blogroll

Suppenliebe und Maronen-Sellerie-Suppe

27. September 2017

Der Herbst ist da...

... und ich finde das garnicht schlimm! Herbstzeit ist für mich auch der Beginn der Suppen- und Eintopfzeit. Ich liebe Suppen und Eintöpfe, der Italiener kann sich mit entsprechender Einlage auch daran erfreuen und auch der jüngste Esser am Tisch ist bisher ein Suppenliebhaber. 

Neben der Kartoffelsuppe (z. B. aus dem Slowcooker*) kommt auch die Maronen-Sellerie-Suppe regelmässig auf den Tisch. Die Optik ist vielleicht nicht die schönste, dafür kann sie mit einem tollen Geschmack punkten. 


Wer kann, sollte auf frische Maronen zurück greifen. Ich freue mich schon auf das Sammeln mit meinem kleinen Mädchen. Die letzten Waldbesuche mit den ersten bunten Blättern und Nüssen kamen schon sehr gut bei Ihr an. Alternativ tun es natürlich auch alle anderen Maronen, sie sollten nur schon gegart sein.

Maronen-Sellerie-Suppe

Maronen-Sellerie-Suppe

reicht für 3-4 Personen
cremig-sättigende Suppe



Zutaten

  • 300 gr Maronen
  • 200 gr Knollensellerie
  • 200 gr Kartoffeln, mehlig
  • 1 Schalotte
  • 2 EL Öl
  • 1 ltr Gemüsebrühe
  • 3 EL Weissweinessig
  • Salz & Pfeffer
  • Petersilie & Sahne nach Wunsch


Zubereitung

  1. Kartoffeln, Sellerie und Zwiebeln schälen und in Würfel schneiden.
  2. In einem Topf das Öl erhitzen und Kartoffeln, Zwiebeln, Sellerie und Maronen anschwitzen. Mit dem Weissweinessig ablöschen, Brühe zufügen und alles für etwa 30 min köcheln lassen.
  3. Den Topf vom Herd nehmen und zur Suppe pürieren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Die Suppe in Teller/Schalen geben und nach Bedarf mit leicht aufgeschlagener Sahne und Petersilie servieren.



.

Kommentare:

  1. Liebe Sandra,
    das Süppchen klingt sehr lecker!
    Hab noch einen schönen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Jaaaa, endlich wieder Suppenzeit - sonst gibt es meistens irgendeine Art Salat abends, aber jetzt kann ich es kaum abwarten, wieder ein Süppchen zu kochen. N Päckchen Maronen liegt noch im Schrank, ich hab mich schon gefragt, wofür ich die verwende. Jetzt weiß ich es :)
    Lg, Miriam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hier liegt auch noch ein Päckchen im Schrank und ich kann mich nicht entscheiden, ob Suppe oder Plätzchen ;)

      Löschen
  3. Maronensüppchen, das klingt ja lecker! Ich liebe Maroni, so auf dem Weihnachtsmarkt oder in der Sauce zur Gans. In Frankreich hole ich mir immer das Maronenmus, das ist auch sooo lecker!
    Jetzt werde ich eine Maronensuppe probieren!
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, das Maronenmus ist auch lecker! Und die Suppe unbedingt mal probieren :)

      Löschen

Es gibt Dinge die man nicht kaufen kann, wie einen Kommentar der von Herzen kommt. Ich möchte DANKE sagen, dass Du Dir die Zeit dafür nimmst ♥

Hinweis: Kommentare die Links zu kommerziellen Webseiten enthalten, die in keinerlei Bezug zum Post stehen, werden gelöscht! Dieser Blog ist keine kostenlose Werbeplattform.