blogroll

Mocca-Amaretti-Pralinen

21. Mai 2014

Wieder ein kleiner Rückblick - für Ostern wurden Pralinen "produziert". Die lassen sich ganz wunderbar verschenken. Eigentlich ist es schon zu warm für Pralinen, aber die müssen noch raus ;)

Auf der Suche nach neuen Ideen für Pralinen war ich mal wieder bei der Kochpoetin unterwegs und habe eine tolle Moccacreme-Mandel-Torte entdeckt. Mocca und Mandel konnte ich mir gleich sehr gut zusammen vorstellen, das musste auf alle Fälle umgesetzt werden. Bei der Umsetzung des Rezeptes habe ich mich an den Espresso- und Balisto-Pralinen orientiert. Eine Möglichkeit wären geröstete, gehackte Mandeln in der Moccacreme gewesen, doch ich hatte noch einige Amaretti übrig - beste Gelegenheit für eine Resteverwertung.

Das hat soweit auch super geklappt. Die fertigen Pralinen sind gut angekommen. Selbst mir als Nicht-Kaffee-Trinker schmeckten sie gut. Beim nächsten Mal werde ich die Variante mit den Mandeln testen.

Mocca-Amaretti-Pralinen


Mocca-Amaretti-Pralinen

Zutaten:
150 gr Vollmilchschokolade
100 gr Sahne
2 gr Kaffeepulver
1/2 Vanilleschote
50 gr Amaretti
50 Pralinenschalen, weiß
100 gr weiße Schokolade zum Verschließen

Zubereitung:
Die Sahne zusammen mit dem Kaffee in einem Topf bei mittlerer Hitze aufkochen und etwa 1 min. kochen lassen. Nun den Topf auf die Seite stellen und für 10 min. ziehen lassen. In der Zwischenzeit die Vollmilchschokolade klein hacken, in eine Schale geben und das Mark einer halben Vanilleschote ebenfalls. Den Topf mit der Sahne wieder auf den Herd stellen und nochmals aufkochen lassen. Die Sahne durch einen Kaffeefilter/feines Sieb auf die Schokolade gießen, sofort alles gut verrühren bis die Schokolade sich aufgelöst hat. Die Ganache nun für etwa 20 min. ruhen lassen.

In der Zwischenzeit die Amaretti mit dem Zerkleinerer mahlen. Nun die Ganache in einen Spritzbeutel füllen und in die Hohlkörper etwa zur Hälfte füllen, leicht rütteln, damit sich die Masse setzt. Den Rest mit den Amaretti-Bröseln auffüllen und anziehen lassen, evtl. im Kühlschrank oder Keller. 

In der Zwischenzeit die restliche weiße Schokolade im Wasserbad schmelzen, etwas davon in einen Spritzbeutel geben, die Hohlkörper verschließen und anziehen lassen. Wer möchte, kann noch die restlichen Amaretti-Brösel auf die Pralinen geben, bevor die Schokolade fest ist.

Mocca-Amaretti-Pralinen

Lasst es Euch schmecken!

Mocca-Amaretti-Pralinen


Hinweis: Links zu Onlineshops oder kommerziellen Webseiten sind ausschließlich Empfehlungen die ich nach bestem Wissen und Gewissen gebe, für die ich aber keine Gegenleistung erhalte. Ausgenommen hiervon sind Affiliate-Links zu Amazon!

Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Sandra,
    ich sitze hier mit wässrigem Mund *grins* .............diese Pralinen sind der Hit! Soooo lecker klingt das, und Deine Bilder sind wieder echt einsame SPITZE! Da möchte man sofort reinbeissen!
    Das letzte Bild ist SUPERKLASSE!!!!!
    Ich wünsche Dir einen schönen, sonnigen und glücklichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh vielen lieben Dank Claudia ❤
      Dir auch einen wunderschönen und sonnigen Tage :D

      Löschen
  2. Klar, lassen wir uns die schmecken....aber leider habe ich sie bis jetzt nicht aus dem Bildschirm rausbekommen. ;-)
    Ich bewundere Menschen, die so tolle, so perfekte Pralinen selbst machen können!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, das müsste echt mal noch erfunden werden, da wäre in den Blogs die Hölle los ;)

      Naja, die Schalen habe ich nicht selbst gegossen, dafür hätte ich keine Geduld... Der Rest ist nicht schwer!

      Löschen
  3. Hmmm, ich finde ja, dass es für Pralinen nie zu warm sein kann. :-) Diese habe ich in ganz besonders guter Erinnerung!
    Aber sag' mal, hattest du nicht irgendetwas von Urlaub erzählt???

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass sie geschmeckt haben - geh ich mal bei einer guten Erinnerung von aus ;)

      Der Urlaub startet am Freitag. Aber so ganz weg bin ich nicht, zumindest nicht online, denn ich habe eine Menge Buchvorstellungen da gelassen *g*

      Löschen
  4. Leckerleckerlecker, ein paar Pralinchen gehen doch immer! Nur aufpassen, dass sie in der Sonne nicht schmelzen sollte man vielleicht ;)
    Liebste Grüße, Mia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das stimmt. Kühlschrank oder Kellerkalt wäre da sicher sehr angenehmen :D

      Löschen
  5. Deine Pralinen sind alle ein Wahnsinn! An diese da kann ich mich nicht erinnern. Ich fürchte, das sind die, die im Hund gelandet sind, denn von allen anderen habe ich eine ganz intensive Geschmackserinnerung: *glückselig*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh DANKE :)

      Hihi, der Hund. Vielleicht solltest Du ihn dann heute zu Wort kommen lassen ;)
      Und ich schicke dann von der nächsten Variante welche, wollte sie ja noch mit Mandeln probieren. Aber frühstens im Herbst/Winter....

      Löschen
  6. Verdammt sehen die gut aus - haben will!

    AntwortenLöschen

Es gibt Dinge die man nicht kaufen kann, wie einen Kommentar der von Herzen kommt. Ich möchte DANKE sagen, dass Du Dir die Zeit dafür nimmst ♥

Hinweis: Kommentare die Links zu kommerziellen Webseiten enthalten, die in keinerlei Bezug zum Post stehen, werden gelöscht! Dieser Blog ist keine kostenlose Werbeplattform.