Synchronbacken #46 - Meine Bialys

Bitte was?

Ja, Bialys waren auch für mich etwas neues! Ein jüdisches Gebäck mit Ursprung in Polen, dass mit in die USA gebracht wurde. Und so kam es, dass uns das Gebäck bei King Arthur Flour auffiel. 

Meine Variante

Wie immer, habe ich Dinkel- statt Weizenmehl verwendet. Und da ich kein großer Freund von Zwiebeln bin, habe ich mich für andere Varianten entschieden. 

Es gab zum einen Bialys mit Pesto & Käse, dann mit Pesto, Salami & Käse und auf dem Foto unten zu sehen mit süssem Senf, Cheddar und Mohn

Geschmeckt haben Sie hier groß und klein! 

Der Teig ist super einfach in der Herstellung und wunderbar im Ofen aufgegangen, so dass es fluffige "Brötchen" gab. Kommt sicherlich auch mal als Sonntagsbrötchen, ohne Einlage auf den Tisch. 

 

Bialys

Bialysreicht für: 6 Stück
fluffig-käsige Brötchen

 

 

Zutaten

  • 420 gr Dinkelmehl, Typ 630
  • 1,5 TL Salz
  • 3/4 TL Trockenhefe
  • 255 gr Wasser, lauwarm
  •  Füllung nach Wahl - hier rotes Pesto & Käse sowie süsser Senf & Cheddar 

 

Zubereitung

  1. Aus den Zutaten, mit Ausnahme der Füllung mit der Küchenmaschine einen Teig kneten, erst 2 min auf niedriger Stufe, dann etwa 6 min auf der nächst höheren Stufe. 
  2. Den Teig in eine geölte Schüssel geben, abdecken und über Nacht (bei mir 18 Std) im Kühlschrank gehen lassen.
  3. Nun den Teig aus dem Kühlschrank nehmen, in 6 gleichgroße Portionen teilen und zu Kugeln rundwirken. Die Kugeln abgedeckt für etwa 1 Std bei Zimmertemperatur gehen lassen.
  4. Den Backofen rechtzeitig auf 250°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  5. Die Kugeln nun zu Rondellen formen, wie einen Bagel, jedoch ohne Loch in der Mitte. Diese nun auf ein gefettetes Backblech setzten und die Füllung in die Mitte geben.
  6. Im Ofen für ca 10 min oder bis sie goldbraun sind backen.







Jetzt noch ein Danke an alle, die teilgenommen haben - wir freuen uns schon auf die nächste Runde, wenn es wieder heißt #synchronbackendasoriginal - dann bereits zum 47igsten Mal!
Da kommen die Nachahmer, die sich keinen eigenen Hashtag einfallen lassen, nicht mit 😏

Die Beiträge gehen im Laufe des Tages online, falls Du bei einem der Links eine Fehlermeldung erhältst, dann  schaue doch später noch mal vorbei. 


zorra von 1x umrühren bitte aka kochtopf
Britta von Backmaedchen 1967
Domeniko von Salamico
Tina von Küchenmomente
Dani von Leberkassemmel und mehr
Simone von zimtkringel
Martha von Bunte Küchenabenteuer
Amber von Kuchennymi Drzwiami
Volker von Volkermampft
Tamara von Cakes, Cookies and more
Conny von Mein wunderbares Chaos
Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum
Tanja von Miss Golosinas
Manuela von Vive la réduction!
Yvonne von Rezepttagebuch
Bettina von homemade & baked
Andrea von Aprilmädchen


Kommentare

  1. Erstmal: Danke fürs Organisieren! Ihr habt wieder ein tolles Rezept ausgesucht. Und dann: Süssr Senf, Cheddar und Mohn? Wie cool ist das denn? Muss ich unbedingt nachbasteln!
    Lieb Grüße
    Simone

    AntwortenLöschen
  2. Der Teig hat mich auch total begeistert, damit werde ich wohl auch mal Brötchen backen. Da hatten wir wieder mal ein gutes Händchen. ;-)

    AntwortenLöschen
  3. The Bialys look great! Thank You.
    For sure we will be together again more than once!

    AntwortenLöschen
  4. Du hattest mich bei "Pesto" ;-) Die sehen alle extrem gut aus... jetzt bekomm ich schon wieder hunger!
    glg, Bernadette

    AntwortenLöschen
  5. Noch so eine großartige Idee für die Füllung...oh man die Liste wird immer länger!
    Es hat wieder riesigen Spaß gemacht. Danke für die tolle Organisation und das Top-Rezept!
    Bis nächsten Monat dann...
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  6. Was für eine tolle Idee mit den verschiedenen Füllungen, dass muss ich unbedingt mal bei meinen nächsten Bialys ausprobieren. Danke für die tolle Rezeptauswahl und die Organisation.

    Bis zum nächsten Mal...
    Herzliche Grüße
    Britta

    AntwortenLöschen
  7. sehr verlockend, deine käsigen varianten. und dinkel ist immer eine gute idee =)
    danke für das tolle rezept!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da ich auf Weizen reagiere gibt es hier nur Dinkel oder auch mal Roggen, wobei Roggen alleine schlecht zum Backen ist...

      Löschen
  8. Liebe Sandra,
    das Rezept habt Ihr toll ausgesucht, das werde ich auf jeden Fall öfter backen. Dann traue ich mich auch an andere Füllungen ran!
    Herzlichst, Conny

    AntwortenLöschen
  9. Mit Käse, was für eine tolle Idee. Vielen Dank für die Rezeptauswahl. Das war ein schönes Backprojekt am Wochenende.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit Käse ist es, wie mit Bacon... Damit wird alles besser ;)

      Löschen
  10. Vielen Dank für das tolle Rezept. Echt super, was ihr immer findet. Mit Käse ist das auch eine ganz tolle Idee, die sehen zum Anbeißen aus.

    AntwortenLöschen
  11. Sehr interessant die Variante die du gemacht hast und sehen wirklich locker aus, nicht hart.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Hinweis:
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.