blogroll

Alles Käse!

15. Oktober 2014

Blog-Event CII - Schweizer Käse Sehnsucht (Einsendeschluss 15.10.2014)Zorra vom Kochtopf sucht für Ihre aktuelles Event Rezepte mit Schweizer Käse. Auf den wirklich aller letzten Drücker hätte ich da noch etwas.

In dem gerade erschienen Buch von Donna Hay Die neuen Klassiker hat mich schon so einiges angesprochen, unter anderem Mac & Cheese. Dieser amerikanische Klassiker lässt sich statt mit Cheddar und Parmesan natürlich auch hervorragend mit Schweizer Käse zubereiten.

Frisch zurück aus Kalifornien habe ich nichts gegen ein amerikanisches Essen, zumal wir bis auf den letzten Abend nicht wirklich amerikanisch - im Sinne von Burgern & Co. - gegessen haben. Und passend dazu habe ich vom Allgäu-Urlaub auch noch Schweizer Käse im Kühlschrank - mehr Zeichen braucht es dann wohl nicht.

Damit es wenigstens einen Hauch von gesund hat, habe ich noch Spinat dazu gegeben und im Gegensatz zu Donna mit Pfeffer gewürzt - Pfeffer liebe ich zu Käse.

Mac & Cheese



Mac & Cheese mit Schweizer Käse


Zutaten:
200 gr Makkaroni, kurz
90 ml Sahne
150 ml Milch
90 gr Greyerzer
20 gr Sbrinz
20 gr Semmelbrösel
Prise Chiliflocken
25 gr Butter
Pfeffer & Spinat nach Wunsch

Zubereitung:
Den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Nudeln nach Packungsangabe bissfest garen, abgießen und abtropfen lassen. In der Zwischenzeit den Käse hobeln und den Spinat waschen. Die Butter schmelzen und mit den Semmelbröseln sowie Chiliflocken vermengen.

Die Nudeln nun zurück in den Topf geben. Milch, Sahne, Käse und evtl. Spinat zufügen und alles gut verrühren, für etwa 4-5 min. köcheln lassen, bis die Sosse etwas dicker wird. Nun alles in eine Auflaufform geben und mit der Bröselmischung bestreuen. Im Ofen für ca. 10-15 min. überbacken, bis die Brösel goldbraun sind.

Mac & Cheese






Hinweis: Links zu Onlineshops oder kommerziellen Webseiten sind ausschließlich Empfehlungen die ich nach bestem Wissen und Gewissen gebe, für die ich aber keine Gegenleistung erhalte. Ausgenommen hiervon sind Affiliate-Links zu Amazon!

.

Kommentare:

  1. Sieht super lecker aus - da gibt es doch sicher einen kleinen Restfür mich?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir! Und Du bekommst auf alle Fälle noch etwas ab :D

      Löschen
  2. Guten Abend liebe Sandra,
    ach, ich danke Dir! Jetzt muß ich nicht mehr überlegen, was ich morgen koche :O))))
    Die Idee mit dem Spinat ist toll! Und Pfeffer, ja, der gehört für imch auch dazu!
    Ich wünsch Dir einen gemütlichen Abend!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich Claudia - ich könnte auch gerade schon wieder...
      Auf den Spinat bin ich beim Einkaufen gekommen, es gab diesen schönen, feinen Babyspinat - da konnte ich nicht widerstehen :)
      Wünsche Dir einen schönen Tag ♥

      Löschen
  3. Oh Mac'nCheese, ein absoluter Top-Favorit. Ungesund wird das übrigens nur wenn man zuviel davon isst, wir machen immer eine Riesenschüssel grünen Salat dazu um dies zu vermeiden. Gelingt aber auch nur bedingt, weil es schmeckt einfach zu gut.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, wir hatten sonst auch schon Salat dazu. Irgendwas grünes oder gemüsiges - sonst wird mir das auch zu mächtig...

      Löschen
  4. hab es ja schon bei fb geschrieben: ich könnte das jetzt SOFORT (9 Uhr morgens) essen, so köstlich sieht das aus...zudem liebe ich Pasta und Käse!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, Danke Eva - ich kann es aber nochvollziehen - Pasta & Käse sind einfach großartig zusammen :)

      Löschen
  5. nach dem Sbrinz musste ich googlen, mal schauen was mein Käsedealer an Schweizerkäse auf Vorrat hat, denn Herbst/Winter ist noch lang und die Zeit der deftigeren Küche hat ja gerade erst angefangen :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Original wird es mit Cheddar und Parmesan zubereitet, falls Du den Sbrinz nicht bekommst. Ist auch nicht zu verachten :D

      Und ja, ich freu mich auch schon auf die kalte Jahreszeit, aber nur wegen der leckeren Schmorgerichte und Aufläufe :D

      Löschen
  6. So schön schaut das aus! Und diese Kombination der Käse klingt mehr als verlockend.

    Diese kleine Form habe ich auch. Die ist genau so groß wie eine Lasagneplatte. Für den Singlehaushalt ... :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir!
      Und ja, ich habe mehrere von den Formen - die sind perfekt für den kleinen Haushalt :D

      Löschen
  7. Der passt ja perfekt in den Herbst, liebe Sandra, und ist mit gleich zweierlei Käse sicherlich super lecker!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, für mich ist es auch ein Herbst-/Wintergericht - im Sommer wäre das undenkbar ;)

      Löschen
  8. Mir läuft das Mund im Wasser zusammen und ich bin sicher mit den beiden Schweizer Käse schmeckt der amerikanische Klassiker (welcher ja ursprünglich sowieso aus der Schweiz kommt) noch besser. ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ha, soweit habe ich das noch garnicht zurückverfolgt, aber man lernt ja nie aus :)

      Löschen

Es gibt Dinge die man nicht kaufen kann, wie einen Kommentar der von Herzen kommt. Ich möchte DANKE sagen, dass Du Dir die Zeit dafür nimmst ♥

Hinweis: Kommentare die Links zu kommerziellen Webseiten enthalten, die in keinerlei Bezug zum Post stehen, werden gelöscht! Dieser Blog ist keine kostenlose Werbeplattform.