blogroll

Tortilla Fladen

24. Januar 2013

Wie bereits berichtet, gab es Burritos. In einem Backbuch hatte ich ein Rezept für Tortillas gesehen und kam auf die Idee, dass man diese ja auch mal selbst machen könnte.

Optisch waren meine jetzt nicht perfekt, aber sie haben unglaublich lecker geschmeckt. Auch ER war total begeistert, jetzt werde ich sie wohl öfters selbst machen (müssen) ;-)


Tortillas

Zutaten:
350 gr Weizenmehl, Typ 405
50 gr Maismehl
60 gr Butter
ca. 150 gr Wasser
10 gr Salz (geh. TL)

Zubereitung:
Alle Zutaten mit der Küchenmaschine zu einem geschmeidigen Teig verkneten, das dauert einen Moment. Der Teig klebt nicht und lässt sich gut kneten. Nun den Teig zu einer Kugel formen, in Folie wicklen und etwa 30 min. im Kühlschrank ruhen lassen.

Den Teig jetzt in 8-10 Stücke teilen. Auf der Arbeitsfläche nun sehr dün ausrollen, nach Möglichkeit die Arbeitsfläche nicht bemehlen.

Eine Pfanne ohne Fett auf dem Herd bei mittlerer Hitze erwärmen, ich hatte Stufe 5 von 9.

Die Fladen nun nacheinander backen, von jeder Seite etwa 2-5 min. - das kommt stark auf den Herd an, daher immer mal nachschauen. Es können kleine oder auch große Blasen entstehen, aber das ist überhaupt kein Problem, ehr gewollt ;-)

Die Fladen sind fertig, wenn sie goldgelb bis hellbraun sind.

 Am besten lassen sie sich warm verarbeiten, daher vielleicht den Ofen auf 50°C erhitzen und die Fladen bis zur Verarbeitung darin warmhalten.


Guten Appetit - ¡Buen provecho -

Kommentare:

  1. hmmmmmmm wie lecker!
    Mit was hast Du sie dann gefüllt?

    Einen tollen Start in den Tag wünscht Antje

    AntwortenLöschen
  2. Die Füllung gab es gestern schon :)
    Oben im Post ist der Link zu den Burritos
    War diesmal vegetarisch mit Bohnen, Mais, Erbsen, Tomaten, Knoblauch & Zwiebeln.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Sandra... das Rezept wird probiert :-)
      Lg Antje

      Löschen
  3. Wieso optisch nicht. gelungen? Sieht oberlecker aus!

    AntwortenLöschen
  4. Die sehen auch sehr lecker aus. Weizen habe ich auch lieber als Mais. lg Anna

    AntwortenLöschen
  5. @ pimpimella - nicht gelungen, weil nicht ein Fladen annähernd rund war :-/
    Ich kann überhaupt nicht ausrollen, also mit dem Nudelholz - weder eckig noch rund...
    Geschmacklich war alles super und so eingerollt sieht man ja die Form nicht ;-)

    @ Anna - Etwas Mais ist ja drin im Fladen, aber ein reiner Maisfladen wäre, glaube ich, nix für mich :)

    AntwortenLöschen
  6. Meine Versuche- schon lange her, zugegeben, Tortillas zu machen hab ich wieder aufgegeben, ich fand den Teig unheimlich schwer auszurollen- und mich seither an die guten deutschen Pfannkuchen gehalten, die ich zur Perfektion kann. Mal schauen.... ob ichs nochmal wage. Tacos, die kann man nämlich aus Pfannkuchen nicht machen.

    AntwortenLöschen
  7. nächste woche geh´s ich an :)
    aber frage .. kann ich die fertigen tortillas einfrieren ? :/

    AntwortenLöschen
  8. Soeben nachgemacht und als super lecker bewertet! Leider hat meine Presse die Tortillas nicht richtig schön dünn gemacht und so musste ich mit dem Nudelholz nachhelfen - die sahen dann in etwa so aus wie deine hier. Dabei hatte ich mich schon so auf die hübsche Variante wie mit deiner Presse gefreut ;)Wie auch immer, super lecker waren sie!
    Liebe Grüße,
    Katha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine füllen die Presse nur komplett aus, wenn ich viel Teig verwenden und dann sind mit die Fladen zu dick! Ich nehme immer eine kleine Portion Teig, presse und rolle dann noch 1x mit dem Nudelholz drüber... Dafür sind sie dann wenigstens relativ rund ;)

      Löschen

Es gibt Dinge die man nicht kaufen kann, wie einen Kommentar der von Herzen kommt. Ich möchte DANKE sagen, dass Du Dir die Zeit dafür nimmst ♥

Hinweis: Kommentare die Links zu kommerziellen Webseiten enthalten, die in keinerlei Bezug zum Post stehen, werden gelöscht! Dieser Blog ist keine kostenlose Werbeplattform.