blogroll

Ceviche - Pollo con Cola

25. April 2014

Wie bereits am Mittwoch angekündigt, heute gibt es ein Rezept aus dem Buch Ceviche - Peruanische Küche. Eine Buchvorstellung findet Ihr HIER und dort könnt Ihr auch noch bis Sonntag ein Exemplar gewinnen, einfach das Formular im Post ausfüllen!

Diesmal habe ich direkt zusammen mit ihm ein Blick in das Buch geworfen, als es um die Auswahl eines Rezeptes für den Blog ging, denn wie zu sehen ist, es ist mal wieder mit reichlich Post its versehen. Die Wahl auf ein Rezept ist ziemlich schnell gefallen - das Polla con Cola sollte es sein. Mittlerweile wurde es bei uns 3x zubereitet. Dazu gab es Reis und einen Gurken-Salat mit Chili, ebenfalls aus dem Ceviche Buch - köstlich.

Buchausschnitt Ceviche

Auch wenn ich kein Freund der großen Softgetränkehersteller bin - damit hat es am Besten geschmeckt. Beim ersten Mal bereitete ich das Pollo mit der Bionade Cola zu, war nicht schlecht, aber geschmacklich musste ich am Schluss bei der Sosse nachhelfen. Dazu muss man aber auch sagen, dass Bionade Cola geschmacklich nicht viel mit Cola zu tun hat und eher Kräuter-Cola heißen müsste. Die nächsten Male griff ich dann zu anderen, bekannten Herstellern und wir waren direkt überzeugt. Die Sosse kocht ganz wunderbar zu einem Sirup ein, das Hähnchen hat eine wunderbar knusprige Haut. Beim nächsten Einkauf im großen Bio-Supermarkt werde ich mal Ausschau nach anderen Bio-Cola-Herstellern halten, mich durch testen und berichten.

Das Hähnchen ist diesmal sehr dunkel geworden, da ich keine Alufolie mehr im Haus hatte. Es war jedoch nur dunkel, nicht verbrannt und war auch geschmacklich ganz wunderbar.

Und als kleiner Tipp: Die Sauce in einem Topf einkochen und als Marinade auf die Hähnchen streichen, für alle die gerne Grillen - klappt wunderbar.

Pollo con Cola


Pollo con Cola

Zutaten für 4 Personen:
1 zerlegtes Hähnchen oder 6-8 Hähnchenschenkel
250 ml Cola (keine Diätvariante)
60 ml Sojasauce
2 EL chinesisches Fünf-Gewürz-Pulver
1 TL Kreuzkümmel (Kumin)
1 Zwiebel
4 Knoblauchzehen (ich: 2)
Salz & Pfeffer

Zubereitung:
Den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Hähnchenteile/-schenkel in einem großen Bräter oder der Fettpfanne des Ofens verteilen.

Die Zwiebel und die Knoblauchzehe schälen und fein hacken, ich hatte sie fein gerieben. Zusammen mit den restlichen Zutaten zu einer Sosse verrühren. Die Sosse über die Hähnchenteile/-schenkel geben, mit Alufolie abdecken und ich den Ofen, mittlere Schiene, geben. Nach 15 min. die Hähnchenteile/-schenkel nochmals mit Sosse übergießen. Nach insgesamt 30 min. die Alufolie entfernen und wieder die Hähnchenteile/-schenkel begießen. Weitere 15 min. backen, bis alles gar ist. Die Sosse sollte zu einem Sirup eingekocht sein, wenn sie zu sehr eingekocht ist, mit 1-2 EL Wasser verdünnen.

Das Hähnchen aus dem Ofen holen und mit der Sosse anrichten. Dazu passt Reis & Gemüse. Wir hatten statt Gemüse einen Gurkensalat mit Chili.

Pollo con Cola

Guten Appetit - Buen Provecho

Pollo con Cola


Die meisten Verlosungen der Blogger schenken Lesefreude Aktion laufen noch. Bei folgenden Blogs findet Ihr ebenfalls tolle Bücher:

Küchendelikte, Pralinenwahnsinn, Moeys Kitchen, my tasty little beautiesKitchenCloudSandras TortenträumereienHolunderweg 18Frau Bunt kochtherzeliebWallygustoLanisLeckerEcke und Grain de se.

Viel Spaß beim Stöbern.


Hinweis: Links zu Onlineshops oder kommerziellen Webseiten sind ausschließlich Empfehlungen die ich nach bestem Wissen und Gewissen gebe, für die ich aber keine Gegenleistung erhalte. Ausgenommen hiervon sind Affiliate-Links zu Amazon!

Kommentare:

  1. Liebe Sandra,
    mein Holzwurm würde jetzt sagen : Das Hähnchen hat genau die richtige Farbe, schön dunkel, aber nicht verbrannt, so mag er das :O)
    Ich schätze mal, das mit dem Erfirschungsgetränk muß das Original sein, wegen dem Zuckergehalt....?
    Ich wünsch Dir einen wunderschönen Tag und einen guten Start ins Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für IHN hatte es auch die passende Farbe. Ich esse ehe keine Haut, da ists egal ;)
      Dir auch ein schönes Wochenende ♥

      Löschen
  2. Liebe Sandra,
    das hört sich toll an - eigentlich einfach aber doch ein bisschen was besonderes, wie wir es mögen. Dein Nasi Goreng kommt bei uns jetzt auch regelmäßig auf den Tisch :)

    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt - einfach und doch anders :)
      Freut mich sehr, dass das Nasi Goreng so gut bei Euch ankommt. Könnte ich ja auch mal wieder...

      Löschen
  3. Dass das schmeckt kann ich mir sehr gut vorstellen, mit der Menge an Sojasauce werd ichs leider nicht nachprobieren können.... manchmal schon schad!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Keine Sojasauce? Das ist natürlich doof. Vielleicht findet sich ja ein guter Ersatz? Meno!

      Löschen
  4. Hallo Sandra,
    versuch es mal mit der Cola von NEUMARKTER LAMMSBRÄU. Nennt sich NOW Black Cola.
    http://www.drinknow.de/drink-now/now/black-cola.html
    LG Ninni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Ninni, da werde ich morgen direkt mal Ausschau nach halten. Ich werde berichten :D

      Löschen
  5. Für Hühnchen bin ich ja immer zu haben; und diese Variante gefällt mir besonders gut. Cola als Getränk mag ich ja nicht....zu süß....aber mit Kreuzkümmel, 5-Spices und Sojasauce zum Huhn - das wird nachgekocht!
    Außerdem brauche ich, fürchte ich, dieses Buch....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da stimme ich Dir zu - Hühnchen geht immer und Cola geht sonst nicht an mich, aber in dem Fall - lecker! Und das Buch kann ich Dir nur empfehlen. Was wir bisher hatten, war gut.

      Löschen
  6. Das klingt ganz fantastisch. Ich koch das glaub ich mal nach.
    LG Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann es Dir wirklich nur empfehlen :) Wir sind schon leicht süchtig ;)

      Löschen
  7. Wird nachgekocht! Cola als Getränk finde ich zwar absolut scheußlich, aber als Würzzutat macht sie sich garatiert gut. :-)
    P.S.: Danke!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich bin auch kein Cola-Freund, aber bei dem Hühnchen - jederzeit wieder :D

      PS: Sehr gerne! War nur ein Brüller mit der ausführlichen Beschreibung und dann nix davon drin *g* Sorry :)

      Löschen
  8. Cola in Chili con Carne kenne ich, das schmeckt sehr gut, daher lacht mich dein Hendl jetzt auch sehr an. Das Rezept wird notiert für die kommende Grillsaison. :)

    AntwortenLöschen
  9. Mich lacht das Hendl auch total an und ich gestehe gleich mal dass ich Coca Cola zwar trinke alle heiligen Zeiten aber noch nie damit gekocht hab, das werd ich aber ausprobieren.
    Lg. Sina

    AntwortenLöschen

Es gibt Dinge die man nicht kaufen kann, wie einen Kommentar der von Herzen kommt. Ich möchte DANKE sagen, dass Du Dir die Zeit dafür nimmst ♥

Hinweis: Kommentare die Links zu kommerziellen Webseiten enthalten, die in keinerlei Bezug zum Post stehen, werden gelöscht! Dieser Blog ist keine kostenlose Werbeplattform.