blogroll

Italia grüßt mit Pasta & Salsiccia-Sugo

24. August 2016

Geschmackssache ...

Ich finde Salsiccia ja nicht ganz so prickelnd, der Italiener dafür um so mehr. Bei mir kommt es immer auf die Menge der Fenchelsamen an, die im Brät enthalten sind - je weniger, desto besser und ja, schon klar, das entspricht nicht wirklich dem Sinn der Salsiccia...

Manchmal, wenn der Metzger keine Salsiccia hat, behelfe ich mir mit frischem Hackfleisch, dass ich entsprechend würze. Dazu demnächst mehr, kann man nämlich auch prima für Spieße zum Grillen o. ä. verwenden.


Auf die Idee für das Rezept hat mich unser Lieblingsitaliener im Ort gebracht. Dort gibt es eine ähnliche Pasta-Variante, allerdings mit weniger Tomate und mehr Öl. Auch lecker, aber ich konnte mit meiner Variante bei meinem Italiener zuhause mehr punkten - yeah!



Wir haben meistens immer etwas Antipasti-Gemüse, also gegrilltes Gemüse in Knoblauch-Kräuter-Öl, im Haus. Das passt wirklich ganz wunderbar für das Sugo, geht aber natürlich genauso gut mit frischem Gemüse. Und auch die Pasta könnt Ihr frei wählen, ich verwende gerne kleine Nudeln, wie z. B. Orecchiette.



Pasta mit Salsiccia-Sugo

Pasta mit Salsiccia-Sugo

reicht für etwa 4 Portionen
herzhafter Sugo mit ital. Fenchelbratwurst & Gemüse



Zutaten

  • 250 gr Salsiccia
  • 250 gr Antipasti-Gemüse oder alternativ frisches Gemüse, wie Paprika, Zucchini, Aubergine
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Zwiebel, rot
  • Chili oder Peperoncino nach Geschmack
  • evtl. 2 EL Olivenöl
  • ca. 500 gr Tomaten, gehackt
  • Salz & Pfeffer
  • Prise Zucker
  • Oregano & Petersilie
  • Pasta nach Wahl, z. B. Orecchiette oder Insalatonde (Trulli und andere)

Zubereitung

  1. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Das restliche Gemüse ebenfalls klein schneiden. Die Salsiccia evtl. aus der Pelle drücken. Die Petersilie waschen und fein hacken.
  2. In einem Topf das Öl erhitzen, wer Antipasti-Gemüse hat, benötigt kein weiteres Öl, das Gemüse ist ja bereits in Öl eingelegt. Nun das Gemüse und das Salsiccia-Brät im Öl anbraten, bis das Fleisch gebräunt und das Gemüse weich ist. Jetzt die Tomaten und evtl. Chili oder Peperoncino zufügen, alles gut verrühren. Mit Zucker, Salz & Pfeffer sowie Oregano abschmecken und das Sugo noch etwas bei kleiner Hitze köcheln lassen.
  3. In der Zwischenzeit die Pasta nach Packungsangabe kochen, abgießen.
  4. Die tropfnase Pasta in den Sugo geben, verrühren und direkt servieren. Nach Bedarf Parmesan und Petersilie dazu reichen.

.

Kommentare:

  1. Liebe Sandra,
    das klingt super lecker, die Salsiccia gibt ein köstliches Aroma!
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen und sonnigen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Fenchel finde ich eigentlich auch grausam. Aber in Salsiccia ertrag ich das Zeug dann doch recht gern. Besonders, wenn das Ganze dann noch in so ein tolles Sugo, wie hier, eingebettet wird. Vielen Dank für dieses tolle Rezept!

    Viele Grüße,
    Oliver

    AntwortenLöschen
  3. Hmmm leckere Kombi. Danke für das Rezept

    AntwortenLöschen
  4. mit dem fenchel hab ich auch so meine Schwierigkeiten- es kommt sehr auf die gesamte Würzmischung an. Einen Rest Brät von der eigenen Wurst hab ich noch im Eis, damot könnte ich ja auch mal diese Pasta fabrizieren....

    AntwortenLöschen
  5. Wenn ich ein Tellerchen ins Internet halte, gibst du mir dann eine Portion? Das klingt formidabel!

    AntwortenLöschen
  6. Für 4 Personen, da ist ja noch ein Tellerchen für mich da, oder? ;-)

    AntwortenLöschen
  7. Sieht suuuuper lecker aus :-) Ich hoffe ich bekomme das bald mal genau so hin! Liebe grüße aus St. Martin :-)

    AntwortenLöschen

Es gibt Dinge die man nicht kaufen kann, wie einen Kommentar der von Herzen kommt. Ich möchte DANKE sagen, dass Du Dir die Zeit dafür nimmst ♥

Hinweis: Kommentare die Links zu kommerziellen Webseiten enthalten, die in keinerlei Bezug zum Post stehen, werden gelöscht! Dieser Blog ist keine kostenlose Werbeplattform.