

Hinweis: Kommentare die Links zu kommerziellen Webseiten enthalten, die in keinerlei Bezug zum Post stehen, werden gelöscht! Dieser Blog ist keine kostenlose Werbeplattform.