blogroll

oops i did it again - Pulled Pork

31. Juli 2015

Pulled Pork-Gelüste

So hin und wieder Gelüstet es mich nach Pulled Pork! Den Mann habe ich auch schon angesteckt und so wurde es mal wieder dringend Zeit eine neue Variante zu probieren. Eigentlich wollte ich ja endlich die Grillvariante versuchen, doch es war mir einfach zu frisch die Tage.

Bereits beim Foodblogger-Treffen* Anfang Juli hatte ich die Pulled Pork Variante mit Cola-BBQ-Sauce zubereitet. Das Rezept habe ich noch etwas angewandelt und bin nun damit zufrieden. Dort hatten auch die Krallen* Ihren ersten Einsatz und sorgten für Unterhaltung. Für alle die öfter pullen sind sie wirklich empfehlenswert, ansonsten geht das natürlich auch ganz wunderbar mit zwei Gabeln.

Die Sache mit der Cola

Nun rümpfen vielleicht einige die Nase - Cola. Nicht gerade ein gesundes Produkt. Ich greife normalerweise zur Bio-Cola, wie auch schon hier beschrieben. Der Bio-Dealer ist allerdings nicht um die Ecke und wenn sich die Gelegenheit nicht ergibt, greife ich mittlerweile auch mal zur Red Bull Cola, nachdem mir mal jemand verraten hat, dass sie aus natürlichen Zutaten und ohne künstliche Zusätze ist. Und nein, ich bekomme dafür kein Geld!

Und sonst noch so

Für alle die mehr über Pulled Pork wissen möchte, beim klassischen Rezept gibt es viele interessante Informationen.

Die Buns habe ich diesmal nach einem Rezept von Zorra zubereitet, allerdings nicht direkt gebacken, sondern über Nacht im Kühlschrank geparkt. Hat wunderbar funktioniert.

Und ja, es sind nicht die schönsten Fotos, sondern nur die Probeaufnahmen, aber der Kamera-Akku war leer und ich konnte keine weiteren Versionen knipsen. Aber es schmeckt - Wort!

Pulled Pork mit Cola-BBQ-Sauce



Pulled Pork mit Cola-BBQ-Sauce

Zutaten:
1,5 kg Schweinenacken

330 ml Cola  
100 gr Ketch up (ich: selbstgemacht)
250 gr BBQ-Sauce (ich: selbstgemacht)
Salz & Pfeffer
Krautsalat & Buns zum Servieren

Zubereitung:   
Den Backofen auf 120°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Für die Sauce Cola, Ketch up und BBQ-Sauce miteinander verrühren. Das Fleisch in eine Auflaufform geben, die Sauce darüber geben und die Form auf der unteren Schiene im Ofen plazieren.

Das Fleisch jede Stunde wenden. Je Kilo Fleisch benötigt man etwa 3-3,5 Std, um eine Kerntemperatur von 93°C zu erreichen. Entsprechend Zeit einplanen, falls Ihr größere Fleischstücke verwendet und evtl. mit einem Thermometer die Temperatur kontrollieren. 


Wenn das Fleisch gar ist, dieses aus der Form nehmen, in Folie einschlagen und etwa 1 Std. ruhren lassen. Die Sauce gegebenfalls in einem Topf noch etwas einkochen lassen oder mit Stärke andicken, sowie mit Salz & Pfeffer abschmecken. Nach der Ruhezeit das Fleisch mit zwei Gabeln oder den Bear Paws zerrupfen, mit der Sauce vermengen und nach Wunsch servieren.

 
Pulled Pork mit Cola-BBQ-Sauce


Hinweis: Links zu Onlineshops oder kommerziellen Webseiten sind ausschließlich Empfehlungen die ich nach bestem Wissen und Gewissen gebe, für die ich aber keine Gegenleistung erhalte. Ausgenommen hiervon sind Affiliate-Links zu Amazon!

Links mit * gehen zu Bildern auf meinem Instagram-Account. Ihr benötigt keinen eigenen Account, um die Bilder zu sehen! Einfach anklicken und anschauen. 

.

Kommentare:

  1. Guten Morgen, liebe Sandra,
    ach, das sieht so lecker aus, und daß es schmeckt, sicher gar keine Frage!
    Ich muß mir das Rezeot nochmal ausdrucken und nächste Woche werd ich das auch mal ausprobieren!
    Ich wünsch Dir einen wunderschönen Tag und einen guten Start ins Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unbedingt mal probieren! Wobei es diese Woche wieder heiß werden soll, da würde ich den Ofen nicht Stunden laufen lassen wollen ;)
      Ich hoffe, Du hattest auch ein schönes Wochenende, meines war super!

      Löschen
  2. Ich hätte mit dem Bloglesen bis nach dem Mittagessen warten sollen. *seufz*, nur die Aussicht auf das abendliche Grillen kann mich jetzt noch trösten. Dein Burger sieht nämlich genial aus! :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir! Und Grillen ist doch auch super. Ich könnte ja täglich grillen :D

      Löschen
  3. Das Foto hat mich schon bei Instagram so angelacht. Das schaut sowas von zum Anbeißen aus! Und ich hab noch immer kein Pulled Pork gemacht.

    AntwortenLöschen
  4. Und das wo ich heute die Rindfleisch-Vorräte aufgestockt habe...

    AntwortenLöschen
  5. Antworten
    1. Ich könnte ständig... Soll ich Bescheid geben bei der nächsten Runde? ;)

      Löschen

Es gibt Dinge die man nicht kaufen kann, wie einen Kommentar der von Herzen kommt. Ich möchte DANKE sagen, dass Du Dir die Zeit dafür nimmst ♥

Hinweis: Kommentare die Links zu kommerziellen Webseiten enthalten, die in keinerlei Bezug zum Post stehen, werden gelöscht! Dieser Blog ist keine kostenlose Werbeplattform.