blogroll

Synchronbacken #13 - mein Rezept

18. November 2016

Synchronbacken - Runde 13

Letzten Sonntag war es soweit - Synchronbacken ging in Runde 13!  
Das Rezept stammt diesmal vom Brotdoc und ist für Brötchen, wobei man natürlich aus diesem Teig allerlei zaubern kann, wie Ihr bei den Teilnehmern sehen könnt.




Hier gab es das halbe Rezept, das für etwa 10 Brötchen reicht. Wenn man die Brötchen nicht komplett fertig backt, kann man sie auch wunderbar einfrieren. Werde ich beim nächsten Mal machen.  

Geschmeckt haben sie sehr gut, auch wenn ich sie zu deftigem Belag bevorzugen würde. Durch die Samen und das Vollkornmehl sind sie sehr kräftig im Geschmack.



Dinkel-Haferle

Dinkel-Haferls

reicht für: ca. 10 Brötchen
kernig-kräftige Brötchen, nicht nur fürs Frühstück.


Zutaten für den Vorteig

  • 100 gr Dinkelvollkornmehl
  • 55 gr Hafer-Kleie
  • 155 gr Wasser
  • Prise Trockenhefe

Zubereitung

  1. Alle Zutaten miteinander verrühren und abgedeckt bei Zimmertemperatur für etwa 12 Std. gehen lassen.


Zutaten für den Hauptteig

  • Vorteig
  • 300 gr Dinkelmehl, Typ 630
  • 45 gr Dinkelvollkornmehl + 3 EL
  • 195 gr Wasser
  • 25 gr Leinsamenschrot
  • 10 gr Sesam
  • 10 gr Mohn
  • 10 gr Salz
  • 10 gr Olivenöl
  • 2 gr Trockenhefe
  • Hafer-Kleie zum Wälzen

Zubereitung

  1. Alle Zutaten außer Salz, Olivenöl und Hefe in der Küchenmaschine für etwa 2 min. miteinander verkneten, bis ein weicher Teig entsteht. Die Schüssel abdecken und für 20 min. wirken lassen.
  2. Nun Salz, Olivenöl und Hefe in die Schüssel zum Teig geben und alles für etwa 6 min in der Küchenmaschine verkneten. Den Teig jetzt 45 min abgedeckt beim Zimmertemperatur gehen lassen.
  3. Aus dem Teig Teiglinge á ca. 100 gr bilden, rund schleifen, befeuchten und bei Bedarf in Kleie wenden. Auf mit Backpapier belegtes Blech geben, Schluss nach oben.
  4. Die Brötchen nun abgedeckt für 12 Std im Kühlschrank gehen lassen.
  5. Den Backofen rechtzeitig auf 240°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Brötchen entweder wenden, auf ein Blech geben und einschneiden oder mit dem Schluss oben belassen. Für etwa 20 min backen, bis sie goldbraun sind.



Jetzt möchte ich wieder Danke sagen, an alle die dabei waren! Es hat, wie immer, eine Menge Spaß gemacht :)

Und hier noch die Links zu allen Teilnehmern, ein Klick lohnt sich!

Die einzelnen Posts gehen im Laufe des Tages online, falls Du eine Fehlermeldung erhälst, dann schaue doch einfach später noch mal vorbei - Danke.

Chiliblüten
auchwas
Alexa 089
evchenkocht
Dagmars Brotecke
Backen Mit Leidenschaft
Herbs & Chocolate
gourmandises végétariennes
Küchenkunstwerk 
1x umrühren bitte aka Kochtopf
Verkocht!
Katta-Kocht!
Verena Haunschmid

 .

Kommentare:

  1. Sandra, du machst mich fertig! Diese Kruste. Ich kann nicht mehr. Die sieht sooo unverschämt gut aus! <3 Und jetzt habe ich Hunger auf gute, selbstgebackene Brödels haha
    Liebe Grüße zu dir, Mia

    AntwortenLöschen
  2. Deine Brötchen sind mal wieder ein Traum....einfach großartig.

    Vielen Dank
    und lieben Gruß
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sandra,
    die sehen voll lecker aus :O)
    Hab ein zauberhaftes Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  4. Die sehen super lecker aus ich fand das Rezept toll so gabs gleich frische Frühstücksbrötchen, perfekt. Liebe Grüsse Birgit

    AntwortenLöschen
  5. Da sehen zum Anbeissen lecker aus
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Es gibt Dinge die man nicht kaufen kann, wie einen Kommentar der von Herzen kommt. Ich möchte DANKE sagen, dass Du Dir die Zeit dafür nimmst ♥

Hinweis: Kommentare die Links zu kommerziellen Webseiten enthalten, die in keinerlei Bezug zum Post stehen, werden gelöscht! Dieser Blog ist keine kostenlose Werbeplattform.