blogroll

Kefir-Walnuss-Brot

17. Januar 2014

Während ich es beim letzten BBD doch relativ einfach hatte, musste ich diesmal dafür umso mehr überlegen. Der aktuelle BBD #64 vom Kochtopf findet bei ninivepisces statt und sie sucht:
Backt ein Gebäck auf Basis von Hefeteig, Sauerteig oder damit Verwandtes, in das ihr irgendeiner Weise Eiweiß, also Proteine reinbringt. 

Ich hatte schon länger ein Walnuss-Brot von Micha auf der ToDo-Liste. Eine gute Gelegenheit, denn Walnüsse enthalten zwischen 13-14 gr Eiweiß je 100 gr, das ist schon eine Menge. Statt Wasser habe ich noch Kefir verwendet, der war gerade im Kühlschrank. Mit gerade mal 3,4 gr Eiweiß je 100 gr sicherlich keine Eiweißbombe, aber mehr Eiweiß, als Wasser ;) Das Brot kommt insgesamt auf etwa 23 gr Eiweiß, ohne das Eiweiß, das noch im Mehl enthalten ist. Ich hoffe, dass das für Ninive ausreichend ist. Ich hätte auch noch ein Rezept für ein Eiweiß-Brot, für mich ist das allerdings kein Brot mehr...

Kefir-Walnuss-Brot

Zur Abwechslung wurde das Brot hier ohne Topf gebacken - ich kann es noch, wer hätte es gedacht ;)

Das Brot schmeckt uns sehr gut. Eigentlich bin ich kein Fan von Nüssen im Brot, aber durch das Einweichen sind sie nicht zu fest. Man muss sie natürlich nicht überbrühen, sie können auch so ins Brot. Die Kruste ist knusprig-krachend und die Krume ist schön weich, hat ein schöne Porung.

Kefir-Walnuss-Brot


Kefir-Walnuss-Brot

Zutaten für den Sauerteig:
110 gr Weizenmehl, Typ 1050
110 gr Kefir, Zimmertemperatur
10 gr Sauerteig (Anstellgut)

Zubereitung:
Alle Zutaten in einer Schüssel miteinander verrühren und abgedeckt bei Zimmertemperatur für 12-18 Std. gären lassen.


Zutaten für das Mehl-Brühstück:
40 gr Einkornvollkornmehl
105 gr Wasser, kochend

Zubereitung:
Alle Zutaten in einer Schüssel miteinander verrühren und abgedeckt für mindestens 2 Std. quellen lassen.


Zutaten für das Walnuss-Brühstück:
100 gr Walnüsse
50 gr Wasser, kochend

Zubereitung:
Die Walnüsse klein hacken und in einer Pfanne ohne Fett rösten. Die noch heißen Walnüsse in eine Schüssel geben und mit kochendem Wasser übergießen, für mindestens 1 Std. quellen lassen. Das Wasser dann abgießen, nicht mit in den Teig geben!


Zutaten Hauptteig:
Sauerteig
Mehl-Brühstück
150 gr Weizenmehl, Typ 550
150 gr Weizenmehl, Typ 1050
160 gr Kefir, Zimmertemperatur
50 gr Einkornvollkornmehl
1 EL Walnussöl
10 gr Salz
Walnuss-Brühstück

Zubereitung:
Die Weizenmehle zusammen mit dem Mehl-Brüstück, Sauerteig und Kefir vermengen und 30 min. vorquellen lassen. Nun das Einkornvollkornmehl, Walnussöl und Salz zufügen und den Teig für etwa 10 min. kneten. Am Ende der Zeit die Walnüsse zufügen und kurz unterkneten. Die Schüssel abdecken und bei Zimmertemperatur für etwa 2 Std. gehen lassen, dabei 2x das Brot falten.

Den Teig jetzt zu einem Laib formen und in ein Gärkörbchen geben, Schluss nach unten. Nochmals für 1,5 Std gehen lassen, bis sich das Volumen fast verdoppelt hat.

Den Backofen rechtzeitig mit Backstein oder Blech auf 240°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Kurz bevor der Laib in den Ofen kommt eine große Auflaufform mit Wasser füllen und mittig  auf den Ofenboden stellen. Der Laib dann vorsichtig auf das Blech bzw. den Stein stürzen und für 15 min. backen. Jetzt die Temperatur auf 210°C senken und das Brot für 35-40 min. weiter backen. Den Ofen ausstellen und für eine knusprige Krusten noch 5-10 min. bei leicht geöffneter Ofentür im Ofen lassen. Ansonsten direkt herausnehmen. Auf einem Gitter auskühlen lassen.

Kefir-Walnuss-Brot

Viel Spaß beim Backen !

Kefir-Walnuss-Brot


Und ein weiterer Beitrag fürs YeastSpotting,
dort werden Rezepte für Brote & Brötchen gesammelt und wöchentlich zusammen gefasst. 

Schaut doch mal vorbei, es ist schon eine riesige Rezeptesammlung vorhanden!



Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Sandra,
    schade, daß ich grad gefrühstückt habe, davon würde ich mir gern jetzt eine Scheibe abschneiden!
    Danke für das tolle Rezept, das werd ich mir mal notieren!
    Ich wünsch Dir einen schönen Tag und einen guten Start ins Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich sehr! Und falls Du willst, kannst Du gerne 1-2 Scheiben fürs Mittag- oder Abendessen haben ;)
      Dir auch einen schönen Tag noch und ein noch besseres Wochenende!

      Löschen
  2. Vielen Dank, liebe Sandra- ich liebe Walnüsse im Brot und du hast ganz recht, Kefir hat mehr Proteine als Wasser.... die reinen Eiweißbrote ganz ohne Mehl überzeugen mich auch nicht mit ihren Brot-Qualitäten.... Sehr schön geworden!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gerne liebe Ninive! Freut mich, dass es Dir gefällt ♡
      Vielleicht kommt noch eins, mal schauen, was ich die Tage noch so backe ;)

      Löschen
  3. Klasse! Sauerteig mit Milchprodukten habe ich noch nie angesetzt; muss ich mal versuchen. Und mit Walnüssen kriegt man mich ohnehin immer.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich dachte auch, einen Versuch ist es mal Wert und hat ja auch geklappt :)
      Kann ich nur empfehlen, zusammen mit den Walnüssen war es sehr lecker.

      Löschen
  4. Warum solltest du auch nicht mehr ohne Topf backen können? ;-)
    Was für ein wunderschönes Brot! Mit den Nüssen sehe ich das ähnlich, die muss ich auch nicht unbedingt im Brot haben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, man übernimmt ja dann gerne die "Faulheit" und mit Schwaden & Co. hatte ich es eh nie so... Also durch das Überbrühen waren die Nüsse wirklich sehr weich und nicht groß auffällig. Hat mir so gut gefallen, dass es demnächst noch mal eins mit Nüssen geben wird :)

      Löschen
  5. Das ist also das Geheimnis mit den Nüssen, dass man sie einweicht! Ich hab natürlich auch schon Brot mit Nüssen gegessen, allerdings waren die ein klein wenig hart ... ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, so ging es mir bisher auch. Und manchmal steht man ja schon auf der Leitung... Körner habe ich die ganze Zeit schon eingeweicht, kam aber nicht auf die Idee, das bei den Nüssen auch zu machen *mit-der-Hand-auf-die-Stirn-klopf*

      Löschen
  6. Ohhhh, langsam weiß man gar nicht mehr welches Brot man backen soll. Es gibt so viele tolle Rezepte. Deins muss ich auch bald ausprobieren. Man kann das Brot bestimmt auch im Topf backen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, so geht es mir auch! Überall so viele tolle Brote :D
      Bei mir hat sich schon ein kleiner ToDo-Berg angesammelt ;)
      Und klar, das Brot kann man ohne Probleme auch im Topf backen. Ich ändere da auch keine Temperaturen oder Zeit, sondern backe sie komplett im Topf mit geschlossenem Deckel - klappt super.

      Löschen
  7. Ich liebe Walnüsse im Brot, leider meine bessere Hälfte nicht so besonders. Aber dein Brot sieht wirklich zum Reinbeißen aus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir waren bisher beide keine Fans von Nüssen im Brot, aber das hier hat uns überzeugt! Und wie gesagt, durch das Überbrühen sind die Nüsse weich :)

      Löschen
  8. Liebe Sandra,

    bei dem Anblick muss ich schon wieder sabbern! Dein Bild ist fabelhaft, dein Brot sieht bombastisch aus. Wann schulst du eigentlich um als Bäcker um dich darin selbstständig zu machen?

    Liebe Grüße, Froilein Pink

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön!

      Haha, das wäre ein Traum. Wobei, wenn ich es mir genau überlege - sobald es zum Beruf wird, vergeht bestimmt auch schnell der Spaß...

      Löschen
  9. Das klingt wieder mal total lecker! Ich würde es gern nachmachen, aber Rezepte mit Anstellgut schrecken mich immer ab:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ging mir am Anfang auch so, einfach nur mal trauen! Ist wirklch garnicht so schwierig, wie es erscheinen mag - ehrlich! :D

      Löschen
  10. Sehr schönes Brot! Ich bin ein grosser Freund von Nüssen im Brot, brauche sie aber nicht extra einzuweichen, weil ich meine Teige ja meistens über Nacht im Kühlschrank gehen lasse, und die Nüsse dann sowieso weich werden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Ich hatte bisher nur Rezept, wo sie sehr spät in den Teig kamen. Werde das mit Deiner Variante mal versuchen :D

      Löschen
  11. Wie immer bei dir ist das Brot perfekt....
    Brot mit Nüssen wird vorgemerkt ;-) Ich habe da eine kleine Eingemeinde, die Nussbrot liebt...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Und hier geht auch mal was in die Hosen, so ist das nicht ;)

      Löschen

Es gibt Dinge die man nicht kaufen kann, wie einen Kommentar der von Herzen kommt. Ich möchte DANKE sagen, dass Du Dir die Zeit dafür nimmst ♥

Hinweis: Kommentare die Links zu kommerziellen Webseiten enthalten, die in keinerlei Bezug zum Post stehen, werden gelöscht! Dieser Blog ist keine kostenlose Werbeplattform.