blogroll

Kolbenfresser - oder auch nicht

12. November 2014

Normalerweise sind wir Kolbenfresser, also der Mais wird genüsslich von den Kolben geknabbert. So ein gegrillter Maiskolben hat schon was, egal ob vom Grill oder aus der Grillpfanne... Diesmal aber nicht.

Irgendwie bin ich spät dran. Am Wochenende habe ich noch ein paar Maiskolben auf dem Markt bekommen, mir wurde aber gleich gesagt, dass das jetzt wirklich die aller-aller-letzten sind. Über den Sommer hatten wir mehrmals den Mais-Salat von Mälzer auf dem Tisch und ich habe total vergessen, dass Rezept hier vorzustellen.

Mir ging des es bei dem Rezept, wie Eva. Ein Foto gesehen, den Salat zubereitet und hinterher festgestellt, dass das überhaupt nicht so aussehen kann, wie in der Vorgabe. Im Rezept wird der Mais von den Kolben geschnitten. Auf dem Foto zum Rezept sieht man nur akkurate, einzelne Maiskörnchen - wer schneidet die bitte so vom Kolben? Geht das überhaupt? Oder hat die jemand einzeln abgefummelt? Ist es am Ende Dosen-Mais?

Eigentlich egal. Der Salat hat geschmeckt, wir hatten ihn bereits mehrmals, sei es als Grillbeilage, zum Steak, zu Burritos, zum Chili con Carne, etc. Mälzer gibt noch Koriander dazu, hätte ich auch gerne, doch der wurde im Sommer von Blattläuse aufgesucht... ER war froh drum, ist nicht gerade ein Koriander-Liebhaber. Alternativ schmeckt es uns auch mit Petersilie, je nachdem was dazu gegessen wird.

Also, vielleicht habt Ihr Glück und bekommt noch ein paar Maiskolbchen, eventuell eingeschweißt... 

Mais-Salat



Pfannen-Maissalat



Zutaten:
2 Maiskolben, frisch
1 Knoblauchzehen
½ Chili, rot
1 EL Öl
1 EL Butter
2 Lauchzwiebeln
1 EL Limettensaft
Salz & Pfeffer

Zubereitung:
Die Maiskörner vom Kolben schneiden, den Knoblauch schälen und fein würfeln, die Chili klein hacken, die Lauchzwiebel putzen und in feine Ringe schneiden, evtl. Kräuter waschen, trocknen und hacken. 

In einer Pfanne das Öl erhitzen und die Maiskörner einige Minuten anbraten. Nun Knoblauch und Chili zufügen und einen Moment weiter anbraten. Die Butter zufügen, Hitze reduzieren und weitere 2-3 min. braten. 

Die Lauchzwiebeln und evtl. Kräuter unterrühren, mit Limettensaft, Salz & Pfeffer abschmecken und servieren. 

corn salad

Lasst es Euch schmecken!


Hinweis: Links zu Onlineshops oder kommerziellen Webseiten sind ausschließlich Empfehlungen die ich nach bestem Wissen und Gewissen gebe, für die ich aber keine Gegenleistung erhalte. Ausgenommen hiervon sind Affiliate-Links zu Amazon!
.

Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Sandra,
    das ist eine absolut lecker klingende Variaten für Maissalat!
    Danke für ein wieder so tolles Rezept!
    Ich wünsch Dir einen schönen und zufriedenen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir! Ich wünsche Dir ebenfalls einen schönen Tag ♥

      Löschen
  2. Zur Not würde sicher auch Mais aus der Dose gehen, oder? :-)
    Der Salat ist auf jeden Fall für die nächste Grillsaison gespeichert und die startet bei uns immer am 13. Februar.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach klar, da geht auch Dosenmais. Für Pizza & Co. nehme ich den auch. Für den Salat fand ich die frischen Kloben toll, aber wenn keine Saison ist - was will man machen ;)
      Und Grillsaisonstart im Feburar ist klasse, bei uns startet sie immer erst an Ostern D:

      Löschen
  3. Vielleicht haben sie Tiefkühlmais benutzt....der ist recht akkurat. Ich kaufe mir welchen und teste den Salat :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Darauf bin ich ja mal garnicht gekommen, wobei ich den bisher auch noch nie gekauft habe. Sollte ich mir vielleicht mal anschauen :)

      Löschen
  4. Sehr fein - ich bin ja ein großer Fan von Maiskolben. Der wird auf jeden Fall ausprobiert :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich. Ihr habt ja auch ordentlich gegrillt dieses Jahr, da passt der Salat wunderbar :D

      Löschen
  5. Schön langsam freunde ich mich mit Mais an, nachdem auch wir im Sommer mit großer Lust zu Kolbenfressern geworden sind.

    Nachdem ich keine große Maiskennerin bin: Du nimmst frischen Mais und brätst den nur kurz an? Oder du nimmst vorgegarten vakuumierten?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auch noch nicht immer Mais-Fan, aber es ist wie bei Dir - es wird :)

      Bei frischen Maiskolben hat man zwei Möglichkeiten, entweder im Topf kurz vorgaren, dann gehts auf dem Grill schneller oder ohne vorgaren, dann braucht er etwa 10-15 min. länger. Wenn ich nicht vorgare, dann lasse ich die Blätter dran, damit die Körner nicht so verbrennen. Und mit dem vakuumierten gehts auch gut, der ist ja ebenfalls vorgegart und braucht dann nicht so lange.

      Löschen
  6. So, ganz fix ist das Rezept auf die Nachkochliste gewandert :oD
    Denke bei uns wird es ihn zu/auf Fajita geben (übrigens das einzige Mahl dass ich mit frischem Koriander essen mag) ... Danke fürs Rezept und liebe Grüße Klaudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich! Zu Fajita sicherlich auch sehr lecker - könnt ich auch mal wieder essen :D

      Löschen
  7. Mais und Chili ist eine sehr gute Kombi! Wir hatten dieses Jahr mal eine Suppe aus frischem Mais, die war auch fein. Wobei ich (g) deinen Salat natürlich vorziehen würde...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, ich wäre da schwer am Schwanken - ich liebe Suppe :)
      Und da fällt mir direkt ein, da wartet noch ein Maissuppen-Rezept...

      Löschen
  8. ich nehme bitte auch die Version mit Petersilie. Vielleicht bietet Herr Mälzer mal einen Maiskörnerabschneidekurs an, damit auch wir es mal begreifen wie die Körner anschließen noch wie gemalt aussehen. Ich habe übrigens auch nachgebastelt und weil die Körner miserabel aussahen, das Bild vom Salat nicht gepostet.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein Maiskörnerabschneidekurs - klingt großartig *g*

      Und ja, sieht nicht so schön aus mit den Körnern, aber so weiß man wenigstens, was einen erwartet. Also her mit Deinem Salat ;)

      Löschen

Es gibt Dinge die man nicht kaufen kann, wie einen Kommentar der von Herzen kommt. Ich möchte DANKE sagen, dass Du Dir die Zeit dafür nimmst ♥

Hinweis: Kommentare die Links zu kommerziellen Webseiten enthalten, die in keinerlei Bezug zum Post stehen, werden gelöscht! Dieser Blog ist keine kostenlose Werbeplattform.