blogroll

Langweilig is(s)t anders - Happy Birthday mit dem Kult-Marmorkuchen

17. März 2015

Happy Birthday

Vor genau heute einem Jahr ging der erste Beitrag unserer Rettungstruppe online. Seit dem sind schon einige weitere Aktionen gefolgt und die Zeit vergeht, wie im Flug. Susi & Sina - eine großartig Idee war das! Es macht immer wieder Spaß.

Für die Geburtstagsrettung haben wir uns (die Gruppe umfasst mittlerweile 35 Personen) auf alles rund um die Geburtstagstafel geeinigt. Also weg mit den kleinen Yes-Törtchen und her mit den Kuchen, Torten & Co.


Der Kult-Marmorkuchen

Beste Gelegenheit für den Kult-Marmorkuchen! Schon länger geistert er durch die Blogs, seit nun mehr 6 Jahren!

Seit er mir vor fast zwei Jahren bei Zorra vom Kochtopf und Melanie von Pimpimella begegnet ist, gibt es keinen anderen mehr bei uns. Er ist wirklich schön saftig und feucht, viel mehr brauche ich auch garnicht dazu sagen, er wurde überall schon in den höchsten Töne gelobt. Bei Zorra findet Ihr auch eine Auflistung sämtlicher Blogs, die er schon durchwandert hat.

Heute, jetzt und hier - nur für IHN

Ja, jetzt wird er hier auch noch veröffentlicht. Ständig verlangt ER nach diesem Marmorkuchen und das spart mir die Suche in den anderen Blogs - nicht das ich da nicht gerne vorbei schaue!

Wie Zorra schon, habe auch ich die Mengen runter gerechnet, passt so wunderbar für den 2-Personen-Haushalt. Als Form habe ich eine Kuchenform mit Ø 18cm verwendet, die ich im letzten Jahr bei Ofenkiefer gewonnen habe - Danke noch an dieser Stelle!

Und ja, da ist ordentlich Schokolade drauf, aber das muss auch so! Zumindest bei uns ...

Marmorkuchen, der Beste!


Kult-Marmorkuchen


Zutaten:
150 gr Zucker
150 gr Butter, weich
3 Eier
90 ml Sahne
180 gr Weizenmehl, Typ 405
0,5 TL Backpulver
Prise Salz
120 gr Schokolade (ich: Zartbitter 60%)
1 EL Rum
etwas Vanillemark
evtl. Puderzucker oder Schokolade zum Überziehen

Zubereitung:
Den Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen und die Form buttern/mehlen. Die Hälfte der Schokolade schmelzen. Die andere Hälfte hacken.

Die Butter mit dem Zucker schaumig rühren, dann die Eier nacheinander unterrühren. Nun die Sahne zufügen und unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver und Salz vermengen, ebenfalls unterrühren. Den Teig halbieren und unter eine Hälfte die geschmolzene und gehackte Schokolade rühren. In die zweite Hälfte des Teige mit Rum und Vanille unterrühren. Beides nun abwechselnd in die Backform geben, mit einer Gabel für die Marmorierung durchziehen. Die Form in den Ofen geben, mittlere Schiene und für etwa 50 min. backen, Stäbchenprobe machen.

Wer möchte kann den Kuchen nach dem Abkühlen mit Puderzucker bestäuben oder mit Schokolade überziehen. 

Marmorkuchen, der Beste!

Lasst es Euch schmecken!


Und hier gibt es weitere Kuchen, Torten, Cupcakes und vieles mehr:

Ulrike von Küchenlatein
Sina, die Giftigblonde
Andy von lieber lecker
Susi, die Turbohausfrau
Barbara von der Spielwiese
Susanne von Magentratzerl
Andrea von our food creations
Friederike vom Fliederbaum
Zorra von 1x umrühren bitte aka Kochtopf
Yuschka, the Sugarprincess
Heike von kebo homing
Anikó von Paprika meets Kardamom
Karin von Conjas Eck
Rike von genial-lecker
Irene von der Widmatt






.

Kommentare:

  1. Ja, Marmorkuchen ist auch ein Geburtstagskuchenklassiker, sieht sehr schön schokoladig aus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir! Als Kind war das mein liebster Kuchen zum Geburtstag :)

      Löschen
  2. Lecker! Ich hätte jetzt gern ein Stück zu meinem morgendlichen Latte... ;)
    VLG, Yushka

    AntwortenLöschen
  3. Oh, Sandra, bei Dir wurde ich zum Mann ;-)
    Also den besten macht meine Mama, sag ich jetzt mal so, aber das Rezept probiere ich aus und mache den Vergleich... ein Klassiker der immer geht.
    Liebe Grüße Kebo (Heike)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir! Und egal ob Männlein oder Weiblein, Du bekommst auf alle Fälle ein Stück!

      Löschen
  4. der beste Marmorkuchen ever! Auch hier zum Standart Rezept für den gemischten Gabelkuchen ( der Junior bestellt den so ;) ). Der darf auch in keinem Archiv fehlen und die Idee mit der kleinen runden Form ist doch toll, das wäre für uns 5 auch ideal ohne Tage noch essen zu müssen (dürfen...)
    Liebs Grüessli
    Irene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, für den 5 Personen-Haushalt wäre die Form auch gut, da hat jeder 1-2 Stücke und dann ist der Kuchen schon aufgebraucht. Findet der Junior dann aber sicherlich nicht so gut ;)

      Löschen
  5. Wieso machst Du einen sooo kleinen Kuchen, wo ich den doch sooo liebe? ;-)
    Liebe Grüsse aus Zürich,
    Andy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn ich das vorher gewußt hätte ...
      Beim nächsten Mal dann!

      Löschen
  6. Marmorkuchen mit Schoko oben drauf habe ich noch nie gegessen, aber das kann ich mir sehr gut vorstellen! Danke, dass du gerade diesen Kuchen rettest, sonst wäre mir der glatt entgangen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kommt bei Euch nur (Achtung, ich hab aufgepasst) Staubzucker (nicht Puderzucker) drauf?
      Gibt es hier auch, aber alternativ auch mit Schokolade. Das ist einfach am besten, auf die paar Kalorien mehr kommt es ja dann auch nicht mehr an ;)

      Löschen
  7. Marmorkuchen ist allerdings Kult! Bei einem Bekannten von mir gibt es immer welchen, der in einer Kranzform gebacken wird und wo der dunkle Teig so in den hellen gegossen ist, dass er ein Ohm-Zeichen ergibt... irgendwie kriegt der das jedes Mal hin :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, mit Marmorkuchen kann man ja ganz wunderbare Muster zaubern. Gibt ja auch den kultigen Zebrakuchen :D

      Löschen
  8. Ja, der ist wirklich Kult. Kein Wunder der schmeckt auch wirklich Klasse. Wobei dein Kokos-Marmorkuchen essen wir auch sehr gerne.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn der Kokos-Marmorkuchen kein Kokos hätte ;) Wobei Kokosmilch geht, aber Kokosflocken gehen nicht wirklich an mich...

      Löschen
  9. Der Marmorkuchen! Den muss ich auch noch backen. Ich glaube, ich muss am Wochenende Lose ziehen, ich kann mich langsam nicht mehr entscheiden, was ich zuerst ausprobieren soll.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das geht mir auch immer so, ein Wahnsinn! Wir sollten nicht mehr arbeiten und nur noch backen & kochen :)

      Und leg gleich zwei Lose für den Marmorkuchen in den Lostopf, sicherheitshalber ;)

      Löschen
  10. Ich liebe Mamorkuchen und habe auch schon ewig keinen mehr gemacht. HUNGER!!! ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann aber mal ran :D
      Ich würde Dir ja ein Stückchen rüberschieben, aber da teilt der Italiener nur sehr ungern ;)

      Löschen
  11. Endlich kriege ich den auch mal zu Gesicht, der wird bestimmt nachgebacken!

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Sandra,
    genau SO muß ein Marmorkuchen sein! Und mit VIEL Schoki drumherum!
    Hmmm, jetzt hab ich Lust zu backen!
    Ich wünsch Dir noch einen wunderschönen Nachmittag und Abend!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wunderbar, noch ein Schoko-Liebhaber :D Wer braucht schon Purderzucker auf dem Kuchen ?!

      Dir auch einen schönen Tag ♥

      Löschen
  13. Marmorkuchen mit Schoki drauf kenne ich auch nicht und der Hype um dieses Rezept ist mir auch entgangen..'wein' Gut das du das gerettet hast, Sandra, kommt auchauf meine Nachbackliste,..hm und mein Mann und die Kids würden mich lieben wenn ich den mit Schoki obendrauf machen täte..hehe
    lg. Sina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der ursprüngliche Hype ist auch gute 5-6 Jahre her, aber er lebt immer mal wieder jurz auf - zu Recht :)

      Und auf alle Fälle mal mit Schokolade drauf probieren!

      Löschen
  14. Oh danke für das Rezept in kleiner Form! Auch mein Kindheitsklassiker, danke für meinen Lieblingskuchen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, den haben und lieben auch noch alle Kinder :D

      Löschen
  15. als ich als kleiner stöpsel gefragt wurde welchen kuchen ich denn haben möchte, habe ich mir immer "mammakuchen" gewünscht. maRmorkuchen war irgendwie noch etwas zu schwer auszusprechen. ;-)
    deiner schaut schön saftig-schokoladig aus.
    lg jüf

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, aber solange Du das richtige bekommen hast...
      Aber ich hatte auch so meine Sprachproblem in der Kindheit. Das macht es immer so schön für die Erwachsenen :)

      Löschen
  16. Marmorkuchen ist und bleibt ein Muss auf der Kaffeetafel.
    Ich backe ihn zwar gar nicht so oft, aber ab und an darf dieser Oldie but Goldie einfach nicht fehlen.
    Und jetzt freue ich mich, dass du mich daran erinnert hast, ganz bald mal wieder einen Marmorkuchen zu backen :)
    Liebe Grüße, Mia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne doch! Ich werde hier regelmäßig daran erinnert, der Mann liebt ihn einfach :D

      Löschen

Es gibt Dinge die man nicht kaufen kann, wie einen Kommentar der von Herzen kommt. Ich möchte DANKE sagen, dass Du Dir die Zeit dafür nimmst ♥

Hinweis: Kommentare die Links zu kommerziellen Webseiten enthalten, die in keinerlei Bezug zum Post stehen, werden gelöscht! Dieser Blog ist keine kostenlose Werbeplattform.