blogroll

Mit Farbe gegen das Grau - dreifarbige Dinnerrolls

15. Januar 2016

Die etwas anderen Dinner Rolls

Dinner Rolls finde ich toll! Bei den Amerikaner werden sie oft zum Essen serviert. Es handelt sich dabei um flauschige, kleine Brötchen, die meistens in einer Form aneinander gereiht gebacken werden. Durch Butter im Teig und einer Butterstreiche nach dem Backen sind sie wunderbar saftig-butterig.

Man kann sie nicht nur zum Essen servieren, sondern auch belegen, so wie Sandwichs oder Burger.

Dinnerrolls, dreifarbig

Dem tristen Wetter entgegen

Nun wollte ich aber mal wieder etwas neues und am liebsten etwas mit Farbe, natürlicher Farbe. Zu Beginn des Jahres war es hier in Hessen sehr grau und regnerisch - dem musste ich entgegen wirken.



Beim Einkaufen sah ich dann die kleinen Beutel der Gemüsesäfte (sogar bio) und sofort kam die Idee auf, dass man damit wunderbar Backen könnte.

Und was soll ich sagen - ein farblicher Knaller, aber sie schmecken auch ganz wunderbar, die farbigen Brötchen, Rolls oder wie auch immer. Von den Säften an sich schmeckt man nicht wirklich etwas heraus, dadurch passen die Rolls zu Suppen, Salaten und vielem mehr.

TIPP:
Den Teig habe ich mir im Laufe der Zeit aus verschiedenen Varianten zusammen gebastelt. Wenn Ihr nur Wasser und Milch statt der Säfte verwendet, bekommt Ihr die klassische Variante mit hellem Teig.



Dinnerrolls, dreifarbig

Dinnerrolls, dreifarbigreicht für: 12 Brötchen
Abwechslung auf dem Tisch mit dreifarbigen Brötchen / Dinnerrolls

 

 

 

Zutaten

  • 600 gr Dinkelmehl, Typ 630
  • 12 gr Salz
  • 6 gr Zucker
  • 45 gr Butter + weitere Butter zum Bestreichen
  • je 120 ml Rote Bete- und Karottensaft
  • 120 ml Wasser
  • 6 gr Trockenhefe
  • evtl. Parmesan, gerieben

 

Zubereitung

  1. Für den Teig drei Schüsseln bereit stellen, jede Schüssel mit 200 gr Mehl, 4 gr Salz, 2 gr Zucker, 2 gr Trockenhefe und 15 gr Butter versehen. In eine Schüssel nun Rote Bete Saft, in die zweite Karottensaft und in die dritte Schüssel das Wasser geben. Die Zutaten je Schüssel nun zu einem geschmeidigen Teig verkneten, dies dauert einige Minuten.
  2. Die Schüsseln abdecken und bei Zimmertemperatur für 45-60 min. gehen lassen, der Teig sollte sich fast verdoppelt haben.
  3. Die Teige auf je 12 Portionen aufteilen und zu kleinen Bällchen formen, kurz ruhen lassen. In dieser Zeit ein Muffinblech buttern. Nun je Farbe ein Bällchen in die Muffinmulde geben. Bei Bedarf die Bällchen etwas buttern und in Parmesan wenden. Den Teig anschließend nochmals für 30 min. gehen lassen.
  4. Den Backofen rechtzeitig auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Das Muffinblech auf den Rost geben, mittlere Schiene, und für 20 min. backen. Anschließend die Form aus dem Ofen nehmen. Die Rolls noch warm mit Butter bestreichen, auf einem Gitter auskühlen lassen.
Brötchen, dreifarbig

 .

Kommentare:

  1. Liebe Sandra,
    PERFEKT! Perfekt, um dem Grauen Wetter entgegen zu wirken! Eine tolle Idee!
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag und einen guten Start in ein gemütliches Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank Claudia ♥
      Jetzt hänge ich so mit Antworten hinterher - Dir eine schöne Woche :D

      Löschen
  2. WOW! Mit den Rolls hast du echt einen Volltreffer bei mir gelandet. Die sehen richtig toll aus. So schön fluffig und lecker. :)
    Die Idee mit den Säften ist klasse! Danke für das schöne Rezept.

    Liebste Grüße
    Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich sehr :D
      Ich werde mich auch noch ein wenig in der Richtung versuchen, mal sehen, was sich noch so findet...

      Löschen
  3. Die sehen ja echt cool aus.
    LG
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  4. Deine Rolls sind genau das richtige für's ewige Hamburger Dauergrau! :-)
    (Bloß, wodurch verdoppelt sich der Teig? ;-))

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Sandra,

    eine ganz tolle Idee! :)
    Die mach ich bestimmt MAl.

    Liebe Grüße,
    Irina

    AntwortenLöschen
  6. Oh wow, ein wirklich cooles Rezept und tolle Farben.
    Das muss ich unbedingt mal nachbacken :)

    Liebe Grüße
    Elsa

    AntwortenLöschen
  7. Die Idee ist ja wirklich toll! Wunderhübsch schauen deine Rolls aus.

    AntwortenLöschen
  8. Cool, das macht ja echt was her. Sag mal, Du benutzt ja bewusst Dinkel. Ich habe normalerweise Weizenmehl da und frage mich bei Deinen Rezepten immer, ob man Dinkel wohl einfach gegen Weizenmehl austauschen kann oder ob die Backeigenschaften sich dann ändern. Das weißt Du doch bestimmt...Lieben Dank schonmal

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei Kuchen kann man es ohne Problem 1: 1 tauschen, evtl. die Backzeit mit Dinkel etwas verkürzen bzw. bei Weizen 5-10 min. länger backen.

      Beim Brot benötigt Dinkel etwas mehr Flüssigkeit, wobei bei Rolls und Brötchen verwenden ich immer die Flüssigkeitsmenge, wie in den Rezepte (mit Weizen) angegeben. Da musste Du also nichts ändern.

      Löschen
  9. ein echter Hingucker, die merk ich mir auf alle Fälle vor, für besondere Gelegenheiten!

    AntwortenLöschen
  10. Die sehen klasse aus und bringen Farbe ins Leben und Gemüt!

    Klasse Idee

    AntwortenLöschen
  11. Die sind ja genial und peppen die grauen Tage lecker auf.
    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So war das auch gedacht. Einen Lichtblick braucht man ja manchmal ;)

      Löschen
  12. Liebe Sandra,

    das ist ja eine tolle Idee! Die Teilchen sehen sooo lecker aus. Die werde ich mal für unser nächstes Geburtstagsessen vormerken! Liebe Grüße! Susi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir! Hier kommen sie jetzt auch immer wieder mal auf den Tisch :D

      Löschen
  13. Ich glaube heute ziehe ich bei dir (oder auf deinem Blog ein) erst die Mini-Mini Cookies und jetzt diese Brötchen! Wenn ich es schaffe werden die auf jeden Fall noch in dieser Woche ausprobiert :)

    AntwortenLöschen

Es gibt Dinge die man nicht kaufen kann, wie einen Kommentar der von Herzen kommt. Ich möchte DANKE sagen, dass Du Dir die Zeit dafür nimmst ♥

Hinweis: Kommentare die Links zu kommerziellen Webseiten enthalten, die in keinerlei Bezug zum Post stehen, werden gelöscht! Dieser Blog ist keine kostenlose Werbeplattform.