blogroll

Tapas - heute mit: Albondigas con Salsa

29. Juni 2015

Tapas

Sicherlich kennt Ihr alle Tapas? Tapas leitet sich vom spanischen Wort Tapa für Deckel/Abdeckung ab und ist ein Häppchen. Es gibt typische Klassiker, aber ebenso haben die meisten Tapa-Bars auch individuelle, eigene Tapas.

Zu den klassischen Tapas gehören u. a. Olivas (Oliven), Boquerones en Vinagre (in Essig marinierte Sardellen), Ciruelas (Pflaumen im Speckmantel), Jamón Serrano (Serrano-Schinken), Patatas bravas (Kartoffelwürfel mit scharfer Paprikasauce) und Tortilla (Kartoffel-Omelett).

 

Mädelsrunde

Vor kurzem gab es wieder eine Kochrunde mit den Mädels. Gewünscht wurden Tapas*, also machte ich mich in meinem Bücherregal auf die Suche. Fündig wurde ich bei Tapas, Snacks & Fingerfood und wählte unter anderem den Klassiker - Fleischbällchen. Das Rezept habe ich etwas abgeändert.

Die Fleischbällchen werden unter anderem mit geräucherter Paprika gewürzt und die Sauce wurde mit einem guten Schuss Sherry verfeinert. Zum Thema Sherry gibt es hier demnächst noch einen kleinen Bericht, den in Andalusien waren wir bei zwei Sherry-Tastings und haben eine Menge gelernt.

Ein weiteres Rezept für vegetarische Tapas wird die Tage noch folgen.

Spanische Fleischbällchen

Albondigas con Salsa

Zutaten für die Fleischbällchen, etwa 35 St.:
1 Schalotte
500 gr Rinderhackfleisch
1 Ei (ich: 2 EL Quark)
5 EL Semmelbrösel
Salz & Pfeffer
1,5 TL Paprikapulver, geräuchert
Petersilie, etwa ½ Bd.
4 EL Olivenöl

Zutaten für die Sauce:
100 ml Sherry, trocken
600 gr Tomaten, stückig (Dose)
100 ml Rinderbrühe
2 Lorbeerblätter
Salz & Pfeffer

Zubereitung:
Die Schalotte schälen und fein würfeln, die Petersilie waschen und hacken. Alle Zutaten bis auf das Olivenöl miteinander vermengen und zu kleinen Fleischbällchen formen, etwas größer, als eine Walnuss.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Fleischbällchen rundum anbraten, dann mit dem Sherry ablöschen und diesen fast komplett verkochen lassen. Nun Tomaten, Brühe und Lorbeer zufügen und alles für etwa 15 min. bei mittlerer Hitze köcheln lassen.

Nun die Lorbeerblätter herausnehmen und die Sauce mit Salz & Pfeffer abschmecken, dann servieren.

Spanische Fleischbällchen
Guten Appetit - Buen Provecho



Weitere Ideen für Tapas (für das Rezept einfach auf das Bild Klicken)





Hinweis: Links zu Onlineshops oder kommerziellen Webseiten sind ausschließlich Empfehlungen die ich nach bestem Wissen und Gewissen gebe, für die ich aber keine Gegenleistung erhalte. Ausgenommen hiervon sind Affiliate-Links zu Amazon!

Links mit * gehen zu Bildern auf meinem Instagram-Account. Ihr benötigt keinen eigenen Account, um die Bilder zu sehen! Einfach anklicken und anschauen.

 .

Kommentare:

  1. Ach, Albondigas! Da krieg ich sofort Madrid-Heimweh, wenn ich dieses Tapasgericht sehe. Das war dort wirklich ein Standard und wurde sehr gern bestellt. Wenn es schon leider nicht auf einen Besuch zurück geht, dann muss ich wirklich dringend mal wieder selber Tapas machen. Vielen Dank für die Erinnerung und das Heimweh wecken ;-)
    Liebe Grüße, Miriam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne doch Miriam :)
      Wir hatten beim Besuch auf Ibiza letztes Jahr auch ein paar Tapas, unter anderem mit besagten Fleischbällchen. Die gehen einfach immer!

      Löschen
  2. Guten Morgen,liebe Sandra,
    hmmm,das klingt wieder superlecker!
    Ich hab lang keine Tapas mehr gemacht .... die wären ein guter Grund ;O)
    Danke für das tolle Rezept!
    Ich wünsche Dir einen guten Start in eine schöne neue Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerade bei dem Wetter jetzt sind so ein paar Häppchen doch einfach perfekt, wenn es nicht so aufwendig wäre ;)

      Dir auch eine schöne Woche ♥

      Löschen
  3. Fleischbällchen! Das sind wirklich immer Wohlfühlkugerln. Und so, wie du sie würzt, schmecken die sicher nach Urlaub pur.
    Nun warte ich gespannt über deinen Bericht zu Sherry.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir! Und ja, Fleischbällchen gehen hier immer :)
      Und am Sherry-Bericht sitze ich schon dran...

      Löschen
  4. Danke für diesen Anstoß! Jedes Mal, wenn ich überlege, was ich mit dem aufgetauten Hack anfangen will, lande ich immer wieder bei Frikadellen, obwohl ich die kleinen in Sauce schwimmenden Bällchen liebe. Wird angepackt! :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir landen hier immer wieder bei Fleischbällchen, die liebt der Italiener einfach...
      Dafür gibt es hier zu selten Frikadellen - muss ich mir mal vormerken :D

      Löschen
  5. Sherry, da bin ich ja auch mal gespannt. Den hab ich während des Studiums gerne mal getrunken, irgendwann war Schluß damit, ich kann garnicht genau sagen warum.
    Und Fleischbällchen sind immer klasse, besonders wenn sie so fein gewürzt sind.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich! Wir waren bei zwei Sherry-Tastings, war wirklich interessant :)

      Löschen
  6. hmmmm, beim Anblick dieser köstlichen Dinger beginnt mein Zahn zu tropfen - ich muss jetzt sofort ins Bett, sonst stürme ich noch den Kühlschrank ;-)

    AntwortenLöschen

Es gibt Dinge die man nicht kaufen kann, wie einen Kommentar der von Herzen kommt. Ich möchte DANKE sagen, dass Du Dir die Zeit dafür nimmst ♥

Hinweis: Kommentare die Links zu kommerziellen Webseiten enthalten, die in keinerlei Bezug zum Post stehen, werden gelöscht! Dieser Blog ist keine kostenlose Werbeplattform.