blogroll

Karamell-Haferflocken-Cookies

13. Januar 2014

Ich gehe mal davon aus, dass die Schoko-Karamell-Cookies aus 2012 auch 2013 in der Weihnachtszeit gebacken wurden und gut angekommen sind - den Platz 2 der Suchbegriffe im letzten Quartal 2013 auf dem Blog ist "Werthers Karamell", dicht gefolgt von Jamie Olivers Steak-Sandwich.  Ebenfalls in den Top 10 sind "Torte dekorieren" und "Schokoladenkuchen", aber auch "Chicorée" und "Puntarelle".

Und warum ich Euch das erzähle? Kitty Wu und Steffen von Feed me up before you gogo haben zum 2. Bloggeburtstag (Herzlichen Glückwunsch) das Blog-Event "Blogg den Suchbegriff" gestartet.

Blog-Event - Blogg den Suchbegriff (Verlängert bis zum 15. Januar 2014)

Die monatlichen bzw. wöchentlichen Suchbegriffe sind da schon etwas interessanter. Wir hätten da z. B. "Kitchen Aid Pistazie" - neee, die findet Ihr hier nicht, ich habe doch den Kong! Auch gesucht wird nach "Apfel Kartoffel Suppe" oder "Cookies backen" - da seid Ihr hier goldrichtig. Ganz nett ist "Jamie Oliver gebratener Chikree" - gemeint ist Chicorée... Und schön finde ich auch "Tortenverzierung Garten" oder "Erdnuss Brokkoli Ravioli".


Ich habe mich mal wieder für Cookies entschieden, natürlich mit Karamell. Die Haferflocken geben den Cookies noch etwas Biss. Wer Karamell mag, wird diese Cookies lieben! Ich hatte sowohl die "normalen" Karamell-Bonbons, als auch welche, die mit Schokolade umhüllt waren. Das Rezept ergibt etwas 30 Cookies.


Karamell-Haferflocken-Cookies


Karamell-Haferflocken-Cookies

Zutaten für ca. 30 Stück:
90 gr weiche Karamellbonbons
125 gr Butter
80 gr Zucker, braun
1 TL Vanille-Extrakt
Prise Salz
2 Eier
250 gr Weizenmehl, Typ 405
50 gr zarte Haferflocken

Zubereitung:
Den Backofen auf 175 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.

Die Karamellbonbons grob hacken. Nun Butter, Zucker, Vanille-Extrakt und Salz gut verrühren. Die Eier einzeln zufügen und unterrühren, dann Mehl und Haferflocken auf 2-3 mal unterrühren. Zum Schluss die gehackten Karamellbonbons unterheben.

Mit 2 Esslöffeln oder dem Eisportionierer Kugeln (Ø 3cm) auf die Backbleche verteilen. Die Kugeln mit einem bemehlten Glasboden oder der Hand etwas flach drücken. Die Bleche nacheinander für etwa 10-12 min. auf der mittleren Schiene backen. Aus dem Ofen nehmen, kurz (1-2 min.) auf dem Blech abkühlen lassen, dann auf Gittern komplett auskühlen lassen. 

Karamell-Haferflocken-Cookies

Lasst es Euch schmecken !


Kommentare:

  1. ohoh, das sieht aber gefährlich lecker aus. Wir arbgerade noch daran, die letzten Plätzchen zu vernichten und jetzt postest du so ein Rezept...

    Liebe Grüße,
    Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir hatten zum Jahreswechsel alle aufgebraucht bzw. an Weihnachten schon viele verschenkt. Und Cookies gehen bei mir ja eh immer - leider ;)

      Löschen
  2. Das ist aber eine mächtig fiese Kombination, knusprige Haferflocken und schmelzendes Karamell. ;-) Super Idee! Aber die werde ich nach der ultimativen Schokoladenoverkilltorte erstmal nicht backen, so langsam sedimentiert der Zucker auf den Hüften...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da habe ich den Vorteil, dass ich kein großer Fan von Karamell bin! Die Arbeitskollegen naschen gerade schon ordentlich :) Aber so ein Stück Schokoladentorte - da würde ich nicht nein sagen...

      Löschen
  3. Karamell, so was Feines.... und mit den Bonbons macht das ja gar keine Arbeit.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt, danke Bonbons ist das Rezept nicht aufwendig. Habe mir in der Firma ein paar mitgenommen und sie später mit den Cookies wieder zurück gebracht ;)

      Löschen
  4. Sich für Cookies zu entscheiden, ist immer eine gute Wahl! Und mit dieser leckeren Sorte liegst du bei uns mehr als richtig. Die werden definitiv ausprobiert! :) Vielen Dank für deinen leckeren Beitrag zu unserem Blog-Event!
    LG
    Sabrina & Steffen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich ♡ Cookies - ich hatte garkeine andere Wahl ;)
      Bin schon auf die Zusammenfassung gespannt, das wird sehr unterhaltsam werden :D

      Löschen
  5. Der Suchbegriff "Erdnuss Brokkoli Ravioli" erinnert mich sehr an meine verzweifelten Versuche, mit einer Hand voll vorhandener Lebensmittel irgendein brauchbares Rezept zu finden. ;)

    Du bist wirklich die Keks-Kaiserin! Was du in den letzten Monaten an Keks- bzw. Cookie-Rezepten gepostet hast, ist unglaublich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da mache ich auch öfters so :) Ich könnte mir durchaus ein paar Ravioli mit Brokkoli-Füllung und einer Erdnuss-Sacue dazu vorstellen *g*

      Die Cookies haben mir es irgendwie angetan... Ich sag besser nicht, was ich am Samstag gemacht habe o.O

      Löschen
  6. Habe mir das Rezept direkt ausgedruckt... Junge Junge klingt das lecker! Ich habe alles daheim und werde heute Abend direkt mal loslegen <3

    Liebste Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
  7. Oh, die sehen aber köstlich aus mit dem Karamell! Reichst du mir ganz schnell eines rüber?

    AntwortenLöschen
  8. Deine Cookies sehen wie immer super lecker aus. Und dann noch mit Karamell!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Die hätte ich wahrscheinlich als Anti-Karamell-Mensch nicht gebacken, aber dem Event sei Dank... :)

      Löschen
  9. Mjam, auf Karamellkekse steh ich auch sehr :) Immer her damit!
    LG
    Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne doch, ein paar sind noch da, die Arbeitskollegen haben noch nicht alles aufgegessen :)

      Löschen
  10. Die sehen ja wunderbar aus... Kekse mit Haferflocken mag ich eh und Karamell sowieso (gibt es eigentlich jemanden, der keines mag???), die merke ich mir mal vor :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Haferflocken mag ich auch sehr in Cookies/Keksen. Die Salz-Karamell-Pralinen fand ich gut, aber sonst bitte kein Karamell... ;)

      Löschen
  11. Hallo Sandra, gute Idee mit den Cookies! In meine sind alle Reste vom Weihnachtsteller gewandert. Gebrannte Mandeln, Krokant und ganz viel Schokolade...gut, dass da noch ein paar gesunde Haferflocken drin sind:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Deine Cookies sehen super aus, habe ich mir gleich angeschaut :D

      Löschen
  12. Die sehen so lecker aus - ich könnte sofort einen (oder auch mehrere) vernaschen!

    AntwortenLöschen

Es gibt Dinge die man nicht kaufen kann, wie einen Kommentar der von Herzen kommt. Ich möchte DANKE sagen, dass Du Dir die Zeit dafür nimmst ♥

Hinweis: Kommentare die Links zu kommerziellen Webseiten enthalten, die in keinerlei Bezug zum Post stehen, werden gelöscht! Dieser Blog ist keine kostenlose Werbeplattform.