blogroll

Synchronbacken #7 - das Rezept

14. November 2015

Synchronbacken #7

Es ist wieder soweit - am kommenden Wochenende geht Synchronbacken mit Zorra vom Kochtopf, mir und natürlich Euch in die 7. Runde. Und heute gibt es endlich das Rezept.


Es wird, wie soll es anders sein, weihnachtlich - wir backen Thüringer Weihnachtsstollen nach Bäcker Süpke! Das Rezept findet Ihr im obigen Link oder unten am Ende des Post, runtergerechnet auf einen Stollen á 400 gr.

Zorra und ich werden am Samstag (21.11.2015) starten. Es werden die Sultaninen und Mandeln eingeweicht bzw. überbrüht. Sonntag Vormittag (22.11.2015) wird dann der Vor-/Hauptteig hergestellt und der Stollen gebacken. Zorra und ich werden voraussichtlich gegen 9 Uhr starten.



Der Zeitplan ist nicht fest, Ihr könnt nach Belieben beginnen. Wichtig ist nur, es wird am Sonntag gemeinsam gebacken. Ihr könnt das Rezept verändern, heißt Zutaten wie Zitronat, Mandeln & Co austauschen. Ein Stollen an sich sollten aberam Ende dabei raus kommen . Das Austauschen von Mehl ist natürlich erlaubt. Wer keine Lactose verträgt oder vegan backen möchte, kann natürlich auch Milch und Butter ersetzen/austauschen.
 

Allgemeines

Egal ob Anfänger oder Profi, wir freuen uns über alle, die an der Aktion teilnehmen. Es handelt sich hier nicht um einen Wettbewerb, sondern einfach um ein gleichzeitiges, gemeinsames backen. Wir tauschen uns live über die Social Media Kanäle (FB, G+, Twitter, Instagram, etc) mit dem Hashtag #synchronbacken aus und können so untereinander verfolgen, wie es bei den anderen aussieht. Und auch ohne Social Media könnt Ihr gerne teilnehmen.

Am Mittwoch (25.11.) folgt dann ein abschließender Post, in unseren und gerne auch Euren Blogs.

Damit es für Zorra und mich einfacher wird, bitten wir alle Teilnehmer darum, sich bis Dienstag 12 Uhr bei Zorra in das entsprechende Formular einzutragen. So geht niemand vergessen. Es wäre schön, wenn Ihr ebenfalls auf alle anderen Teilnehmer verlinkt. Einfach im Fragebogen Eure Emailadresse vermerken, ich sende Euch dann eine Übersicht per Email zu.

Wer noch Fragen zur Aktion hat, kann diese gerne im Kommentar hinterlassen oder sich bei Zorra vom Kochtopf oder mir per Email melden.

Bis Samstag!


Thüringer Weihnachtsstollen

reicht für: 1 Stollen á 400 gr

Weihnachtsstollen nach Thrünger Art, der den Mindestanforderungen des Schutzverbandes entspricht


Zutaten

  • 287,5 gr Weizenmehl, Typ 405
  • 62,5 ml Milch, kühler als Raumtemperatur
  • 21 gr Hefe, frisch
  • 142,5 gr Butter, weich
  • 42,5 gr Zucker, weiß
  • 3 gr Salz
  • 22,5 gr Zitronat
  • 20 gr Orangeat
  • 34 gr Mandeln, gehackt
  • 175 gr Sultaninen
  • 15 ml Rum
  • 1 gr Stollengewürz
  • Vanille
  • Zitronenschale
  • Butter/Puderzucker zum Bestreichen/Bestäuben nach dem Backen


Zubereitung

  1. Am Samstag die Sultaninen waschen, abtropfen lassen und dann in eine verschließbare Schüssel/Box geben, Rum zufügen, Box verschliessen und über Nacht einweichen lassen.
    Die gehackten Mandeln mit heißen Wasser übergießen, abschütten und über Nacht im Sieb lassen.
  2. Am Sonntag das Mehl in eine Schüssel geben, in der Mitte eine Mulde machen und die Hefe hinein bröseln. Die kalte Milch zufügen und mit der Hand oder einem Kochlöffel verrühren, dann 3-4 EL des Mehls zufügen und zu einem weichen Teig verrühren. Den kleinen Vorteig mit etwas Mehl abdecken, die Schüssel abdecken und für 30-90 min gehen lassen. Das Hefestück sollte schön auf gehen.
  3. Nun Butter, Salz, Zucker und Gewürze mit der Maschine / dem Mixer gut verrühren. Die Buttermasse zum Vorteig geben und alles zu einem glatten Teig verrühren. Den Teig abgedeckt für 30 min. gehen lassen. 
  4. Den Backofen rechtzeitig auf 200°C Umluft vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen.
  5. In den Teig nun die Früchte und Mandeln vorsichtig unterkneten, bis alles gleichmässig verteilt ist, dann für 5 min. ruhen lassen.
  6. Nun den Teig rundwirken, kurz entspannen lassen und dann zu einem Stollen formen. Den Stollen auf das Backblech geben, mit Wasser abstreichen und in den Ofen schieben oder schwaden. Die Temperatur des Ofens sofort auf 180°C reduzieren.
  7. Den Stollen für 55 min backen, immer mal schauen, dass er nicht zu dunkel wird. Nach dem Backen den Stollen mit flüssiger Butter abstreichen und dick mit Puderzucker bestäuben. Den Stollen bis zum nächsten Tag auf dem Blech ruhen lassen, dann in Alu-Folie verpacken und für etwa 2 Wochen ruhen lassen (oder direkt mal probieren).
.

Kommentare:

  1. na, das könnte ja direkt was für mich sein- ich gehe mal in mich.

    AntwortenLöschen
  2. ich habe letzte woche schon den ersten gebacken und heute angeschnitten. mhhhhh!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit der Weihnachtsbäckerei habe ich schon begonnen, aber noch keinen Stollen gebacken :D Aber bald ;)

      Löschen
  3. hihi, ich freu mich schon - das wird hier in kanada eine mitternächtliche backaktion ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Die Menge reicht für einen Stollen von 800g oder zwei von 400g

    AntwortenLöschen
  5. Hat viel Spaß gemacht....ganze 2 sind es geworden...
    Bin schon gespannt...
    LG
    Dagmar

    AntwortenLöschen

Es gibt Dinge die man nicht kaufen kann, wie einen Kommentar der von Herzen kommt. Ich möchte DANKE sagen, dass Du Dir die Zeit dafür nimmst ♥

Hinweis: Kommentare die Links zu kommerziellen Webseiten enthalten, die in keinerlei Bezug zum Post stehen, werden gelöscht! Dieser Blog ist keine kostenlose Werbeplattform.