blogroll

Walnussbrot mit Apfelsaft

29. April 2014

Zorra feiert dieses Jahr 10 Jahre Kochtopf! Ein Wahnsinn, oder?

Neben einigen Gewinnspielen (bis zum 01. Mai könnt Ihr z. B. HIER noch teilnehmen) gibt es jeden Monat einen Gastblogger und ich habe mich sehr gefreut, dass ich es diesen Monat sein darf!

Einen kurzen Moment habe ich hin und her überlegt - Cookies oder Brot, vielleicht doch etwas aus Ihrem tollen Gelateria-Labor, aus dem eh einiges auf der ToDo-Liste steht..  Doch relativ schnell war klar - ein Brot muss es sein! Warum? Das könnt Ihr zusammen mit dem Rezept beim Kochtopf nachlesen.

Und auch an dieser Stelle nochmals - HAPPY BIRTHDAY an Zorra und den Kochtopf, ich freue mich auf die nächsten 10 Jahre!

Walnussbrot mit Apfelsaft


Kommentare:

  1. Vielen Dank für die lieben Glückwünsche und natürlich das Hammerbrot! Ich werde es bald nachbacken.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe zu Danken! Hat viel Spaß gemacht - jederzeit wieder :D

      Löschen
  2. Das ist ein würdiges Geschenk! Mit Nüssen. Da hast du dir wirklich etwas Passendes ausgedacht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, Danke. Ich weiß auch nicht, warum man bei Zorra direkt an Walnüsse denkt ;)

      Löschen
  3. Oh, das sieht wieder besonders lecker aus!
    Herzlichen Geburtstagswünsche auch unbekannterweise an Zorra :O)
    Ich wünsch Dir einen wunderschönen und glücklichen Tag !
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Sandra,
    also wenn mich jemand zum Brotbacken kriegen würde, dann du! Das sieht so gut aus und deine Topfbrote würde ich mir fast schon zutrauen... Außerdem riecht frisch gebackenes Brot einfach so gut!

    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist auch wirklich kein Hexenwerk! Also auf gehts :)

      Mit No Knead- oder Hefebroten hat man einen ganz einfachen Einstieg. Man kann sich dann an den Sauerteig trauen oder auch direkt mit ihm anfangen. Das geht alles und ist garnicht so schwierig, wie es am Anfang erscheint! Wirklich! Meine ersten Brote sahen auch anders aus, aber sie haben schon so gut geschmeckt, dass es mich angespornt hat :D
      Und mit dem Topf geht es noch leichter! Nix mit Wasser sprühen oder ähnlichem...

      Löschen
  5. Huch, Brot mit Apfelsaft? Das Ergebnis sieht aber wirklich überzeugend aus, ich bin immer wieder von deinen Brotbackkünsten begeistert!
    Liebe Grüße, Mia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank Mia!

      Den Apfelsaft schmeckt man nicht groß raus, wobei ich auch frisch gepressten Saft ohne weiteren Zuckerzusatz verwendet habe.

      Löschen
  6. Ein super passendes Geschenk für Zorra und überhaupt ein tolles Brot - kommt auf jeden Fall auf die to do Liste!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Nachbacken lohnt sich auf alle Fälle :)

      Löschen
  7. Mensch, Sandra, was sieht das wieder gut aus! Du backst richtig tolle Brote!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Eva! Aber Deine sehen genauso toll aus - mindestens! Bin immer ganz begeistert :)

      Löschen

Es gibt Dinge die man nicht kaufen kann, wie einen Kommentar der von Herzen kommt. Ich möchte DANKE sagen, dass Du Dir die Zeit dafür nimmst ♥

Hinweis: Kommentare die Links zu kommerziellen Webseiten enthalten, die in keinerlei Bezug zum Post stehen, werden gelöscht! Dieser Blog ist keine kostenlose Werbeplattform.