Synchronbacken #45 - Mein Schoko-Hefezopf

Es geht rund... 

nicht nur weltweit mit Corona, davon fange ich jetzt garnicht an. Nein, beim #Synchronbacken ging es diesen Monat rund - und zwar was die Auswahl des Rezepts betrifft. Es gab diesen Monat nicht nur ein Rezept, sondern 26 Rezepte zur Auswahl!!



Meine Variante

Wirklich lange habe ich überlegt, für welches Rezept ich mich entscheiden soll. Ganz kurzfristig und spontan habe ich mit für den Hefezopf entschieden. Statt Feigen kamen allerdings Schokoladen-Stücke hinein. 

Ich habe mich beim Rezept soweit an die Mengenangaben gehalten, aber Dinkelmehl verwendet. und statt Joghurt Natur habe ich Vanillejoghurt verwendet.
Und es war eine gute Entscheidung - Hefezopf gab es schon lange nicht mehr und er hat uns sehr gut geschmeckt. Bei mir weichten allerdings die Gehzeiten sehr ab. Ich musste sie teilweise verdoppeln, trotz angenehmer Temperatur in der Küche, aber nicht weiters dramatisch. Wir wurden dafür mit einem wunderbar weichen und flufüigen Hefezopf belohnt, der keine zwei Tage überlebt hat..

Schokoladen-Hefezopf

Schoko-Hefezopfreicht für ein Hefezopf
fluffig-weicher Hefezopf



Zutaten für den Vorteig

  • 75 gr Dinkelmehl, Typ 630
  • 50 gr Wasser, lauwarm
  • Prise Trockenhefe
  • 1 gr Salz

Zutaten für den Hauptteig

  • Vorteig
  • 175 gr Dinkelmehl, Typ 630
  • 125 gr Vanillejoghurt
  • 30 gr Butter, weich
  • 2 gr Trockenhefe
  • 20 gr Zucker
  • 3 gr Salz
  • 50 gr Schokoladen, gehackt

Zubereitung

  1. Für den Vorteig: Alle Zutaten für den Vorteig miteinander verkneten und abgedeckt bei Raumtemperatur ca. 4-5 Std gehen lassen, alternativ bei längerer Zeit in den Kühlschrank geben. 
  2. Für den Hauptteig: Alle Zutaten ausser der Schokoladenstücke in die Küchenmaschine geben und erst 3 min auf niedriger Stufe und anschließend 3 min auf der nächst höheren Stufe kneten. Zum Schluss noch die Schokoladenstücke kurz unterkneten. 
  3. Den Teig nun abgedeckt bei Raumtemperatur für etwa 60-90 min gehen lassen. Nach 30 min 1x falten. 
  4. Nun den Teig in drei gleich grosse Stücke teilen, in gleichlange Stränge rollen und zu einem Zopf flechten. Den Zopf nun abgedeckt für mindestens 60-90 min bei Raumtemperatur gehen lassen.
  5. Den Backofen samt Backblech rechtzeitig auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  6. Den Zopf auf das Backblech geben und für etwa 20-25 min backen. 




Jetzt noch ein Danke an alle, die teilgenommen haben. Ein Wahnsinn, wieviele Mitbäcker bei dieser Runde dabei waren! 

Die Beiträge gehen im Laufe des Tages online, falls Du bei einem der Links eine Fehlermeldung erhältst, dann  schaue doch später noch mal vorbei. 

1x umrühren bitte aka kochtopf - Sticky Buns
Backmaedchen 1967 - Schlumbergerli
Küchentraum & Purzelbaum - Tessiner Brot
Küchenmomente - Joghurtbrot mit Leinsamen
Salamico - Semolina-Olivenöl-Brötchen
Vive la Réduction! - Semolinabrot - und eine Kichererbsenvariation
Jenny is baking - Schokoladige Hot-Cross-Buns
Obers trifft Sahne - Mischbrot mit Walnüssen
Dagmar Brotecke - Bauernbrot
Teigliebe - Mischbrot mit Salatkernen
Zimtkringel - Fastenwähen
verkocht.at - Haferflockenbrot
MP Cooking - Dreikönigskuchen
Backen mit Leidenschaft - Kartoffel-Bärlauchbrot aus dem Topf
Food for Angels and Devils - Semolina-Olivenöl-Brötchen
Linal's Backhimmel - Schoko-Milchbrötchen
Cakes, Cookies and more - Zopf
Kaffeebohne - Ciabatta
Soni-Cooking with love - Maisschnecke
 Volkermampft - Einfaches Kefir-Weizentoast mit wenig Hefe
 Lecker mit Geri - Dinkel-Toastbrot mit Buttermilch
 Verena`s Blog Schöne Dinge - Pita-Tasche
 Julia´s Sweet Bakery - Kerniges Bauernbrot
 Bake my day - glutenfrei - Bauernbrot glutenfrei
 evchenkocht - Pita-Tasche
 Bei Freunden - Rosinenknoten mit Perlzucker
 Elbcusine - Chnopf-Zopf

Kommentare

  1. Schokolade und Hefezopf sind eine perfekte Kombination. Bitte einmal zu mir...

    AntwortenLöschen
  2. Genau meine Kombination ;-) . Ein tolles Ergebnis - kein Wunder, dass der nicht lange überlebt hat. Vielen Dank für die Organisation - es hat wieder eine Menge Spaß gemacht.
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  3. Ich. Liebe. Hefezopf. Mit Schoki erst recht!
    Liebe Grüße und vielen Dank für die tolle Organisation!
    Simone

    AntwortenLöschen
  4. mit schokolade ist man immer auf der gewinnerseite! :D
    ich könnte nach deinem rezept mal schokobrötchen backen...

    AntwortenLöschen
  5. Eine bessere Kombination als Hefeteig und Schokolade gibt es fast nicht ;)
    Liebe Grüße
    Caroline

    AntwortenLöschen
  6. Hefeteig und Schokolade und dann noch so fluffig, der hätte bei mir auch nicht länger wie zwei Tage überlebt.

    Liebe Grüße
    Britta

    AntwortenLöschen
  7. Wie lecker dein Zopf aussieht, das Bild verleitet sich ein Stück zu nehmen...hmm

    Lg Dagmar

    AntwortenLöschen
  8. Waaas so lange Gehzeiten. Zum Glück haben wir ja zurzeit alle genug Zeit...

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Sandra,
    das wäre ja was für unsere Kaffeetafel.
    Liebe Grüße
    Katja aka Kaffeebohne

    AntwortenLöschen
  10. Hihi! Das glaub ich, dass der köstliche Zopf gleich weg war!
    (Bei uns überlebt jegliches Brot zur Zeit nicht mal einen Tag.)
    glg, Bernadette

    AntwortenLöschen
  11. Hefezopf mit Schokostückchen wäre auch genau meins! Danke für das tolle Event wieder. Ich bin jedes Mal stolz mit dabei zu sein.

    AntwortenLöschen

Hinweis:
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.