blogroll

Südsee-Feeling

12. September 2014

Von der Oster-Pralinen-Produktion schlummern hier noch ein paar Rezepte. Aber im Sommer will man ja auch nicht unbedingt Pralinen-Rezepte sehen, sondern lieber Gegrilltes, Salat und Eis, oder?

Aber sie laufen ja nicht weg, die Rezepte und so gibt es jetzt das erste der Pralinen-Rezepte.

Ein kleiner Südsse-Traum aus Kokosnuss & Ananas - ein Klassiker quasi. Das Rezept habe ich bei den Küchengöttern entdeckt. Mutige können gerne noch etwas Curry zur Ananas-Ganache geben. Ich habe es mit einer Prise in einer extra Schale mit Ganache versucht - interessant, aber nicht unbedingt mein Ding.

Der Ananasgeschmack hätte für mich etwas stärker sein können, ich werde in der Richtung sicherlich noch ein bisschen probieren, falls ich dieses Jahr ein paar Weihnachts-Pralinen zubereite. Auch wenn ich kein großer Freund von Kokos bin, die Pralinen haben mir geschmeckt, wohl auch bei den Beschenkten, den es gab Nachfragen nach Nachschub. 

Ananas-Kokos-Pralinen






Ananas-Kokos-Pralinen


Zutaten:
75 gr Kokosmilch, dick (z. B. im Bio-Supermarkt oder beim Asiaten)
25 g Kokospulver (aus dem Asienladen oder Raspeln in den Zerkleinerer geben )
1-2 EL sehr feine Kokosraspeln
150 gr weiße Schokolade
50 gr Ananas, frisch
50 Pralinenschalen, weiß
ca. 100 gr Schokolade, weiß zum Verschließen
Evtl. Kokosspäne zum Verzieren

Zubereitung:
Für die Kokos-Füllung 50 gr Kokosmilch mit dem Kokospulver in einem Topf erhitzen, aufkochen lassen und für etwa 1 min köcheln lassen. Nun die Kokosrapseln und 80 gr weiße Schokolade unterrühren, auf die Seite stellen.

Für die Ananas-Füllung die Ananas schälen, vierteln, den Strunk entfernen und klein schneiden. Mit dem Zerkleinerer oder Zauberstab pürieren und durch ein Sieb streichen. Nun in einem Topf 25 gr Kokosmilch erhitzen, aufkochen lassen und für 1 min. köcheln. Vom Herd nehmen und 70 gr weiße Schokolade unterrühren, bis sie sich aufgelöst hat. Das Ananaspüree unterrühren.

Wenn die Füllungen abgekühlt, diese getrennt in einen Spritzbeutel füllen und nacheinander jeweils zu gleichen Teilen in der Pralinen schalen spritzen. Es sollte etwa ein 1mm hoher Rand zum Verschliessen bleiben. Nun die Masse anziehen lassen, evtl. im Kühlschrank oder Keller.

In der Zwischenzeit die weiße Schokolade im Wasserbad schmelzen, in einen Spritzbeutel geben und die Schalen verschließen, dann fest werden lassen, evtl. wieder im Kühlschrank oder Keller. Ich hatte vor dem Festwerden der Schokolade noch Kokosspäne darauf gegeben.

Ananas-Kokos-Pralinen

Lasst es Euch schmecken!


Hinweis: Links zu Onlineshops oder kommerziellen Webseiten sind ausschließlich Empfehlungen die ich nach bestem Wissen und Gewissen gebe, für die ich aber keine Gegenleistung erhalte. Ausgenommen hiervon sind Affiliate-Links zu Amazon!

Kommentare:

  1. So perfekt wie deine Pralinen aussehen, solltest du mal darüber nachdenken, das zum Beruf zu machen?!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Und lass das nicht Nele hören, die schimpft immer, weil ich sie nicht noch mal komplett umhülle, wie es sich eigentlich gehört ;)

      Löschen
  2. Ich glaub es geht schon wieder los!!! Ich suche auch immer die Adresse wo ich sie kaufen kann, ich weiß ja wieeee köstlich sie sind :*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, ich vermerke Dich gerne für die nächste Produktion :)

      Löschen
  3. Ich will einfach nur zugreifen... die sehen toll aus! Ich glaube jetzt muss ich mich mit Schoki trösten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da muss ich gerade an den Spruch neulich denken: Wenn Schokolade die Antwort ist, ist die Frage egal ;)

      Schokolade hilft immer!

      Löschen
  4. Die schauen schon wieder verboten gut aus! Ananas und Kokos ist sowieso eine Traum-Kombination. Ich kann die Pralinen fast schmecken. Aber leider nur fast.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir! Die Produktion startet sich bald wieder und dann... :D

      Löschen
  5. Bei der Kälte draußen kriegt man echt Lust auf Pralinen. Und auf Südsee sowieso. Also Bora Bora oder Deine Pralinen, die sehen traumhaft aus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich würde dann doch Bora Bora bevorzugen ;)
      Nicht das die Pralinen nicht schmecken würden...

      Löschen
  6. Liebe Sandra,
    die Pralinen sind wieder super, wirklich perfekt!
    Ich wünsche Dir ein wunderschönes Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank! Dir auch ein wunderschönen Wochenende ♥

      Löschen
  7. Unglaublich wie schön die sind. Ich bin kein Fan von Süß, aber die reizen mich auch.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag normalerweise keine Pralinen, aber die selbst gemachten - die schon :D

      Löschen
  8. Deine Holzschale mit der Du die Pralinen präsentierst ist ein Traum. Wo bekommt man so was tolles?

    Die Pralinen sehen ebenfalls traumhaft aus und 2 Schichten in diese kleinen Pralinenschalen zu füllen, war sicher auch eine kleine Meisterleistung an Geduld.

    Ich hatte vor Kurzem einen großen Reinfall mit einer Ananas-Malakofftorte. Sah die gut aus! Aber ich verwendete frische Ananas und was ich nicht wusste, da ich bisher nur Ananas aus der Dose verwendete, frische Ananas mit Milchprodukten zusammen, verträgt sich wegen eines Enzyms nicht und wird dann bitter. Nach ein paar Stunden bei Zimmertemperatur sogar schrecklich bitter. Deshalb frage ich Dich ob Diese Pralinen nicht auch einen bitteren Nachgeschmack hatten, da weiße Schokolade viel Milchpulver enthält?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Holzschale habe ich von der lieben Turbohausfrau bekommen. Ich glaube, sie hatte die Schalen aus einem Urlaub mitgebracht.

      Für mich sind die Pralinen eh eine große Geduldsprobe... aber die zwei Schichten gingen (gerade so) :D

      Und das mit dem Enzym weiß ich, ist bei Kiwi genauso. Man muss sie erhitzen, dadurch wird das Enzym zerstört. Bei dem Rezept hier dann der Fall durch die heiße Sahne.

      Löschen
  9. ui die sehen so toll aus, da bekommt man gerade lust zum welche machen.. liebe Grüsse, Marlene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir! so langsam bekomme ich auch wieder Lust, je herbstlicher es wird ;)

      Löschen
  10. bei dir sieht es ja super lecker aus!
    liebe gruesse zum blogger kommentiertag und einen schönen sonntag wünsche ich dir!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank! Ich beschäftige mich gerade noch mit Deinem Bilderrätsel ;)

      Löschen
  11. Yummie. So eine Praline (oder vielleicht auch zwei) wäre jetzt genau richtig :-) Sieht sehr lecker aus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir! Ich würde Dir ja eine rüberschieben, wenn noch was da wäre... :D

      Löschen
  12. Oje.. ich bewundere dich! Ich traue mich nicht an Pralinen ran. Toll sehen die aus!
    Alles Liebe
    miho

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sie sind ja etwas gemogelt, eigentlich gehören sie nochmals umhüllt, aber ich und Schokolade temperien - absolute Katastrophe!!

      Löschen
  13. Das klingt so lecker, ich hätte bitte ein Paket davon. Sofor! :)
    Liebe Grüße!
    Sibel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ehrlich? Ich habe ne Liste, ich setze Dich gerne für die nächste Produktion mit drauf :D

      Löschen
  14. Die sehen ja göttlich aus und klingen auch so - und das sage ich, obwohl ich Ananas eigentlich nur pur und roh mag. Tolles Rezept!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank! Da geht es Dir ähnlich, wie mir - ich mag kein Kokos, habe aber ein paar Pralinchen naschen müssen ;)

      Löschen
  15. Wg. dem Ananasgeschmack: Vlt. das Püree etwas einkochen lassen? Oder Sirup hinzugeben?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Ideen, mit dem Einkochen werde ich es mal versuchen :D

      Löschen

Es gibt Dinge die man nicht kaufen kann, wie einen Kommentar der von Herzen kommt. Ich möchte DANKE sagen, dass Du Dir die Zeit dafür nimmst ♥

Hinweis: Kommentare die Links zu kommerziellen Webseiten enthalten, die in keinerlei Bezug zum Post stehen, werden gelöscht! Dieser Blog ist keine kostenlose Werbeplattform.