blogroll

Banana Brownie

31. Januar 2014

Auf der Arbeit bin ich für die Nervennahrung zuständig. Hier gibt es Berge von Süßigkeiten, Chips & Co., die die Firma für Ihre Mitarbeiter kauft. Im Herbst des letzten Jahres habe ich mich durchgesetzt - es gibt jetzt auch frisches Obst, dass ich vom Einkauf auf dem Markt am Wochenende immer mitbringe. Mittlerweile kommt es auch gut an, vorallem die Clementinen. Manchmal bleibt jedoch auch etwas übrig. So auch die Tage, zwei einsame Bananen, schon fast ganz schwarz. Eine Arbeitskollegin wollte sie gerade in den Müll werfen - das konnte ich verhindern, damit lässt sich immerhin noch etwas anfangen.

Zu hause habe ich kurz mal das Internet durchstöbert und bin bei den Banana Brownies auf Cadbury hängen geblieben. Schokolade und Banane - ein tolle Kombination. Und Brownies gehen gerade bei den Arbeitskollegen immer. Also habe ich abends noch schnell Brownies gebacken. Die Bananen sollen eigentlich komplett püriert werden, aber ich habe sie nur grob mit der Gabel zerdrückt, so dass noch ein paar Stückchen vorhanden sind. Ihr könnt das natürlich machen, wie es Euch lieber ist. Die Zuckermenge habe ich über die Hälfte reduziert, die Bananen steuern ja auch noch etwas Süße bei.

Die Brownies sind wunderbar saftig, ER musste gestern Abend gleich noch naschen ;)

Und soviel kann ich verraten - hier liegt noch ein Apfel. Wenn der heute Abend noch da ist, landet er am Wochenende ebenfalls in einem Brownie. Beim Stöbern habe ich nämlich ein ebenfalls leckeres Rezept für Apfel-Brownies entdeckt.

Banana Brownie


Banana Brownie

Zutaten:
90 gr Zucker, braun
175 gr Schokolade (ich: 60%)
175 gr Butter
100 gr Weizenmehl, Typ 405
1 TL Vanille-Extrakt
1 EL Backpulver
2 Eier
2 Bananen, reif


Zutaten:
Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen und eine Springform mit Ø 26cm oder eine Kastenform bzw. (Browniepan) 23x23cm einfetten (meine Form hat 28 x 18 x 4 cm) bzw. mit Backpapier auslegen.. 
 
Für den Teig die Butter mit dem Zucker und der Schokolade in einem Topf bei niedriger Hitze schmelzen, etwas abkühlen lassen. Nun die Eier gut unterrühren. Jetzt Mehl, Backpulver und Vanille-Extrakt kurz unterrühren. Auf einem Teller die Bananen mit einer Gabel etwas zerdrücken und dann ebenfalls kurz unterrühren.

Den Teig nun in die Form geben und im Ofen etwa 20-25 min. backen. Der Teig sollte weich sein, bei der Stäbchenprobe bleibt aber kein Teig daran hängen. Nun etwas abkühlen lassen.
Wer möchte, kann die Brownies noch mit Puderzucker bestäuben oder mit Schokolade überziehen.

Banana Brownie


Lasst es Euch schmecken!


Banana Brownie



Kommentare:

  1. Oh, leieb Sandra,
    wie herrlich sehen die denn aus? So schokoladig und soooooooooooo saftig, da könnt ich jetzt auch sofort eins vernaschen!
    Wo ist mein Einkaufszettel? muß mal ein paar Dinge dazu notieren ;O)
    Ich wünsch Dir einen schönen Tag und einen guten Start ins Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. P.S. Danke für das tolle Rezept!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir :) Freut mich, wenn sie Dir gefallen. Den Kollegen anscheinend auch, sind nicht mehr viele da. Und Dir auch noch ein schönes Wochenende ❤

      Löschen
  3. Oh wie lecker! Ich liebe ja schon Schoko-Banane Muffins, aber Brownies sind ja noch viel besser!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Als Muffins gab es die früher bei uns auch immer, dann noch Schokolade drüber und Smarties drauf - der Kinder-Hit :D

      Löschen
    2. Habe deine Brownies gestern als Dessert nach dem großen Tapas-Mix Abendessen gebacken. Zwar überhaupt nicht spanisch, aber sehr, sehr lecker! Bei 4 Personen haben wir ungefähr die Hälfte der Brownies gegessen, vom Rest haben sich die Gäste noch welche für heute mit nach Hause genommen - so lecker waren die. Bei mir sind sie allerdings etwas luftiger geworden, aber vielleicht hatte ich einen Hauch mehr Backpulver drin. Vielen Dank auf jeden Fall für das leckere Rezept!

      Löschen
    3. Freut mich, dass sie so gut angekommen sind :) Ich hatte meine auch nicht ganz durch gebacken, ich mag es, wenn sie etwas knatschig sind. Und ich nehme immer ganz kleine Eier, da ich sie ja nicht so gut vertrage...

      Löschen
  4. Ich hab mich gerade in das erste Bild dieses Posts verliebt und könnte jetzt direkt einen Brownie für meinen Kaffee abgreifen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich! Gestern war wieder mal so ein Tage, wo kein Foto etwas werden wollte... Irgendwann war es dann zu dunkel :/

      Und 3-4 Würfel Brownie wären noch da :)

      Löschen
  5. Perfekt! Ich hab da auch noch zwei schwarze Bananen liegen...
    Liebe Grüsse,
    Ilka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da werde sie wengistens noch verwertet :) Wegwerfen muss ja nicht sein!

      Löschen
  6. Liebe Sandra,

    damit kommst Du genau richtig. Ich bin soooo was von im Bananen Back Fieber :-D Hammer... DANKE :-)

    Liebste Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne doch! Beim ersten Mal, als ich mit Bananen gebacken habe, war ich nicht begeistert - man sollte es nicht unbedingt warm probieren ;)
      Aber abgekühlt schmeckt es uns dann gut :D

      Dann gehe ich gleich mal schauen, ob bei Dir schon etwas online ist davon.

      Löschen
    2. Ich sehe du hast die Bananen-Zimtschnecken schon entdeckt... HERRLICH...

      Dieses Wochenende sind deine Brownies dran (ich werde noch zu deinem Hauptnachbacker :-D), Bananen habe ich eben gekauft... :-)

      Löschen
    3. Bin gespannt, wie sie Dir geschmeckt haben :D

      Löschen
  7. Koinzidenz, Koinzidenz, ich habe gestern Abend auch gerade ein Backwerk mit der Kombi Banane-Schokolade begonnen und da ich erst etwas skeptisch war, freue ich mich umso mehr, dass du mit der Kombination sehr zufrieden und erfolgreich warst. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ER unterstellt mir öfters mal telepathische Fähigkeiten... Vielleicht reichen die schon bis nach Hamburg ;)

      Also ich kann Dir die Kombination nur empfehlen! Und die Arbeitskollegen sind auch begeistert. Hatte gerade schon ein paar Rückmeldungen :D

      Löschen
  8. Ach siehste, hier wurden grade vehement Brownies verlangt....und Banane habe ich auch....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also nicht nur telepathische Fähigkeiten zu Eva, sondern auch noch zu Deinen Kindern ;)
      Kann sie Dir nur empfehlen - hier sind mittlerweile alle weg...

      Löschen
  9. Das ist ja eine tolle Verwertung für Tigerbananen, die liegen hier auch öfter mal rum ;o)
    Und so ein Süßigkeitenregal habe ich auch im Büro, unser Regal 4...

    Danke für das Rezept, wird vorgemerkt. Hier dreht gerade die Eismaschine eine winterliche Runde für ein Kürbiskrokanteis.

    Dickes Drückerle, Tanni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tigerbananen? Das klingt gut :D
      Oh, von dem Eis würde ich gerne mal probieren, dass hört sich sehr lecker an. Da warte ich mal gespannt auf das Rezept!

      Löschen
  10. Schoko und Banane sind einfach eine unschlagbare Kombi! Als Brownies wäre ich da nicht draufgekommen... sehr schön!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Danke! Ich mag Brownies sehr gerne und dachte die Tage schon, dass es mal wieder welche geben müsste :D

      Und bald geht es ja weiter, der Apfel steht hier immer noch... Den pack ich nachher ein ;)

      Löschen
  11. Mit so was möchte ich auch mal bei der Arbeit verwöhnt werden! Schoko und Banane ist eine Kombi, die ich mir köstlich vorstelle, daher danke fürs Rezept!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du kannst gerne hier anfangen, dann bekommst Du öfters mal etwas *g* Ich weiss, dass Du öfters über Deinen Heimweg meckerst, aber hierher wäre es dann vielleicht doch etwas weit ;)

      Löschen
  12. Leckere Resteverwendung, wie gut dass Du die Bananen gerettet und zum Leben widerbelebt hast ;)

    Ich wünsche Dir ein schönes WE
    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, finde ich auch. Wegwerfen muss ja wirklich nicht sein. Sie waren ja auch noch gut, nur die Schale halt schon dunkel...
      Dir auch ein schönes Wochenende!

      Löschen
  13. Wow, sehen die saftig und schokoladig aus! Ich habe vor ein paar Wochen auch einen Gugelhupf mit Banane und Schokolade gebacken und so die letzten Bananen gerettet, ist einfach eine tolle Kombi!

    Liebe Grüße, Christina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir, die waren auch schön saftig. Gugelhupf klingt auch gut!!

      Löschen
  14. Bananen machen die Brownies saftig. Das kann ich nur bestätigen. Ist auch wirklich eine tolle Kombination. Bin sicher, dass das mit Apfelpüree auch gut funktioniert. Einfach lecker...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit Äpfeln werde ich diese Woche noch eine Version machen, mal gespannt, wie die werden :D

      Löschen
  15. Leckere Resteverwendung, wie gut dass Du die Bananen gerettet und zum Leben widerbelebt hast ;)

    Ich wünsche Dir ein schönes WE
    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, wegwerfen muss ja nicht sein :D Und so hatten alle noch etwas davon ;)

      Löschen
  16. So. Jetzt lasse ich die Bananen extra lange liegen, damit sie schön dunkel werden ;-) Ich muss dringend öfter backen!!!!

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Sandra,
    ich habe deinen Brownie schon ein paar Mal gebacken und es hat uns allen super geschmeckt.
    Deshalb habe ich es heute auch mal gepostet.

    http://lecker-mit-gerim.blogspot.de/2014/11/bananen-brownie-schokolade-und-banane.html

    Ich bedanke mich für das köstliche Rezept.

    Liebe Grüße
    Geri

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich sehr Geri! Für mich einfach eine der besten Bananen-Verwertung überhaupt :D

      Löschen

Es gibt Dinge die man nicht kaufen kann, wie einen Kommentar der von Herzen kommt. Ich möchte DANKE sagen, dass Du Dir die Zeit dafür nimmst ♥

Hinweis: Kommentare die Links zu kommerziellen Webseiten enthalten, die in keinerlei Bezug zum Post stehen, werden gelöscht! Dieser Blog ist keine kostenlose Werbeplattform.