blogroll

jetzt vereint - Brownie, Cheesecake und Himbeeren

26. Juni 2015

Beerenzeit

Wir mögen Beeren sehr gerne, in allen Varianten. Neben dem Müsli sind sie auch im Kuchen sehr lecker. Ich konnte mich nicht entscheiden - Brownie oder Cheesecake. Also musste beides her.

Ist eigentlich nichts neues, aber wirklich so lecker! Die Mädels waren begeistert und auch über Instagram* kamen schon Rezeptanfragen.

Aus zwei mach eins

Ich hatte kein Rezept zur Hand, sondern hatte auf ein Brownie- und ein Cheesecake-Rezept zurück gegriffen und beides vereint. Eine gute Wahl.

Ein schöner Nebeneffekt - Dank der Nüsse im Brownie ist der Kuchen glutenfrei. Ihr könnt aber auch Mehl statt der Nüsse verwenden, funktioniert ebenfalls.

Und jetzt - greift zu!

Himbeer-Cheesecake-Bars


Himbeer-Cheesecake-Bars

Zutaten für den Brownieboden:
40 gr Butter
65 gr Zartbitterschokolade
50 gr Zucker, weiß
1 Ei
0,5 TL Vanilleextrakt
33 gr Nüsse, gem.
Prise Salz

Zutaten für den Cheesecake-Belag:
400 gr Frischkäse
1 Ei
50 gr Zucker, weiß
2 TL Vanilleextrakt
Himbeeren & Schokoladendrops nach Bedarf


Zubereitung:
Den Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen und eine Brownieform (23x23 cm) oder ein Springform (Ø 26cm) fetten/mehlen bzw. mit Backpapier auslegen.

Für den Brownieboden in einem kleinen Topf die Butter mit der Schokolade und dem Zucker bei niedriger Temperatur schmelzen. Den Topf vom Herd nehmen, nun Vanille und Salz, dann das Ei unterrühren. Jetzt die gemahlen Nüsse unterrühren und den Teig in die Form geben.Im Ofen für etwa 10 min backen, dann herausnehmen.

In der Zwischenzeit den Frischkäse mit Zucker, dem Vanilleextrakt und dem Ei zu einer glatten Creme verrühren. Die Creme auf den vorgebackenen Boden geben, mit Himbeeren und Schokoladendrops bestücken. Den Cheesecake nun für etwa 30 min. backen. Bei Bedarf nach 20 min. abdecken, damit er nicht zu dunkel wird.

Nach dem Backen den Kuchen abkühlen lassen, dann für 2-3 Std. in den Kühlschrank stellen, anschließend erst servieren.

Himbeer-Cheesecake-Bars

Lasst es Euch schmecken!


Lust auf noch mehr Bars/Brownies mit Obst? Einfach auf das Bild klicken.
Ovomaltine-Brownie Blondie mit Himbeeren Brownie mit Bananen Schneller Beerenkuchen


Links mit * gehen zu Bildern auf meinem Instagram-Account. Ihr benötigt keinen eigenen Account, um die Bilder zu sehen! Einfach anklicken und anschauen.

Kommentare:

  1. Liebe Sandra, was für eine leckere Verführung am frühen Morgen!
    Die Idee, statt Mehl Nüsse zu nehmen, finde ich perfekt! So schön saftig sieht das aus!
    Jetzt nehm ich mir ein Stückchen mit zu meinem frischen Kaffee, dann kann der Arbeitsttag starten ;O)
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag und einen guten Start in ein erholsames Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit so einem Stückchen lässt sich sicherlich gut in den Tag starten :)
      Und danke, das Wochenende war super - ich hoffe, Deines auf!?

      Löschen
  2. Wunderbare Idee! Darauf hätte ich gestern eigentlich auch kommen können, als ich die Johannisbeeren auf die Schokomuffins packte. Wird probiert! :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und jetzt bringst Du mich gleich wieder auf die nächste Ideen, zuhause warten ein paar Johannisbeeren auf die Verarbeitung... ♥

      Löschen
  3. Ohh Sandra du siehst mich förmlich in den Bildschirm kriechen.... und auch noch ohne Mehl, fantastisch!

    AntwortenLöschen
  4. so einen ähnlichen habe ich letztes Jahr von Cynthia Barcomi gemacht - der war auch traumhaft, muss hier auch unbedingt bald mal wieder her ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den geh ich mir gleich mal anschauen, danke für den Tipp :D

      Löschen
  5. Die sehen sooo lecker aus. Da werde ich richtig neidisch, dass ich sowas nicht essen kann. 😉 Aber mit Soja ist das einfach kein Ersatz.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank!
      Mit Soja wäre es mein Fall vermutlich auch nicht... Ich hatte bisher nur gelesen, dass es mit Seitan-Tofu ganz gute Alternativen geben soll. Habs aber noch nicht probiert.

      Löschen
  6. Auf Instagram habe ich dein Foto ja schon bewundert. Das klingt ja verführerisch! Schoko und Frischkäse und Himbeeren, das muss ja gut sein!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es war gut. Zumindest haben die Mädels alles aufgegessen.... :)

      Löschen
  7. Das sieht super lecker aus und ich werde das auch am Wochenende direkt mal probieren, aber sind das wirklich nur 33 Gramm Nüsse bzw Mehl?
    Ich bin noch Back-Anfänger, daher ist das vielleicht eine blöde Frage, aber ich stelle sie trotzdem mal.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich sehr, dass Dir die Cheesecake-Bars gefallen. Und ja, es sind wirklich nur 33 gr Nüsse :) Das reicht vollkommen aus. Du kannst auch mehr dazu geben, dann wird der Brownieteig kompakt und fester.

      Löschen

Es gibt Dinge die man nicht kaufen kann, wie einen Kommentar der von Herzen kommt. Ich möchte DANKE sagen, dass Du Dir die Zeit dafür nimmst ♥

Hinweis: Kommentare die Links zu kommerziellen Webseiten enthalten, die in keinerlei Bezug zum Post stehen, werden gelöscht! Dieser Blog ist keine kostenlose Werbeplattform.