blogroll

Endlich! Avocado White Chocolate Chip Cookies!

22. März 2016

Man glaubt es kaum...

Schon seit sage und schreibe 1,5 Jahren steht dieses Cookie-Rezept auf der ToDo-Liste und jetzt war es endlich soweit. Ich hatte eine größere Portion Guacamole zubereitet und extra eine halbe Avocado zur Seite gelegt. Auch eine schon etwas dunklere Banane wartete auf ihre Verwertung - das Cookies Rezept von Dine & Dish war nun fällig.



Die ersten Cookies kamen gerade aus dem Ofen, als es an der Tür klingelte - mein Bruder. Vom Duft verführt, lief er in die Küche und griff direkt zu - sehr lecker, war das Urteil. Dem kann ich mich nur anschließen.



Das Original-Rezept habe ich minimal verändert, z. B. den Zucker reduziert und Zitronenabrieb und -saft zugefügt.

Und völlig ungeplant, aber das Rezept passt, wie die Faust aufs Auge - leite ich direkt ein paar Cookies an die Mädels des Calender of Ingredients weiter. Diesen Monat sammelt Nadine von Sweet Pie Rezepte mit Schokolade, Avocado und/oder Zitrone.



Avocado White Chocolate Chip Cookies

Avocado White Chocolate Chip Cookies
reicht für: ca. 40 Cookies
leichte-fruchtige-schokoladige Cookies

 

 

Zutaten

  • 120 gr Butter, weich
  • 75 gr Muscovado (ersatzweise brauner Zucker)
  • 1 Ei
  • 1 kleine Banane (gerne ein Banane mit dunkler Schale)
  • 1/2 Avocado
  • Prise Salz
  • Schalenabrieb einer Zitrone und 1 TL Zitronensaft
  • 1 TL Vanille-Extrakt
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 310 gr Dinkelmehl, Typ 630 (ersatzweise Weizenmehl, Typ 405)
  • 250 gr Schokolade, weiß (ich: Drops)

 

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 175°C Umluft vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier belegen.
    Die Schokolade evtl. hacken.
  2. In einer Schüssel Butter und Zucker verrühren, dann das Ei unterrühren, anschließend die Banane und Avocado. Jetzt die Zitronenschale, den Zitronensaft und das Vanille-Extrakt unterrühren. Nun Mehl mit Natron, Backpulver und Salz vermengen und auf niedriger Stufe unterrühren. Dann die Schokolade kurz unterrühren.
  3. Mit 2 Esslöffeln oder dem Eisportionierer Kugeln auf die Backbleche verteilen. Die Bleche nacheinander für 8 min. auf der mittleren Schiene backen, dann den Ofen öffnen, das Blech herausziehen und die Cookies mit einem Glasboden oder ähnlichem Flach drücken. Das Blech wieder in den Ofen schieben und die Cookies für weitere 3-5 min backen, bis sie  goldbraun sind.
  4. Aus dem Ofen nehmen, kurz (ca. 5 min.) auf dem Blech abkühlen lassen, dann auf Gittern komplett auskühlen lassen.






Hinweis:
Links zu Onlineshops oder kommerziellen Webseiten sind ausschließlich Empfehlungen die ich nach bestem Wissen und Gewissen gebe, für die ich aber keine Gegenleistung erhalte. Ausgenommen hiervon sind Affiliate-Links zu Amazon!


.

Kommentare:

  1. Wow, von solchen Cookies würde ich auch sofort in die Küche gezogen werden! Bis auf weiße Schokolade hab ich alles daheim, ich glaub, die backe ich und bring sie für Ostern mit nach Hause :) Lg, Miriam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, so ein Cookie-Duft kann schon verführerisch sein :D
      Hatte auch für Ostern noch einige gebacken...

      Löschen
  2. Die Cookies sind sicher toll saftig durch Avocado und Banane! Nachdem ich eine Glasur mit weißer Schoki verhaut habe, sollte ich eh dringend etwas damit machen, was mich wieder mit ihr versöhnt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, saftig waren sie und aussen ein ganz klein wenig knusprig - eine tolle Mischung :)

      Löschen
  3. Das Rezept hört sich aber gut an....kenne ich mit dem Nachbacken.
    Lg
    Dagmar

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte erste etwas gezögert, als ich das Rezept gesehen habe, aber lohnt sich :D

      Löschen
  4. Wow, die sehen ja richtig...na, wie heißt das. Eben nicht so kross sondern schön..saftig(?) aus...
    Total cool. Merk ich mir ;)

    Liebe Grüße
    Elsa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Chewy ist das Wort. Sind sie auch, schon weich und saftig!

      Löschen
  5. Sehr interessant, mit Avocado backen, davon hab ich noch nie gehört.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe es mittlerweile schon ein paar mal gesehen, vorallem in der Kombination mit Schokoladenkuchen.

      Löschen
  6. Hatte bei der Überschrift erwartet, dass sie grün sind!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte auch damit gerechnet, aber sie haben nur einen ganz leichten Touch. Wenn man es nicht weiß, sieht man es dann auch nicht wirklicht.

      Löschen
  7. Also ich hätte auf die Kombi nie getippt oder gedacht, das es funktioniert und lecker ist. Muss ich mal abspeichern. Danke
    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schmeckt wirklich. Die Avocado hat ja nicht sehr viel Geschmack, sorgt nur für Cremigkeit. Die Banane gibt etwas Geschmack ab, aber nicht zu dominant :D

      Löschen
  8. Boah! Die sehen ja verdammt gut aus - ein Traum für jeden Cookie Liebhaber. :) Du hast auf jeden Fall nicht zu viel versprochen!
    Danke für dein tolles Rezept zu unserem Event. :)

    Liebe Grüße
    Nadine

    AntwortenLöschen
  9. Ich steh ja total auf Kuchen mit Avocado - da kann ich mir die Cookies auch super vorstellen. Haben will!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit Kuchen muss ich das auch unbedingt noch probieren!!

      Löschen
  10. na das ist ja mal eine Kombination. avocados tummeln sich hier eigentlich oft rum, das muss ich doch auch mal testen :)
    LiebsG rüessli
    Irene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hier gibt es auch oft etwas mit Avocado, aber irgendwie blieb nie etwas für die Cookies übrig ;)

      Löschen
  11. Huhu,

    wirklich eine interessante Kombi ;)
    Die Kekse sind aber vermutich eher nicht sehr knusprig, oder? Kannst du abschätzen wie viel Gramm von der Avocado und der Banane du in etwa verwendet hast?

    LG, Stephi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Gramm kann ich Dir leider nicht sagen, ich hatte es nicht notiert. Die Banane war keine große, die Avocado eher mittel. Ich werde beim nächsten Mal beides wiegen!

      Löschen
    2. Gut, danke für deine Antwort =)
      Das Rezept reizt micht auf jeden Fall ;)
      Hab heute aber erst mal zwei Brotrezepte von dir nachgebacken, die folgen dann demnächst ;) Sehr lecker, kann ich schonmal sagen ;)

      LG, Stephi

      Löschen

Es gibt Dinge die man nicht kaufen kann, wie einen Kommentar der von Herzen kommt. Ich möchte DANKE sagen, dass Du Dir die Zeit dafür nimmst ♥

Hinweis: Kommentare die Links zu kommerziellen Webseiten enthalten, die in keinerlei Bezug zum Post stehen, werden gelöscht! Dieser Blog ist keine kostenlose Werbeplattform.